Posts by Igelix

    Hallo alle Zusammen! :)

    Heute wie versprochen (wenn auch eine Woche zu spät...) mein letztes Update:


    Habe am So letzte Woche die Freigehegetür offen stehen gelassen. Aufgrund des schlechten Wetters bei uns, ist der Kleine erst in der Nacht am Di zum ersten Mal rausgekommen.


    Ich hatte Glück, alles vom Küchenfenster aus beobachten zu dürfen. Natürlich sind bei mir ein paar Freudentränen geflossen. Geht mir immer so, bei meinen ,,Pflegkindern". Dabei bin ich schon sooo lange im Tierschutz und trotzdem werd ich immer noch emotional. ;(


    Habe dann einfach Zaun und Futternapf entfernt. Wasser und Häusschen bleiben am Platz und stehen ihm jederzeit zur Verfügung. Versorgen tut sich der Süße komplett alleine und es wirkt als würde es ihm richtig gut gehen. Habe ihn noch 2x Nachts gesehen, aber natürlich nicht gestört. ^^


    Auch die Nachbarn links und recht wurden informiert und haben versprochen etwas Laub liegen zu lassen und beim Mähen achtsam zu sein. Hab auch in der Straße ein paar Pro-Igel-Blätter in die Postkästen gelegt (Gefahren für Igel im Garten).


    Ich möchte Euch und vor allem Heike für die liebe und tolle Unterstützung danken!


    V I E L E N D A N K !!! :*


    Ich weiß man hört/ließt es in Foren einfach viel zu selten. War interessant mal auf der ,,anderen Seit" in einem Forum zu sein und beraten zu werden. Macht weiter so!


    Auch wenn es einem so vorkommt, als ob man nur ein paar Zeilen tippt. Ihr rettet damit Leben. Ohne Euch hätten ich und mein TA das niemals geschafft. Das Igelkind ist wohlauf und glücklich wieder in der Freiheit! Euch gebührt ein großer Anteil an dieser Leistung.


    Macht's gut! Vielleicht hört/ließt man sich ja mal wieder. Alles Gute und Tschüss, Eure Alex! ;)

    Hallo Heike, Hallo Karin! :)

    Vielen Dank für Eure netten und lobenden Worte!

    Hat mir wirklich Spaß gemacht, mich um dieses kleine Lebewesen zu kümmern.


    Daweil sieht es sehr gut aus.

    Der Kleine erkundet aktiv die neue Umgebung und hat auch Schlafhäusschen und Futterstelle schnell wiedergefunden.


    Melde mich dann am So wieder. ^^

    Viele liebe Grüße, Alex!

    Guten Morgen Heike!

    Heute ist es endlich so weit! :)

    Ich bin richtig Aufgeregt und freu mich total für den kleinen, mittlerweile großen Igel.


    Der Duchfall ist fast komplett verschwunden. Hin und wieder ist noch ein kleiner weicher Klecks im Gehege. Aber nichts mehr in grün oder schleimig. Der Geruch ist auch verschwunden.


    Der Igel wiegt ca. 750g und am WE soll das Wetter schön werden

    Ich denke wir sind startklar? ^^


    Ich habe breite vor ein paar Tagen einen Unterschlupf gekauft, der den Angaben von Pro Igel entspricht.

    Die Wasserschale und der Futternapf kommen auch nach draußen mit.


    Muss ich sonst noch etwas tun?

    Werd das ganze vom Küchenfenster aus beobachten. Am So mach ich dann auf, sollte mir nichts besorgniserregendes auffallen. :)


    LG Alex!

    Guten Abend, Heike!

    Danke für die schnell Antwort. :)


    Klingt ja alles nach ein guten Plan! Wird so gemacht.

    Ich melde mich dann am Do, wie es bei mir aussieht und sich entwickelt.


    LG Alex!

    Guten Abend!


    Am Anfang der Eusaprim Medikation waren manchmal witzige, grüne Stücke dabei. Die habe ich aber schon länger nicht beobachten können.

    Was hatten diese Stücke zu bedeuten? :/


    Das Gehege ist mobil und kann verstellt werden. Habe sowieso geplant, es nicht auf dem Standort der Meerschweinchen zu belassen.


    Werd am Besten nach abgeschlossener Behandlung ein bis zwei Tage warten, ob sich der Kot verbessert.

    Die Auswilderung am Fr zu starten, wäre für mich sowieso ideal.

    Da kann ich auch gut beobachten und So oder Mo das Gehege öffnen. :)


    LG Alex

    Hallo Heike!

    Die Medikamentation dauert noch 2 Tage.


    Soll ich auf die letzte Untersuchung verzichten?

    Der Kot ist noch immer nicht 100% o.k.? Spricht trotzdem nichts gegen eine Auswilderung?


    Theoretisch wäre es dann am Mittwoch möglich, mit der Auswilderung zu beginnen. :)


    Liebe Grüße, Alex!

    Hallo Heike!

    Entschuldigen Sie bitte, dass ich erst jetzt antworte.

    Die letzten Tage war ich familiär sehr eingespannt. Um die Tiere und ganz besonders meinen Igel-Gast habe ich mich natürlich trotzdem gut gekümmert. :)


    Der Kleine hat nach wie vor immer noch einen guten Appetit und wiegt mittlerweile 650g!

    Gibt es eine Gewichtsgrenze, an der ich Anfangen muss das Futter zu reduzieren?


    Die Medikamentenbehandlung ist in ein paar Tagen abgeschlossen und wurde gut vertragen.

    Danach wird noch ein letztes mal Kot eingeschickt.


    Ich finde immer wieder ,,schöne" Häufchen, oft weiche. Die ,,Fladen" gibt es nur mehr 1x bis 2x täglich.

    Also eine deutliche Verbesserung.


    Zu futtern gibt es nach wie vor Nassfutter: Royal Canin Recovery und TroFu: Royal Canin Gastro Intestinal, dazu Haferflockenmehl.

    Wird am Besten vertragen.

    Ab und zu brate ich Huhn oder Rinderverschiertes ab, oder mische Rührei dazu.

    Soll ich langsam auf ,,normales", hochwertiges Katzenfutter umsteigen?


    Ich hoffe, dass es dann nächste Woche endlich soweit ist und ,,mein" Kleiner endlich wieder in die Freiheit darf. Vorerst zwar im Außengehege, aber wir kommen dem Ziel näher... ;)


    Alles Liebe, Alex!

    Hallo Heike! :)

    Das Ergebnis vom Hautabstrich war zum Glück unauffällig.


    Der Kot ist schon recht fest, aber immer nocht nicht ganz normal.

    Die Behandlung mit mit Eusaprim (gleich Anwendung wie Cortim K) ist ja leider etwas zeitaufwendig und danach muss noch eine weitere Kotuntersuchung gemacht werden. ?(


    Kann sich also noch etwas hinziehen mit der Auswilderung.

    Hoffe einfach, dass dieses mal wirklich alles okay ist und es bis im Sept nicht zu kalt wird. ||


    LG Alex!

    Hallo Ihr Lieben!

    Wollte mich auch mal wieder melden und ein kurzes Update schreiben. :)


    Momentan wird mein Igel mit Eusaprim (der österreichischen Version von Cortim K) behandelt.

    Zum Glück hilft das Mittel nicht nur gegen die hartnäckigen Kokzidien, sondern laut Antibiogram auch gegen die gefunden Bakterien. Also zwei Problem mit einer Klatsche.

    Bei der Dosierung wurde mein TA von Igelkundigen Kollegen beraten.

    Dazu gibt es noch zwei Mittel um die Darmflora zu sanieren und weiterhin Vitamin-B.


    Dem Kleinen geht es nach wie vor gut. Ist recht aufgeweckt und wiegt schon 480g! Muss echt aufpassen, dass er nicht zu viel zunimmt. ^^

    Bin ganz vorsichtig optimistisch. Der Durchfall wird von den Abständen her weniger. Hin und wieder finde ich auch schon richtige Würstchen.


    Warte leider immer noch auf den Hautabstrich...


    Alles Gute, Alex!

    Hallo Ihr Lieben!

    Haben schlechte und gute Neuigkeiten.


    Zuerst zum schlechten:

    Habe gestern die Untersuchungsergebnisse aus der Bakteriologie bekommen. Leider ist die Diagnose alle andere als prickelnd.

    Der Igel hat zu den Kokzidien noch hochgardig E. Coli, Clostridium Perfingens und Sprosspilze im Darm. ;(

    Hattet ihr schon so einen Fall?


    Nun zur Guten:

    Mein TA ist dank eurer sooo tollen Mithilfe nun in Verbindung mit einem igelkundigen Arzt und konnte das Ersatzprodukt für Cortim K auftreiben und weitere Medis um auch die anderen Darmproblem zu beheben. Ich bekomme sie am Nachmittag. ^^


    Mein kleiner hat die riskante Baycox Behandlung gut weggesteckt.

    Ist sehr aktiv und brav am fressen.

    Mittlerweile wiegt er 380g!

    Durchfall ist natürlich nach wie vor unser ewiger Begleiter.

    Auf das Ergebnis vom Hautabstrich warten wir noch. Bin ja gespannt ob wenigstens da alles in Ordnung ist.


    Alles Liebe, Alex!

    Hallo Heike!

    Vielen Dank für die Aufklärung.


    Heute morgen lagen 4 recht schön geformten Häufchen im Gehege. Igel hat Appetit und frisst. :)


    Hab den Link zur Klink im 22. Bezirk gleich an meine TA geschickt. (Habe garnicht daran gedacht, dass wir es auch so machen könnten... 8|!)


    Hoffentlich sind die Kokzidien dieses mal weg und wir müssen den armen nicht einer weiteren Behandlung unterziehen...


    LG Alex!

    Guten Abend Heike und Karin!

    Danke für die Antworten.


    Leider habe ich die Baycox-Behandlung gleich gestern nach dem TA-Besuch begonnen. ||

    Da man ja eine AB-Behandlung nicht mitten drunter abbrechen soll, muss ich dass jetzt wohl leider durchziehen.... so ein Mist!

    Bin trotzdem recht positiv gestimmt. 2x ist schon drinnen und der Igel frisst immer noch super brav. War auch beim ersten Versuch kein Problem


    Bei mir in Ö ist ja heute leider Feiertag, da hab ich niemanden erreicht.

    Werd aber gleich am Mo bei meinem TA anrufen und nach Retardon und Eusaprim fragen, falls die Kokzidien dieses mal auch nicht verschwinden.

    Falls er die Medis nicht hat, fahre ich für meinen kleinen Gast natürlich auch bis in den 22. Bezirk.


    Daweil hier alles o.k. Igel hat schon 320g und die Hinterbein hällt er meiste Zeit normal. :)

    Er bekommt nach wie vor zusätzlich Vitamin-B, Multivitamintropfen für Igel und Benebac.


    Ich wünsche Ihnen beiden noch einen schönen Abend.

    LG Alex!

    Hallo Karin! :)

    Vielen Dank für die nette Antwort bezüglich des Kalks und den Link zu den Merkblättern.

    Die sind wirklich super verständlich und sehr übersichtlich!


    Heute kamen schon die ersten Testergebnisse vom TA.

    Leider sind immer noch Kokzidien im Kot. :(

    Dass ist natürlich ein Rückschlag. Anderseits beruhigt es mich etwas zu wissen, woher die Probleme mit den Hinterläufen kommen und dass wir keine weiteren Parasiten oder andere Probleme feststellen konnte.


    Mein TA hat jetzt, so wie im Buch beschrieben, eine längere Behandlung mit Baycox verschieben.

    Das Medikament Cortim K, über das ich schon viel gelesen haben ist im Österreich leider nicht zugelassen.

    Sollte diese Therapie auch nicht helfen, werden ich wohl einige Kontakte spielen lassen müssen. ;)


    Der Befund aus der Bakteriologie und der vom Hautabstrich sind noch ausständig.

    Also geduldig warten und Tee trinken.


    Vielen Dank auch für die aufbauenden Worte! Ich halte Sie beide auf dem Laufenden.

    LG Alex!

    Guten Morgen Heike!

    Danke für den Ratschlag. :)

    Mein TA und ich werden bei der Anleitung aus dem Buch Igel i. d. Tierarztp. bleiben.


    Dem Igelchen geht es seit den Vitaminen wirklich wieder recht gut.

    Hat mittlerweile stolze 300g!

    Das warten auf die Ergebnisse ist natürlich nervenaufreibend. ||


    Hab jetzt den Tipp bekommen, Kalk in das Futter zu mischen. Was halten Sie davon?

    Prinzipiell hätt ich dank meiner Riesenschnecken sogar welchen zuhause.


    Der Tee schmeckt ihm gar nicht. Ist immer ein Kampf, den in den Igel zu bekommen.


    LG Alex!

    Guten Morgen!

    Heute Früh ist mein Patient wieder fit wie ein Turnschuh (Bis auf den Durchfall...).

    Rennt durchs ganze Gehege und bettelt um Futter.

    Ich werd drauß einfach nicht schlau... :/


    Dass die Vitanime so schnell gewirkt haben?

    Oder sein Tag-Nacht-Rytmus einfach gestört ist und er Nachts müde ist?


    LG Alex

    Hallo Heike!

    Vielen Dank für die lieben Tipps. :)

    Dem Igel schien es tagsüber wieder besser zu gehen.


    Appetit ist nach wie vor gut. Kotmenge werden eher mehr als weniger. Sind um einiges größer als zu Beginn und werden recht regelmäßig abgesetzt.

    Ist er für das Toiletting nicht schon etwas zu groß/alt?

    Hab eigentlich nie nachhelfen müssen. Kann es aber mal versuchen. Bis jetzt wehrt er sich aber sehr dagegen...


    Das Gehege steht am Boden. Drunter ist ein dickes Handtuch als Isolierung.

    Im Haus hat es leider fast 28°C. Draußen tagsüber teilweise noch mehr.

    Ich versuche schon mit einem Kühlgerät die Temperatur herunter zu bekommen, ohne den Igel direkt anzublasen.

    Kann es von der Hitze kommen?


    Ich denke schon, dass mein TA sich auch das Spritzen zutrauen würde. Leider hatten wir den berüchtigten Vorführeffekt. Kaum in der Praxis angekommen, wuseln er im Transporter und am Tisch als ob nichts wäre. =O


    Jetzt am Abend wieder das selbe Spiel. Igel liegt schlapp herum und streckt die Beine von sich.... ;(

    Hab ihm eine Kümmerl-Fenchel-Anis-Teemischung eingeflößt.


    Sollten wir im Kot wieder Kokzidien finden, wird auch ein Antibiogram gemacht um zu sehen, ob die blöden Dinger nicht gehen Baycox immun sind.


    LG Alex!

    Hallo Heike!

    Heute Morgen war es wieder etwas besser und der Kleine ist herumgelaufen. :|

    Trotzdem hab ich mir frei genommen und bin schon am Morgen hingefahren.


    Meim TA hat das Buch bereits besorgt. Er gibt selbst zu, nicht viel Erfahrung mit Igeln zu haben und hällt sich daher akribisch nach den Angaben im Buch.

    Die benötigten Mittel waren bis jetzt zum Glück immer in der Praxis lagernd. Bin froh so einen lieben und engagierten Arzt zu haben. :)


    Eine richtige Lähmung konnte er nicht feststellen. Auch beim Abtasten waren die Beine normal und beweglich.

    Mein TA vermutet eher eine Schwäche. Warscheinlich durch den Durchfall und das heiße Wetter.

    Behandelt wurde der Igel trotzdem mit Vitamin-B, oral sowie es im Buch steht. Kann laut TA nicht schaden und vielleicht ist es wirklich,,nur" ein Vitaminmangel.


    Spritzen wollte mein TA noch nicht, da es in der Früh wieder recht o.k. aussah und das wohl bei Igeln nicht ganz ungefährlich ist. Soll jetzt ein paar Stunden warten. Wenn es am Abend wieder schlimmer wird, bekommt er ein Vitamindepot in die Popo-Region gespritzt.


    Leider hat mein TA nur eine kleine Praxis und kein Labor. Habe bereits Kot in ein extra Labor gebracht. Wird jetzt erneut auf Bakterien, Parasiten und Blut untersucht.

    Auch einen Hautabstrich haben wir eingeschickt um Milben oder Pilze auszuschließen. ?(

    Hoffe da kommt endlich etwas raus.


    Milch hat er nie bekommen.

    Aber der Bauch ist wirklich etwas prall. Einfach überfressen?

    Was könnte man denn dagegen tun?


    Danke schon mal im Vorraus.

    LG Alex!

    Hallo Heike!

    Das gebratene Rinderverschierte mit Rührei schmeckt ihm sehr gut. Oben drauf kommt noch etwas Recovery und Katzentrockenfutter von Royal Canin.

    Gewicht im Moment 270g!


    Leider hab ich nicht so tolle Nachrichten.

    Seit heute Nacht habe ich das Gefühl, dass mein kleiner Gast mit den Hinterbeinchen wegrutscht bzw. nicht richtig stehen kann. Hat auch Probleme beim Aufstehen und liegt oft am Bauch mitten im Gehege. ||


    Auch der Kot ist nach wie vor dünn und sieht aus wie eine Flade.


    Könnten es immer noch Kokzidien sein oder ein Vitamin-B Magel?

    Werde sofort Kot für Morgen sammeln und am Nachmittag mit dem Igel zu TA schauen.

    Hab im I-Net einiges über Vitaminspitzen gelesen, die solchen Igeln helfen sollen.

    Haben Sie Erfahrungen damit? Wo genau soll der TA die Inektion setzten, falls er wirklich welche braucht. (Muss ja eine spezielle Stelle sein soweit ich weiß...)


    Drücken Sie mir die Daumen, dass das wieder gut wird. ?(

    LG Alex!

    Guten Morgen Haike!


    Das Standard-Katzenfutter-Sortiment aller Kitekat, Felix, Whiskas und Co. kommt mir sowieso niemals ins Haus!

    Ich füttere hier nur Zucker- und Getreidefrei mit mind. 60% Fleischanteil. ^^

    Am liebsten die Marken: Animonda, Catz Finefood, Miamor und Real Nature.


    Im Moment bekommt der Kleine noch Recovery mit gehackten Haferflocken und Trockenfutterbrösel Schonkost.

    Hab mich einfach nicht getraut etwas umzustellen, da die Verdauung täglich besser wird.

    Werde heute Nachmittag allerdings ihr Rezept ausprobieren. :)


    Was halten Sie von Igelnassfutter?

    Gibt es eine Marke die zu empfehlen ist?

    Hab mir letztes das Futter von Multifit angesehen und war nicht gerade begeistert. Die Deklaration war sehr ungenau und es werden jedenmenge Nebenerzeugnisse verarbeitet.


    Raus kommt er natürlich erst, wenn er wirklich komplett gesund ist.

    Hat mittlerweile stolze 210g!


    Alles Liebe, Alex!