Igel mit kahlen Stellen

  • Liebe Frau Oehl, bei mir laufen schon etliche Igel rum, sie haben schon eine gute Größe. Einen habe ich gesehen, der im Nacken eine größere kahle Stelle hat. Ich habe ihm Kokosöl drauf gegeben. muß ich noch mehr tun? Oder ist die Haut trocken vom Winterschlaf? Oder wieder , ein Pilz-Igel? Ich nehme ihn ungern rein weil das wieder Stress ist für den Igel. Seine Grösse ist gut. Da ich füttere, werde ich ihn jeden Abend/nacht sehen. er kommt immer wieder vorbei.

    Was ist zu tun? Danke im voraus. Viele Grüsse

  • Liebe Frau Oehl, offenbar ist Ihr Computer noch nicht repariert? Ich habe dem Igel draussen Kokosöl áufgetragen. Die Haut hat nun keine Schuppen mehr, auch keine bewachsenen Stacheln. Ob das überhaupt Pilz ist? Ich finde nirgends eine genaue Beschreibung und Unterscheidung von Pilz und Milben, auch im Buch "Igel in der Tierarztpraxis sind zum Thema Pilz und Milben jeweils nur zwei (!!) Seiten geschrieben. Wie soll man erkennen, ob Pilz, Milben oder einfach Trockenheit. Mindestens zwei Igel hier in der Umgebung haben kahle Stellen. Ich weiß nicht, wie ich weiter verfahren soll.

    Nachdem ich einen überwinterten Igel bei mir zu Hause habe, der einen Pilz hat (lt. Arzt). habe ich mir Imaverol besorgt. Nun bin ich am Überlegen, ob ich die beiden kahlen draussen mit behandeln soll. Komisch ist, dass der eine, den ich mit Kokosöl eingerieben habe, seit zwei Tagen vor meiner Haustür ein Nickerchen hält. Es stört ihn auch nicht, wenn ich direkt vor ihm stehe und ihn anschaue. Er ist in der Nähe der Futterstelle. Später dann verläßt er den Platz und frißt. Es sind auch noch andere Igel in seiner Nähe. Vielleicht sucht er Hilfre? Oder er begleitet einen anderen Igel? Oder es geht ihm nicht gut?


    Was tun?


    Zum Imaverol: Laut igelbuch soll man die Igel darin baden. Ich kenne Leute, die das tun und zwei meiner Igel wurden gebadet. Es gibt aber auch eine Igelstation, welche darauf schwört, den Igel täglich mit Imaverol einzusprühen, mindestens 10 Tage lang, um die Leber weniger zu belasten.


    Ist das Besprühen ebenfalls ok? Täglich?


    Was meinen Sie dazu?


    Ich hoffe, Sie antworten mir bald. Danke im voraus, viele Grüsse

    Birgit.

  • Hallo Birgit


    Leider stieß ich erst heute auf Ihren Beitrag

    Bitte nicht einfach täglich Imaverol -sondern nach Anordnung , wie sie im Buch Igel in der Tierarztpraxis steht.

    Das Buch ist im Internet komplett abrufbar. Und der Igel muß für die Dauer der Behandlung, die lange sein kann, unbedingt ins Haus geholt werden.

    Wichtig ist sorgfältige Hygiene, weil der Pilz auf Menschen übertragbar ist.

    Kann es möglicherweise sein, daß Sie eine Pilzerkrankung mit Narben verwechseln?

    Milben übertragen Pilze, so daß das immer zusammen irgendwie geht, Die Haut ist dann nicht nur schuppig, an den Stachelansätzen sind häufig auch Rötungen uns kleine Eiterungen. Aber nicht immer.

    Manchmal ist nur stärkere Schuppung und Stachelausfall vorhanden.

    Es tut mir leid, daß Sie so lange auf eine Antwort warten mußten.

    Hoffentlich ist es noch nicht zu spät

    Mit freundlichem Gruß

    Karin Oehl

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!