Posts by Lizzie

    Liebe Frau Oehl,


    Anfang Dezember war bei uns im Garten immer noch ein Jungigel mit knapp 400g unterwegs und kam jeden Abend zur Futterstelle.
    Ich konnte ihn einfangen und eine Bekannte hatte die Möglichkeit ihn bei einer erfahrenen Igelstation in ihrer Nähe gegen Innen- und Außenparasiten behandeln und ihn aufzupäppeln zu lassen.
    Vor ca 10 Tagen habe ich diesen Igelmann nun zurück bekommen, da er sein Winterschlafgewicht theoretisch erreicht hatte ( 720g).
    Ich habe mich in den Pro Igel Anweisungen belesen und dem Igel in unserem Gartenhaus den Käfig genau so eingerichtet. Die ersten Tage erhielt er noch Nassfutter, das ich ihm aber vor ca 6 Tagen entzogen habe. Daraufhin habe ich an 2 Abenden nicht gesehen und er ist auch nicht aus seinem Haus herausgegangen, den Eingang hatte ich mit Klopapier präpariert. Er hatte sich davor aber sein Nest noch mit dem angebotenen trockenen Laub ausgepolstert.
    In den letzten Tagen war er leider wieder jeden Abend aktiv und hat nach Futter gesucht, er hat aber nur einen Wassernapf im Käfig stehen.


    Ich bin mir unsicher, wie ich weiter vorgehen soll, wenn der Igel so gar nicht schlafen möchte.
    Da es bei uns im Münchner Raum von den Temperaturen sehr mild ist, wird wahrscheinlich auch der richtige Reiz für den Winterschlaf fehlen...


    Haben Sie noch einen Tipp für mich oder soll ich den Igel bis zum Frühjahr weiter füttern?


    Vielen Dank für Ihre Hilfe und viele Grüße


    Lizzie

    Hallo Frau Oehl,
    erstmal vielen Dank für Ihre Antwort!
    Ich habe den Igel grade genauer angesehen und er hat mehrere Stellen, am Rücken/Flanken an denen die Stacheln fehlen und die Haut weißlich aussieht. Pickelchen oder nachwachsende Stacheln waren aber nicht zu sehen.
    Soll der Igel mit zum Tierarzt? Leider ist unsere einigermaßen fachkundige Tierärztin was Igel angeht, momentan im Urlaub...



    Vielen Dank für Ihre Hilfe!

    Liebe Frau Oehl,
    wir haben seit einigen Tagen einen kleinen Igel (ich schätze ihn auf ca 350-400g) in unserem Garten, der allabendlich meine Futterstelle besucht.
    Dieser Igel schläft auch tagsüber in unserem Igelhaus, in dem er aber nicht überwintert hat. Jetzt habe ich, als ich ihn beim fressen beobachtet habe, gesehen, dass er an beiden Flanken einen weißlichen Streifen an den Stacheln hat. Könnte das ein Pilzbefall sein und muss dieser behandelt werden oder kann dieser beim Igel auch wieder selbst ausheilen?
    Ich habe den Igel bisher nur von der Ferne beobachtet, da ich ihn erstmal nicht unnötig stressen wollte. Wenn es aus ihrer Sicht erforderlich ist, werde ich ihn auch gerne behandeln.
    Vom Verhalten her erscheint er mir recht munter, er frisst sein Katzenfutter mit Öl und Kleie so gut wie immer komplett auf und hinterlässt normal geformten schwarzen Kot. Und ich bin überrascht, dass ein solcher Mini-Igel den langen Winter überstehen konnte.
    Ich bedanke mich im voraus für Ihre Hilfe.
    VG Lizzie