Schlafschwieriges Jungtier

  • Hallo,


    Ich brauche bitte ein wenig Unterstützung:


    Igelmädchen

    24.10.2020 Gewicht 250g


    Kotprobe brachte lungenhaarwürmer, Behandlung im November erfolgreich

    22.12. Gewicht 640g, Kotprobe negativ


    Umzug auf die Terrasse in doppeltem, mit Zeitungspapier isolierten Karton in Gehege wie alle Vorgängerigel der letzten 30 Jahre.

    Nur so einen schlaffaulen Igel hatte ich noch nie.


    Ruhe bis 15. Januar, dann Aktivität, gewogen 320g, huch, flott wieder rein


    Am 01.02. Gewicht 620g, wieder raus. Ruhe.


    Jetzt komm ich gerade von der Arbeit, es sind minus 9 Grad, mache meinen Kontrollgang, da schaut sie mich draußen an!

    Gewicht 536g.


    Was mache ich mit ihr jetzt? Draußen lassen weil Gewicht grad so akzeptabel oder rein holen weil es eben nur grad eben akzeptabel ist? Noch ein, zwei Tage beobachten und neu entscheiden?

    Ich wäre für letzteres, bin mir aber völlig unsicher.

    Sie scheint eh schlafprobleme zu haben, da sie beim ersten Raussetzen vermutlich gar nicht richtig geschlafen hat, anders kann ich mir die 300g Gewichtsverlust nicht erklären .


    Was soll ich tun?


    Danke danke danke!

  • Liebe Igelfreundin Marielaurin,


    tja, das ist tatsächlich ein Sonderfall! Ist, sicher, dass die Waage richtig wiegt??????


    Wenn es bei Ihnen so kalt ist, würde ich sagen, den Igel draußen lassen. Futter komplett entziehen und die Box umstellen, Schlafhaus verkeilen, das es nicht umgestoßen werden kann.


    Hat Ihr Igel bislang Futter im Winterschlafgehege gehabt?


    Wenn ja, wieviel? Und was?


    Wasser natürlich hinstellen, weil es ja friert, vielleicht Schnee in die Wasserschale packen.


    Dann noch 3-5 Tage abwarten. Da es ja ein Jungtier ist, muss man berücksichtigen, dass Jungtiere nicht gleich einschlafen können, sie müssen es lernen, alle paar Tage schauen Sie noch mal vor die Türe - die Abstände werden mit der Zeit länger - man muss es nur aushalten. Bedenken Sie, draußen haben die Tiere gar nichts, sie sind nicht einmal entwurmt.


    Also Veränderungen: Futter weg, Schnee als Getränk, Box umstellen, Schlafhaus verkeilen und 5 Tage abwarten.


    Mit freundlichen Grüßen


    Heike Philipps


    http://www.pro-igel.de

  • Hallo Frau Philipps,


    Herzlichen Dank für Ihre schnelle Antwort.


    Sie hat kein Futter im Gehege, es ist eine Wasserschale drin, natürlich ist es seit Tagen durchgefroren. Ich habe vorhin im Stöpsel-Thema gelesen und den Tipp mit dem Schnee direkt umgesetzt, davon liegt hier genug.


    Ich kann das super aushalten wenn Igel nicht so wollen wie man denkt ich bin mir bei ihr nur so unsicher weil es im Januar diese große Gewichtsabnahme gab. Die Waage wiegt richtig, das hatten wir damals direkt geprüft. Ich denke halt, dass sie so viel abgenommen hatte weil sie nie richtig fest geschlafen und zu viel Energie verbraucht hat.


    Ich gebe ihr also noch ein paar Tage, das Gehege habe ich gedreht, es ist ein großer Kaninchenkäfig regensicher unter dem Terrassentisch, vielleicht passt es ihr so besser.


    Sie sah prima aus und fauchte mich laut an.


    Vielen Dank für Ihre Bestätigung dass ich sie mit dem Gewicht doch noch ruhigen Gewissens draußen lassen kann, ich war mir wirklich unsicher, aber da ich täglich kurz nachsehe, ich hab ein Stück Pappe vorm Eingang des Häuschens stehen und sehe sofort wenn sie aktiv war, hab ich sie gut unter Kontrolle.


    Ich melde mich mal wie die Woche so verläuft, danke!

  • Liebe Igelfreundin Marielaurin,


    dieser Kaninchenkäfig ist doch an allen Seiten zu (Gitter) , sehe ich das richtig?


    Kann man ausschließen, dass ein anderes Tier stört?


    Gibt es irgendwelche schrillen Geräusche in der Nähe? (Baustelle o.ä.)?


    Im Käfig und im Winterschlafhaus ist kein Styropor, richtig?


    Mit vielen Grüßen


    Heike Philipps


    http://www.pro-igel.de

  • Hallo nochmal,


    Ja richtig, komplett vergittert, keiner rein, keiner raus.


    Keine anderen Tiere, ich wüsste nicht wer da reinkommen sollte, es sind auch keine Spuren im Schnee.


    Keine komischen Geräusche, außer ich, wenn ich über den gefrorenen Schnee zum Vogelhaus gehe. Hm, ob sie das stört?

    Ansonsten mehrere Katzen, die hier rumschleichen, wir haben auch eine, allerdings ist die aktuell eher drinnen. Der Nachbar hat Hunde die selten bellen, aber schonmal Laut geben. Ansonsten der übliche Wildvogel"lärm". Wir haben hier eine Gruppe Grünbandsittiche frei leben, aber die hört man selten und wenn, sind es diese typischen Sittich/Papageigeräusche.

    Morgens um 7 Kirchenglocken, aber die steht 500m weg, man hört es, aber es ist nicht laut.


    Nein, kein Styropor. 1 Karton gefüllt mit zerschreddertem Zeitungspapier und etwas zewa, darum ein größerer Karton, zirka 5cm pro Seite größer, die Zwischenräume sind mit zerknülltem Zeitungspapier eng ausgefüllt, Bodenbelag im Käfig ist Zeitungspapier. Der innere Karton war ihr Schlafhaus auch als sie noch drinnen war, den hat sie sich ordentlich ausgestopft mit Zeitungspapier.


    Ob sie etwas am Schlafen hindert?

    Sie war seit heute spätnachmittag nun nicht mehr draußen.

  • Liebe Igelfreundin Marielaurin,


    der natürliche Geräuschpegel ist völlig o.k., das stört einen Igel auch nicht. Es sind eher metallische Geräusche, wie Baulärm, Presslufthammer....


    Es scheint alles optimal zu sein. Vielleicht kriegt der Igel jetzt die Kurve. Manchmal sind es Erdstrahlen, Magnetfelder oder Wasseradern, die empfindliche Igel nicht zur Ruhe kommen lassen. Haben an der Stelle andere Igel auch überwintert?


    Mit freundlichen Grüßen


    Heike Philipps


    http://www.pro-igel.de

  • Hallo Frau Philipps,


    In unserem Garten überwintern seit 16 Jahren (vorher in einer anderen Stadt) mindestens ein Igel. Wenn wir mehrere haben, bauen wir unsere Außengehege auf, Marke Eigenbau aus Holz. Wenn es Zeit ist, je nach Insektenaufkommen und Temperatur, nehmen wir dann einfach ein Brett weg und der Bewohner darf gehen wenn er mag. Meist sind sie dann noch zwei, drei Tage da und dann sind sie weg.

    Ich markiere jedes Tier das hier war mit Nagellack auf einigen Stacheln, so konnten wir auch erkennen, dass eine unserer Igelmädchen im Sommer mit ihren Kindern zur Futterstelle kam. Sowas ist wirklich toll und wir freuen uns über jeden Igel der den Weg zu uns findet. Und meist gerne wiederkommt.


    Ich schweife ab ... :pinch:


    Sie war bisher nicht mehr draußen. Ich hab jetzt etwas Hoffnung dass sie die Kälte nutzt und doch nochmal fest einschläft.


    Viele Grüße!

  • Hallo nochmal,


    Sie war die ganze Woche in ihrem Häuschen, es war saukalt hier und ich hoffe sehr, dass sie wirklich schläft.

    Am Samstag erwarten wir hier 16 Grad, mit viel Glück habe ich das Schlafhaus so gut isoliert dass sie das nicht direkt mitbekommt und auf der Matte steht. Ich bin gespannt.


    Viele Grüße!

  • Liebe Igelfreundin Marielaurin,


    das hört sich gut an, wenn die Tiere erst einmal schlafen, ist schon mal alles gut. Selbst wenn Ihr Igel nächste Woche mal wach wird, er wird auch wieder einschlafen! Man muss immer die Nachttemperaturen im Auge behalten und darauf achten, dass nicht zuviel Sonnenschein die Laube o.ä, aufheizt. Also wenn nächste Woche die Sonne scheint: Fenster auf, damit es keinen Wärmestau gibt.


    Ich drücke die Daumen.


    Mit freundlichen Grüßen


    Heike Philipps


    http://www.pro-igel.de

  • Gestern Abend dachte ich ich halte hier mal fest wie schön sie schläft, komm ich heute von der Arbeit zack wach :wacko:


    Ich hab dann die Chance genutzt und ihr die Waage untern Pöppes geschoben: 521g. Na immerhin ist das prima.

    Ich lass sie jetzt mit ihrem Wassernapf in Ruhe und sitze das aus. Nachts soll es hier in den nächsten Tagen so um die 5 Grad sein, fühlt sich für uns nach den letzten Wochen ja auch an wie Sommer, ich hab ihr geflüstert ist aber noch nicht Zeit zum Aufstehen ;)


    Hab mal ein Foto von gerade eben drangehängt.


    Viele Grüße!

  • ich hab gerade ihre Fotos durchforstet und bin ganz erstaunt dass ich zwei Fotos von ihr habe in identischem Aufnahmewinkel, da sieht man sehr schön wie sie sich entwickelt hat von Oktober bis Dezember:


    Oktober 2020Dezember 2020


    :)

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!