igel mit wenig Gewicht

  • Hallo,

    ich füttere jetzt schon eine Weile Igel im Garten. Vor etwa 2 Wochen kamen nochmal 2 kleine Igel dazu. Heute konnte ich einen wiegen und der wog so ca 400 g. Meine Waage wollte vorhin nicht so richtig.

    Kann ich den im Garten weiter füttern oder sollte ich den jetzt einfangen und kontrolliert weiter füttern. Ich mach das dieses Jahr zum ersten mal, ich hoffe ihr könnt mir weiter helfen. Ich habe bedenken das der Igel mit zu wenig Gewicht in den Winterschlaf geht, oder macht der keinen Winterschlaf weil er zu klein ist?

    Vielen Dank

  • Lieber Igelfreund Vito,


    zunächst einmal: Herzlich Willkommen im Igelhilfe-Forum. Schön, dass Sie uns gefunden haben und schön, dass Sie hier sind.


    Wir haben jetzt Ende November und in ganz Deutschland herrschen für Igel ideale Winterschlaftemperaturen (im Gegensatz zu den Vorjahren). Kalte Temperaturen und Nahrungsknappheit führen beim Igel dazu, dass er müde wird und einschläft. Das funktioniert seit jahrmillionen schon so.


    Ihre Futterstelle für Igel ist gut gemeint, führt aber jetzt dazu, dass die Igel ihre Stoffwechsel nicht zurückfahren können, immer weiter fressen, aber nicht an Gewicht zulegen, weil sie alle Energie in (Körper)-Wärme umsetzen.


    Es ist also besser, sie stellen ab sofort die Futterstelle ein. Im Frühjahr könnten Sie kurzfristig nach dem Winterschlaf mit einer neuen Futterstelle den Überwinterungsigeln wieder auf die Sprünge helfen.


    Sie schrieben, dass einer der Igel 400g auf die Waage bringt, das ist natürlich wenig und eine Gratwanderung - wenn der Winter sehr lange anhält, besteht natürlich das Risiko, dass er völlig entkräftet wieder aufwacht und letztendlich doch nicht überlebt. Wie gesagt - es kann sein, muss aber nicht.


    Nun liegt es bei Ihnen, ob der Igel eine Chance mehr hat. Wenn Sie den Igel aufnehmen, müsste er in einen geheizten Raum mit gut 20°C, in eine Box, einen Karton oder Holzkiste mindestens in der Größe eines Umzugskartons. Er braucht Futter und Wasser und ganz sicher auch eine Entwurmung im Laufe der Zeit.


    Wenn der Igel auf ein Idealgewicht von 650-700g zugenommen hat, kann die Box in einen kalten Raum gestellt werden (z.B. Stall, Garabe mit Fenster, Gartenlaube, überdachte Terrasse, Balkon) mit annähernd Außentemperaturen.


    Je nachdem, wie Sie sich entscheiden - wir begleiten Sie gern bei der Versorgung des Igels (oder der Igel), stehen gern mit einem Rat zu Seite, könnten vielleicht auch eine igelkundige Tierarztpraxis oder eine erfahrene Igelstation ausfindig machen.


    Wenn Fragen sind, melden Sie sich gerne wieder.


    Mit freundlichen Grüßen


    Heike Philipps


    http://www.pro-igel.de


  • So ich habe den kleinen Igel jetzt rein genommen. Wiegt 400g. Hat etwas gefressen. Ich wäre dankbar für so eine Art „roten Faden“…. Was bzw womit muss er entwurmt und entfloht werden? Muss ich auf noch etwas anderes achten?

    Vielen Dank für eure Hilfe

    Viele Grüße

  • Lieber Igelfreund Vito,


    prima - jetzt braucht Ihr stacheliger Untermieter bitte noch ein Zudeck. Sie haben bestimmt Toilettpapier im Haus, eine ganze Rolle (oder eine halbe) abrollen und über den Igel verteilen. Das ist quasi Blätterersatz. Sie können auch ein altes Handtuch nehmen (sauber bitte).


    Ich sehe, im Futterschälchen ist Katzenfutter, richtig? Diesem Dosenfutter (möglichst hochwertigere Qualität wählen, die leider auch teurer ist, aber auch besser gefressen wird) könnten Sie noch Weizenkleie und etwas Öl (Olivenöl, Maiskeimöl, Leinöl) hinzufügen. Gern darf es auch mal ein Rührei (erkaltet und ohne Salz) geben.


    Der Igel wird sicher Flöhe haben. Damit sie nicht herumspringen, den Karton mit Gardine oder Gaze abdecken.


    Bitte legen Sie ein Protokoll an, fangen Sie an mit dem Datum und dem Gewicht, vielleicht noch eine Spalte Fressverhalten (gut, schlecht, mittelmäßig, wenig) und versuchen Sie Auffälligkeiten zu notieren, wie z.B. Durchfall, grüner Kot, Blut im Kot, überaktiv, apathisch....tagaktiv usw.


    Wenn Sie uns Ihre Wohnsitz-PLZ nennen, könnten wir schauen, ob es in Ihrer Nähe eine Igelstation gibt, die Ihnen zur Seite stehen kann oder ob wir eine igelkundige Tierarztpraxis finden können. Mit der Entwurmung hat es noch ein bißchen Zeit, erst muss der Igel einige Tage gefressen haben und zeigen, dass er stabil. So eine Entwurmung ist nicht einfach für einen Igel, wenn man alles befolgt, funktioniert es aber gut. Wenn Sie Ihre PLZ nicht öffentlich nennen möchte, dann gerne auch privat an: pigsi@mailbox.org


    Die Box steht schön warm?


    Wenn Fragen auftauchen, melden Sie sich gerne. Wir begleiten Sie gern bis zur Überwinterung und zur Auswilderung des Igels im nächsten Frühjahr.


    Mit freundlichen Grüßen


    Heike Philipps


    http://www.pro-igel.de

  • Ich hab ihm jetzt Holzwolle rein gelegt, da versteckt er sich jetzt drunter. Rührei 1x pro Woche oder öfter? Habe auch Mehlwürmer die ich ihm geben könnte. Das ist Katzenfutter aber das optimiere ich dann morgen nochmal gegen hochwertigeres. Kann ich dem Igel was zum entflohen geben?

    Meine PLZ ist 39171

  • Hallo lieber Igelfreund Vito,


    o.k. Holzwolle geht auch, muss nur ausgetauscht werden, wenn zuviel Kot drinnen steckt.


    1 x pro Woche reicht Rührei, Sie müssen ausprobieren, was der Igel mag oder nicht.


    Wohnen Sie in der Nähe von Helmstedt? Es gibt auf der Website von Pro Igel e.V. (http://www.pro-igel.de) eine interaktive Karte mit Pflegestellen für Igel in Deutschland. Schauen Sie da mal rein und klicken Sie die nächstgelegene Station an, dann sehen Sie oben links die Telefonnummer und den Namen der Pflegestelle. Ich kann das aus Datenschutzgründen hier nicht öffentlich stellen:


    https://www.pro-igel.de/karte-mit-pflegestellen/


    Bei der Dame könnten Sie evtl. eine igelkundige Tierarztpraxis erfragen. Ich habe hier auf meiner Liste die nächste Tierarztpraxis erst wieder in Eisenach.


    Wenn Sie in Ihrem Wohnort einen Tierfuttermarkt haben (z.B. Fressnapf), dort müsste es eine kleine Flasche Frontline oder Bolfo geben zum Einsprühen gegen Flöhe. Dazu setzen Sie den Igel auf ein Handtuch, halten mit einer Hand das Gesicht zu und sprühen 1-2 x (nicht mehr!) auf den Rücken), dann das Handtuch kurz zuklappen, einen Moment warten und schon zappeln die Flöhe im Handtuch, das Sie einfach ausschütteln können (am besten draußen).


    Wenn Sie morgen Fragen haben, kann ich diese erst nachmittags beantworten, bin morgen unterwegs (ohne Laptop).


    Mit freundlichen Grüßen


    Heike Philipps


    http://www.pro-igel.de



    P.S. Die Kiste täglich reinigen, alles austauschen, nehmen Sie als Unterlage im Karton am besten Zeitungen, Küchenpapier ist dafür viel zu dünn und zu teuer, Zeitungen kosten nichts.

  • Hallo Heike,


    dann schau ich morgen bei Freßnapf vorbei und hole das Spray gegen die Flöhe. Helmstedt ist in der nähe da schau ich nochmal in der Karte morgen. Das mit den Zeitungen ist super, das mach ich dann ab morgen statt Küchenpapier. Vielen Dank für die Tipps und die Geduld mit so neulingen ;)


    Viele Grüße

  • Lieber Igelfreund Vito,


    Sie glauben nicht, wieviel Zeitungspapier nur für einen einzigen Igel braucht, sie machen manchmal wirklich eine Riesensauerei in ihrem Areal.

    Wenn Sie nicht genug Zeitung haben, sagen Sie den Nachbarn Bescheid, dass sie für Sie sammeln.


    Hat denn der Igel alles aufgefressen, was Sie hingestellt haben?


    Liebe Grüße


    Heike Philipps


    http://www.pro-igel.de

  • Hallo Heike,


    ja ich habe heute schon gemerkt wieviel Zeitung da so pro Tag weg geht. Er hat alles aufgefressen 100g. Kot ist Fest und dunkelbraun. Gewicht aktuell 426g.

    Er rollt sich ein wenn man ihn hoch nimmt und entkugelt sich sehr schnell wieder.

    Reichen 100g Futter oder soll ich ihm mehr hin stellen?

    Viele Grüße

  • Lieber Igelfreund Vito,


    danke für die Meldung und schön, dass der Igell brav gefressen hat. Hoffentlich bleibt das so.


    Zur Futtermenge: Als Anhaltspunkt steht z.B. im Fachbuch "Igel in der Tierarztpraxis", dass ein 500g schwerer Igel pro Tag etwa 150 kcal benötigt.

    Diese 150 kcal ergeben sich schon, wenn man z.B. 50 Katzenfeuchtfutter und Rührei 70g anbietet.


    Nun hat Ihr Igel ja noch ein wenig nachzuholen, insofern könnten Sie bei den 100g erst einmal bleiben und vielleicht morgen 1 Löffel mehr auf den Teller tun (wenn am Vortrag alles blank geputzt war).


    Eine Gewichtszunahme von 26g für einen Tag ist schon prima.


    Sie werden bestimmt die nächsten Tage Kotwürstchen finden, die nicht so schön aussehen, wie momentan. Das bedeutet, dass bald eine Entwurmung beginnen sollte. Auf jeden Fall brauchen wir dazu eine Tierarztpraxis oder aber eine Igelpflegestelle, die die gängigen Präparate vorrätig hat.


    Dann wäre noch die Frage, ob Sie eine Standardentwurmung durchziehen möchten, d.h.: Der igel bekommt 4 Präparate, die nach und nach über das Futter gegeben werden.


    Oder ob Sie den Kot von 3 Tagen sammeln und über ein Labor auswerten lassen möchten, wonach die Tierarztpraxis die Medikation verschreibt oder mitgibt.


    Alle Präparate sind verschreibungspflichtig.


    Wenn Sie Fragen haben, melden Sie sich gerne wieder.


    Mit freundlichen Grüßen


    Heike Philipps


    http://www.pro-igel.de

  • Hallo Heike,


    Ich schau mich um wegen dem Tierarzt. Ich denke das ich die Standart Entwurmung nehmen werde.

    Der Igel ist ja jetzt den ganzen Tag und Nacht im Karton. Soll ich den auch mal frei laufen lassen oder stört ihn das nicht?


    Ich hoffe das er weiter schön frisst und am Gewicht zu legt. Gibt es ein Buch welches Sie mir empfehlen können?

    Viele Grüße und vielen Dank für die nette Betreuung und Unterstützung

  • Lieber Igelfreund Vito,


    besser den Igel nicht in der Wohnung herumlaufen lassen. Ihr Igel ist sozusagen jetzt im Sanatorium. Wenn Menschen zur Kur oder im Sanatorium sind, haben sie auch keine ganze Wohnung und müssen mit einem Bett auskommen - das ist gar nicht schlimm. Der Igel kann froh sein, dass er feines Futter hat.


    Es gibt von Monika Neumeier das Buch "Igel im Garten", das Sie im Webshop bei Pro Igel erwerben/bestellen können:


    https://www.pro-igel.de/produk…rie/buecher-praxishilfen/


    Im Buch ist eigentlich alles gut verständlich behandelt.


    Eine Alternative hätten Sie in den erkblättern (themenbezogen), die etwas günstiger sind, aber nicht einzeln zu bestellen sind. Stöbern Sie mal im WebShop http://www.pro-igel.de.


    Und wenn Sie eine Tierarztpraxis evtl. von der Station in Helmstedt empfohlen bekommen haben, verweisen Sie auf das Fachbuch "Igel in der Tierarztpraxis", das auch online eingesehen werden kann.


    Wenn noch Fragen sind, melden Sie sich bitte.


    Mit freundlichen Grüßen


    Heike Philipps


    http://www.pro-igel.de

  • Ich muss nochmal auf das entwurmen zurück kommen, welches würden Sie empfehlen? Was ist für den Igel am besten geeignet?


    Den Igel lass ich in der Box und lasse ihn nicht frei laufen.


    Ich habe grade schonmal im Shop gestöbert und bin dort auch fündig geworden.

  • Lieber Igelfreund Vito,


    wenn ein Igel ohne Kotuntersuchungsergebnis entwurmt wird, muss er alle 4 Präparate bekommen:


    1. 5 Tage Cotrim K (Suspension unters Futter)

    2. 1 x Droncit (Tablette zermörsert unters Futter)

    3. 2 x Levamisol (Injektion Tierarztpraxis oder oral unters Futter Levamisol von beaphar wormmiddel für Vögel)

    4. 5 x Flubenol (Paste oder Pulver unters Futter)


    Wenn Sie über 3 Tage Kot sammeln und diese Proben an ein Labor zur Auswertung geben, braucht der Igel u.U. weniger Präparate (also nicht das volle Programm). An Kosten sparen Sie aber nichts, weil die Kotuntersuchung auch bis zu € 20,-- kosten kann.


    Liebe Grüße


    Heike Philipps


    http://www.pro-igel.de

  • Lieber Igelfreund Vito,


    Sie meinen die Stelle der Haut, die aussieht, als sei Mehl drauf? Und an der Stelle fehlen auch einige Stacheln? Auf dem Foto sehen die Stacheln sehr lang aus (wie die Stacheln von einem erwachsenen Igel), oder täuscht das? Ich frage deshalb, um einzugrenzen, ob es sich hier um ein Jungtier (aus diesem Jahr) oder ein Alttier (vom letzten Jahr) handelt.


    Es kann eine Pilzinfektion sein, muss aber nicht. Igel leben am Boden und sacken sich schon mal dies oder das auf - also keine Sorge, das ist kein Einzelfall. Manchmal ist nach einem Reinigungsbad so einiges verschwunden. Erst einmal noch nichts unternehmen. Um die Lage besser einzuschätzen, noch folgende Fragen:


    Kratzt sich der Igel übermäßig oft?

    Ist der Igel extzrem unruhig?

    Sieht die Haut nur an dieser Stelle bemehlt aus oder ist der ganze Rücken, die Seitenflanken auch hell/bemehlt? (Gesunde Igelhaut sieht grau aus).

    Sind es richtige Schuppen und schauen Sie mal gegen Licht, schimmern diese Schuppen silbrig?


    Sicherheitshalber, wenn Sie mit dem Igel hantieren (wiegen usw.) oder die Box saubermachen, immer Handschuhe tragen.


    Dann sollten wir jetzt zügig eine igelkundige Tierarztpraxis ausfindig machen, damit das Hautproblem einerseits geklärt und andererseits dem Igel geholfen wird. Wenn Sie in die Tierarztpraxis gehen, wird sicher eine Haut- vielleicht auch eine Stachelprobe entnommen und eingeschickt. Das Ergebnis dauert einige Tage.

    Nach dem Tierarztbesuch könnten Sie den Igel einfach mal mit wenig mildem Shampoo baden (wenn Sie einen Hund haben, vielleicht mit etwas Hundeshampoo). Nehmen Sie dazu eine Schale oder das Waschbecken, etwas Shampoo, vielleicht etwas Öl ins Badewasser, das gerne 35-36°C haben sollte. Legen Sie den Igel auf Ihre Hand - auf den Rücken gelegt - und tauchen Sie ihn langsam ein, er schwimmt fast alleine auf dem Rücken, Sie müssen aber rechts und links den Igel mit beiden Händen halten, vielleicht mit einer Hand etwas Wasser in den Bauchraum gießen, die Stirn etwas eintauchen. Sie werden merken, das Wasser wird erdfarben werden, richtig dunkel!!!!!

    Handtuch vorher bereitlegen, Igel darin einwickeln und in die Box legen. Nach einer Stunde vielleicht das Handtuch wechseln und den Igel mit einem Tuch zudecken, damit er warm bleibt und trocknen kann. Igel brauchen sehr lange, bis sie trocknen wegen der Stacheln.


    Nach dem Bad könnten Sie etwas Olivenöl oder Kokosöl, alternativ NeoBallistol-Öl auf den Rücken tun (2-3 ml).


    Bad und Öl erst nach dem Tierarztbesuch, sonst verfälscht dieses die Hautprobe.


    Mit vielen Grüßen


    Heike Philipps


    http://www.pro-igel.de

  • Das er sich sehr viel kratzt hab ich noch nicht beobachtet. Er versteckt sich fast nur unter seiner Holzwolle und frisst heimlich, ich finde ihn recht ruhig.

    So schuppig finde ich das nicht unbedingt, eher wie mehlig aber eher fest…

    Flöhe hat er noch, kann ich da noch mal so Spray drauf sprühen oder noch warten?

    Morgen kümmere ich mich wegen dem Tierarzt!

    Ich weiß nicht man es erkennen kann. Einige Stacheln sind ca 1,5cm lang, andere wieder kürzer?

  • Lieber Igelfreund Vito,


    die Flöhe müssen weg - wenn Sie Spray haben, das für Igel geeignet ist, dann sollten Sie es anwenden. (Nicht zuviel - weniger ist mehr).


    Es scheint doch ein Jungtier zu sein mit Stachelwechsel, aber die Stelle ist deutlich hell, da ist etwas im Busche. Wegen der Tierarztpraxis könnten Sie die Station aus Helmstedt befragen. Sie kann da bestimmt helfen.


    Liebe Grüße


    Heike Philipps


    http://www.pro-igel.de

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!