Igel gefunden mit Schlinge um den Hals

  • Hallo
    wir haben gestern Abend auf unserem Spaziergang mit den Hunden einen kleinen Igel (356g) gefunden.


    Nach eingehender Betrachtung, musste ich dann leider feststellen, dass das Tier sich (wahrscheinlich schon vor etwas längerer Zeit in einem
    Bindedraht für Blumen verheddert hat. Dieser ist rund um den Hals des Tieres eingeschnitten, wenn nicht inzwischen sogar teilweise eingewachsen. Das konnte ich leider nicht so genau feststellen. (Aber das sieht gruselig aus)


    Ich habe dann auch die Finger davon gelassen und dem Tier einfach nur eine warme Unterkunft zur Verfügung gestellt. Heute morgen werden wir mit dem Tier einen Tierarzt aufsuchen, in der Hoffnung, dass man ihm dort helfen kann.
    Ich hoffe, ich habe bisher mit dem was ich gemacht habe, keinen Fehler begangen.
    Liebe Grüße
    Kerstin

  • Wir waren jetzt beim TA. Die Schlinge ist ab. Es war tatsächlich ein Bindedraht. Einmal komplett um den Hals gewickelt.
    Er hat jetzt ein Antibiotika bekommen. Die Wunde ist als recht tief und bereits einige Tage alt.


    Sieht nicht besonders appetitlich aus,- aber ich hoffe, dass er ganz gute Chancen hat, wenn das Antibiotika anschlägt und die Wunden verheilen.

  • Hallo Frau Ohel,
    ich habe da auch noch Mal ein paar Fragen;
    Dem Igel von dem ich heute morgen berichtet habe, dem geht es verhältnismäßig gut ... Wie gesagt, die Schlinge, die sich wie schon vermutet als Bindedraht heraus gestellt hat ist ab. Er schnauft immer noch ganz schön und als wir ihn nach der Behandlung wieder in seine Box gesetzt haben, da hatte ich echt ein bisschen Panik, er könnte allein von dem Stress sterben, da er zu dem Zeitpunkt auch sein Schnäuzchen aufgerissen hat ... Aber das war wahrscheinlich auch der Schmerz und weil ja wirklich zunächst alles zugeschwollen war ... Inzwischen bin ich mit seiner weiteren Entwicklung zufrieden.
    Ich habe ihm Futter angeboten ... ich nenne es immer Päppelfutter, hat man mir schon vor xy Jahren gesagt, dass sei auch gut für Igel geeignet die nicht fressen wollen oder können. Das wurde sehr gut angenommen.
    Ich habe jedoch zwei weitere Igel in Pflege ... Bisher haben wir nie zwei Igel zusammen in einen Käfig (große Hasenkäfige) gesetzt. Ist das wenn beide Igel etwa das gleiche Alter haben wirklich ein "No Go" ... Irgendwie scheinen die Meinungen darüber sehr auseinander zu gehen ... & wenn man es machen darf, welche Konstellation ist am besten: Männchen, Männchen oder lieber gemischt ... ???
    Liebe Grüße und
    ein schönes, gesundes neues Jahr

  • hallo Kerstin
    einmal nur Ab - ist nicht genug. In dem Fall empfehle ich es mindestens 5 tage hintereinander und dazu Traumeel, sowie Schmerzmittel. Noch ist ggf Zeit, mit einem Tierarzt darüber zu sprechen bzw. in einer Tierklinik, die 24 Std. Dienst hat, da was zu holen für diesen Fall.
    Bedingt durch den Stress der Gefangennahme, Transport, Handling könnte eine bisher latente Infektion durch Innenparasiten in diesen Tagen akut werden, weil das Immunsystem durch das alles in die Knie geht und dann kommt das große OOOOOOOOh.
    Darum bitte noch heute was in die Richtung unternehmen!!!!!!!!!!!!!!!!


    Gemeinschaftshaltung von Igeln


    Igel kommen meist zu mehreren Tieren auf die Welt und können bis sie ca 250 -300 g Gewicht haben gerne zusammen bleiben.
    Es wird berichtet, daß Jungigel sogar wieder zusammen finden, wenn sie längst selbstständig waren und gemeinsam Winterschlaf halten
    Das ist nicht die Regel
    Igel sind Individualisten und es gibt welche, die fangen schon im Alter von ca 5 Wochen an, sich zu beißen wenn sie auf engem Raum zusammen sein müssen und andere sind bis sie um die 500 g schwer sind, friedlich miteinander.
    Darauf würde ich es nicht ankommen lassen.
    Allein schon aus hygienischen Gründen (Infektionsgefahr) müssen Igel einzeln gehalten weren.
    (Kontrolle von Freßverhalten und Kot.
    Nach den Tagen sollten Sie eine Kotprobe untersuchen lassen von dem neuen Igel - dazu sollten Sie schon jetzt Kotproben in einem Gefäß sammeln.
    Mit freundlcihem Gruß
    Karin Oehl

  • Vielen Dank für den guten Hinweis mit dem Traumwelt, das habe ich zu Hause.
    Aber wie dosiere ich das?


    Ich habe gestern so viel gelesen, dass ich inzwischen ganz wird im Kopf bin.
    Die Kleine frisst tatsächlich wie ein Scheunendrescher ...
    Mit freundlichen Grüßen
    Kerstin

  • Hallo Kerstin
    Traumeel gibt es in unterschiedlichen Darreichungsformen. Ich spritze einem Igel immer 1 ml
    Tabletten (Tropfen????) gibt es wohl auch. So genau muß es nicht dosiert werden Es wirkt bei Wunden gut und vor allem auch etwas schmerzstillend
    Ich wundere mich , daß der Tierarzt Ihnen da nichts mitgegeben hat.
    Mit freundlichem Gruß
    Karin Oehl

  • okay, vielen Dank für die Hilfe.
    Traumeel habe ich inTnbletten Form da. Die zermörsere ich und dann bekommt sie etwas unters Futter.
    Ja, ein bisschen habe ich mich auch gewundert. Aber selbst ist die Frau ... & da ich zwei Hunde habe,Beine ältere Dame von 13 einhalb Jahren,
    unsere TA weiß, dass ich sehr Verantwortungsvoll mit Medikamenten bin und lieber einmal zu viel, als einmal zu wenig Frage, ist meine Apotheke in der Beziehung relativ gut ausgestattet.
    So hatte ich auch gelesen, dass es sinnvoll sein kann Vitamin B zu geben ... hätte ich auch da. In Form von Tropfen, da wüsste ich aber auch wieder die Dosierung nicht.


    Das ist Vitamin B Komplex von biophar
    Liebe Grüße
    Kerstin

  • Liebe Kerstin
    Mit Vitamin B kann man nichts kaputt machen.
    aber da kenne ich auch nur die Dosierng der Spritzen. Also bitte ggf im Netz im Buch -Igel in der Tierarztpraxis nachlesen.
    Aber warum Vitamin B - - ist nicht so wichtig.
    Wichtig ist, in dem Buch nachzuschlagen und ggf die Dosierung auszurechnen,
    TOI TOI TOI
    mit freundlichem Gruß
    Karin Oehl

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!