Jungigel mit schlappen Hinterbeinchen

    • Official Post

    Liebe Jessica,


    vielen Dank - man sieht jetzt klarer. Auffällig ist, dass Arya nach Flubenol, Droncit und Cotrim K nicht sehr gut zugenommen hat. Hättest Du Dich für eine Standardkur entschieden, würde lediglich Levamisol fehlen.


    Die Symptome: Hyperaktivität / Rennen und dann das Akippen in Apathie mit kühlem Bauch und kühlen Füßen passen 100%ig zum Darmsaugwurmbefall.


    Dass die Kotuntersuchung nichts ergibt, ist merkwürdig. War es Kotmaterial von einem oder mehreren Tagen?


    Wenn Arya Futterbrei abschluckt, wäre es trotzdem empfehlenswert, zum aktuellen Gewicht dosiert (Igel in der Tierarztpraxis) noch einmal Droncit zu geben. Verabreichter Futterbrei von 12-15 ml ist Lebenserhaltungsdosis. Zusätzlich gern auch Bioserin (Serum Pferd), Bioserin ist ein sehr gutes Aufbaumittel.


    Ansonsten ist eine Terminvereinbarung in einer igelkundigen Tierarztpraxis unbedingt notwendig, so kann es ja nicht bleiben. Vielleicht könnte man bei der Gelegenheit noch röntgen lassen. Infusion, Vitamincocktail, Breitbandantibiotikum (?) aus der Tabelle 6.1 Fachbuch Igel in der Tierarztpraxis.


    Liebe Grüße


    Heike

  • hallo Heike,

    Danke für Deine schnelle Rückmeldung und Einschätzung!

    Die Kotprobe war von 3 oder 4 Tagen.


    Arya schluckt heute nichts.

    Nach jedem Tropfen den ich in sie kriege bricht sie es wieder raus.
    Ich habe es mit der Drohnenmilch, Aufzuchtmilch, Drohenmilch + A/D, nur A/D, Aufzuchtmilch + A/D probiert und alles geht nur Tropfenweise und dann übergibt sie sich.

    ich habe noch nie einen Igel gehabt der sich übergeben hat, ist das in dem Zustsnd gängig oder hat sie vielleicht was im Hals stecken?
    ich hatte schon als sie aufhörte zu fressen in den Mund geschaut, ob da vielleicht irgendwo ein Stachel hängt, aber nichts.

    Pippi macht sie viel, also die Infusionen gehen durch, aber mehr kriege ich nichts in sie rein.


    Würde die Droncit sie in dem jetzigen Zustand evtl umbringen?


    Synulox habe ich auch schon gedacht, aber Bedenken wegen ihres Zustands?


    Ich kann es ihr aber auch spritzen falls das helfen würde.

    • Official Post

    Liebe Jessica,


    wenn man oral nichts verabreichen kann, macht Droncit natürlich keinen Sinn.


    Jetzt nichts zu tun, wäre auch nicht gut. Das ist ein Risiko mit Ausrufungszeichen!


    Synulox ist ein sehr gut für Igel vertägliches Antibiotikum, wenn es s.c. verabreicht wird, erst recht. Und besonders bei diesen Symptomen. Es hilft bei Atemwegserkrankungen ebenso wie bei Wunden oder Darmproblemen.


    Ich hätte sonst empfohlen, eine Tierarztpraxis aufzusuchen, die das gibt. Wenn Du das Präparat da hast, dann kann es vielleicht den Igel retten. So wie es jetzt ist, kann es nicht bleiben. Das wird nicht gut ausgehen.


    Liebe Grüße


    Heike

  • Hallo Heike,


    nee genau, also wenn ich jetzt aufhöre mit allem ist es ein langsamer und sicherer Tod.

    Dann würde ich synulox versuchen.
    Da sie so instabil ist, eine geringere Dosis als normal (0,7 ml / 1kg)?


    Könnten Giardien der Grund für ihren Zustand sein?


    LG

    Jessica

    • Official Post

    Liebe Jessica,

    ja, auch Giardien und Kryptosporidien können diese Symptome hervorrufen. Es gibt einen Test von TamaVet, mit dem man beides gleichzeitig testen kann.

    Der Kot ist bei beiden Erregern oft schleimig und grün.


    Ich hatte aber auch schon Igel, bei denen der Kot unauffällig war. Alle waren jedoch unruhig, tagaktiv und äußerst wehrig.


    Gem. "Igel in der TA-Praxis" werden Giardien mit Panacur behandelt. Dabei ist die Panacur Suspension wesentlich besser zu dosieren per Spritze gut direkt ins Mäulchen zu geben. Parallel kann das Antibiotikum Metronidazol gegeben werden.


    Gegen die Kryptosporidien gibt man Humatin.


    Ich hatte jetzt ein Igelmädchen mit diesem Doppelbefund. Sie frisst nun wieder und ist auf dem Weg der Besserung. Aber es dauert seine Zeit. Wichtig ist absolute Hygiene, da es sonst schnell zur Reinfektion kommt. Und auch wir können uns mit Giardien und Kryptosporidien anstecken. Also Vorsicht!


    Viele Grüße,

    Uta

    Pro Igel | Verein für integrierten Naturschutz Deutschland e. V.
    Wir sind ein bundesweit tätiger Igelschutzverein, der sich durch Öffentlichkeitsarbeit und Publikationen für den Schutz des heimischen Igels einsetzt.
    www.pro-igel.de

  • Ein letztes Update zu Arya:


    sie ist heute Nacht kurz nach 1 Uhr verstorben.


    Danke vielmals für Eure Antworten und schnelle Hilfe.


    Es ist unglaublich beruhigend, wenn man in einer solchen Situation ist, dass man weiß da ist jemand der einem gedanklich zur Seite seht und den man um Rat bitten kann.

    Dies ist ein wirklich herber Rückschlag für mich, da Arya mein erstes Igelkind war, für das ich alle paar Stunden Nachts aufgestanden war um ihr Milch zu geben als sie gerade 100g wog.
    Aber sie hatte schon eine echt dramatisch und schwierige Zeit hinter sich bevor zu zu mir kam, obwohl sie noch so klein war, das konnte sie auch nie wirklich aufholen.
    Erst die Probleme mit den Beinchen, dann waren ihre Augen immer im Kopf versteckt und kamen nie wirklich raus obwohl sie super hydriert war und nun dieses traurige Ende.


    Mein bestellter Giardien Schnelltest kommt nun auch zu spät und ich werde nie wissen was es denn nun endgültig war dass meine kleine Arya über die Regenbogenbrücke gebracht hat.

    • Official Post

    Liebe Jessica,


    irgendwann passiert es jedem Igelpfleger, es gibt Dinge, da kann man nicht helfen oder man tappt im Dunklen.


    Arya hat ihre Chance gehabt, Du hast nach allen Möglichkeiten geholfen und mehr kann man nicht tun, wir alle können nicht allen Igeln helfen. Und vielleicht ist gerade für Arya die Regenbogenbrücke besser, weil sie vielleicht hätte nie in die Freiheit können. Das ist auch kein Leben für einen Igel. Für ein Weibchen erst recht nicht, das sich jedes Jahr wieder wochenlang um den Nachwuchs kümmern muss.


    Es ist nicht einfach, das so wegzustecken. Es tut mir auch immer leid um jeden Igel, der es icht geschafft hat. Zumal es in diesem Fall doch recht lange gut gegangen ist. ;(


    Kopf hoch, Krone richten und weitermachen, es warten noch andere Igel. <3


    Liebe Grüße


    Heike

  • Liebe Jessica93,


    es tut mir auch aufrichtig leid, um Dein Igelchen. Ich weiß, wie das ist, wenn man Tag und Nacht um so ein kleines Tier besorgt ist, es umsorgt, pflegt und behandelt, nach allem Wissen, Können und Gewissen und mit jeglicher Unterstützung - und dann scheint doch alle Mühe umsonst gewesen!?

    Du has alles getan, was Du konntest und ihr eine gute Chance gegeben. Sie hatte es warm und behütet. Am Ende wollte sie wohl einfach nicht mehr. Ihr Zustand war zu gravierend, als dass sie hätte überleben und ein gesundes glückliches Igelleben führen können. So traurig das ist ;(

    Mit jedem neuen kleinen Patienten, lernen wir wieder viel Neues für unseren Umgang mit hilfsbedürftigen Igeln, und zukünftige Patienten profitieren davon.

    Danke für Deine hingebungsvolle Zuwendung und Arbeit. Es wird auch wieder positive Erfahrungen geben :knuddel:


    Mitfühlende Grüße,


    Christina Purzelichen :kallesmiley:

  • Liebe Jessica93 ,


    Danke für Dein Engagement und Deinen Einsatz für Arya und alle Igel.

    Sie brauchen unsere Hilfe, weil wir Menschen ihren Lebensraum durch unsere Aktivitäten immer mehr zerstören.

    Arya hat es gut dort , wo sie jetzt ist.


    Traurige Grüße

    Gela

    • Official Post

    Liebe Jessica,

    mir tut es auch sehr leid, daß das kleine Igelmädchen es nicht geschafft hat. Es ist jedes Mal niederschmetternd, weil wir alles versuchen und nach jedem Strohhalm greifen.

    Aber letztendlich können wir in die kleinen Tiere nicht hineinsehen. Wir wissen nicht, wie krank sie wirklich sind, ob sie vielleicht schon seit der Säuglingszeit eine Erkrankung mit sich herumschleppen.

    Arya war bei Dir in Sicherheit und ist warm und geborgen gegangen. Manchmal tröstet das ein wenig.

    🌈🕯️

    Liebe Grüße,

    Uta

  • Liebe Jessica,


    es tut mir sehr leid und ich auch ich fühle sehr gut mit dir.

    Mach’s gut kleine Arya! 🌈🦔

    Danke, dass du dich um sie gekümmert hast, liebe Jessica.


    Traurige und tröstende Grüße

  • Liebe Heike, pigsi007

    Liebe Christina, Purzelichen

    Liebe gela

    Liebe Uta

    Liebe Mäusibärchen

    Liebe Brit

    Liebe Lucy


    Danke für Eure aufbauenden und mitfühlenden Worte.

    Dieser Verlust gehört leider zu dem was wir tun dazu, und ich werde für jedes Leben weiterkämpfen.


    Arya, wird immer einen besonderen Platz in meinem Herzen haben.


    Das Universum hat mir auch schon meinen nächsten Patienten gebracht.


    Danke an Euch alle.

    Ich drücke Euch, und ich drücke Euren kleinen Patienten die Daumen.


    Jessica

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!