Igel Mama und Babys

  • Hallo,

    Wir haben seit einer Weile ein Igelchen bei uns auf dem Hof. Wir füttern ihn und geben Wasser jeden Tag frisch, mittlerweile ist die kleine fast Zahm sie nähert sich uns ohne Bedenken. Jedenfalls hatten wir eine zeitlang etwas Baumaterial und Gebüsch tester in einer Ecke liegen das wurde letzten Donnerstag abgeholt und Abends kam der Igel aus dem Rest der übrig war mit 5 kleinen Babys, die sie nach und nach im Maul zu einen anderen Ort transportierte ( hinter unseren Mülltonnen)


    Wir haben die kleinen inruhe gelassen und soweit wie möglich geschützt... Nun kommt sie seit ein paar Tagen immer abends und auch Tags aber geht nicht mehr zu dem Nest... Wir dachten sie habe es verstoßen und haben vorsichtig das Nest kontrolliert und gesehen das kein Nachwuchs mehr da ist... Heute ist sie aber am alten Nest gewesen und hat geschnüffelt und ist wieder gegangen...


    Habt ihr eine Idee?

    Wird sie die kleinen umplatziert haben oder vermisst sie selbst die kleinen?


    Sie ist täglich mehrfach da und wollen natürlich für sie und den Kleinen des besten Schutz bieten.



    Vielen Dank für eure Hilfe!

    :D

  • Liebe/r Igelfreund/in Arian97,


    wie muss man sich den Hof vorstellen? Ist es ein Bauernhof, der "offen" ist, so dass ein Igel den Hof selbständig verlassen könnte? Oder ist es ein Innenhof, der hermetisch abgeriegelt ist? Wie sieht das Umfeld aus (Straßen, Wohngebiet, Weiden, Acker)?


    Es könnte sein, dass die Igelin das Nest unter dem Baumaterial gebaut hat und dass beim Abtransport vielleicht eines der Kinder abhanden gekommen ist - man kann davon ausgehen, dass Igelmütter bei drohender Gefahr nicht lange fackeln, bei Störungen ziehen sie sofort um und tragen ein Kind nach dem anderen ins neue Nest. Vielleicht vermisst sie noch eines der Kinder.


    Wichtig ist, dass Sie die Futter- und Wasserstelle beibehalten. Könnten Sie beschreiben, wie groß (oder klein) die Kleinen sind (geschätzte cm-Länge, Augen schon auf oder geschlossen).


    Scheinbar gibt es auf dem Hof kaum oder keine Grünflächen mit Sträuchern, Hecken o.ä. Bevor die Familie zu einem späteren Zeitpunkt umgesiedelt wird, muss ein neuer Lebensraum (oder mehrere) gefunden werden, schön sind immer große, verwilderte Gärten, Bauerngärten o.ä. (auf keinen Fall ist der Wald geeignet!).


    Wo wohnen Sie? Vielleicht kann bei der Suche nach einem neuen Umfeld eine nahe gelegene Igelstation helfen.


    Wie viele Kinder hat die Igelin?


    Mit freundlichen Grüßen


    Heike Philipps


    http://www.pro-igel.de

  • Hallo Heike,


    Vielen lieben Dank für die rasche Antwort.


    Wir haben einen geschlossen Innenhof von einem Mehrfamilienhaus, 3seiten sind geschlossen aber zur 4 Seite haben wir nur einen Holz Zaun der an ein verwildertes Grundstück anschließt, ansonsten gibt es eine querstraße die zu uns führt.



    Unser Hof ist grün wir haben viel Wiese auch koniveren besitzen wir genügend.


    Futter und Wasser bekommt sie jeden Tag am selben Platz.



    Sie hatte 5 kleine Jungtiere die noch im maul transportiert wurden, vielleicht sind sie 3-5 cm groß mehr nicht.


    Wir wohnen in Leipzig, laut Internet gibt es wohl keine Igel Station mehr...


    Vielen Dank erstmal für die Antwort

  • Sehr geehrter Igelfreund Arian97,


    die Kleinen scheinen noch sehr jung zu sein bei 3-5 cm Länge! Da ist also allerhöchste Vorsicht geboten: Keine Störungen, wie Bauaktivitäten, übermäßige Grünpflege, das muss mindestens 4-6 Wochen warten. Ist das zu machen?


    Wie groß ist der Hof etwa (qm)? Wird der Hof übermäßig von den Anwohnern genutzt (Erholungsraum, Garten, Spielplatz, Grillstelle...)? Ich frage es deshalb, weil ein einziger Igel einen begrünten Lebensraum von 2000 qm braucht, um satt zu werden. Es sollte nicht sein, dass Igel dauerhaft gefüttert werden müssen, damit sie an dem Standort überleben. Hätten die Igel die Möglichkeit wegen Nahrungsknappheit abzuwandern, würden sie es tun - nur kommen sie vermutlich nicht raus.


    Ist das Holztor total dicht oder ist zwischen den Latten soviel Platz, dass ein Igel durchkriechen könnte? 8 x 8 cm müssen es schon sein.

    Wenn nicht, ist alternativ der Abstand zum Boden groß genug (8cm) , um dort hindurchkriechen zu können?


    Zum guten Schluss: Könnten Sie der Igelfamilie ein sicheres Schlafhaus anbieten, irgendwo in der Nähe der Mülltonnen unter Büschen, Sträuchern verstecken und mit weichem Material ausstatten (Blätter, Moos)? Vielleicht zieht die Igelmutter mit den Kleinen dort ein. Dann wäre zumindest eine weitere Störgefahr weitgehend eingedämmt. Sie müssen kein teures Holzhaus kaufen, es funktioniert auch eine alte Obstkiste, die Sie einfach auf den Kopf stellen, vorher eine Tür von 8 x 8 cm als Ein- und Ausgang hineinsägen, Dachpappe oben draufnageln und unten Blätter und Moos hinlegen - fertig.


    Mit freundlichen Grüßen


    Heike Philipps


    http://www.pro-igel.de

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!