Hustender Igel

  • Hallo Corinna,


    Hubärt hat 23 g zugenommen :thumbsup: , aber der Kot ist dunkelgrün ;( . Das ist hoffentlich nur so, weil das Droncit den ganzen Mist raustreibt!? ?(


    Viele Grüße
    Evelyn

  • Hallo Evelyn,


    das kommt immer mal vor, kann von der Entwurmung sein, ist aber auch allgemein ab und an dunkelgrün, ohne das Innenparasiten der Grund sind.


    Viele Grüße


    Corinna Zocher

  • Hallo Corinna,


    gestern gab's keine Veränderung, weder vom Gewicht noch vom Kot. Heute Morgen hatte allerdings Hubärt 22 g mehr (er hat ja noch ein bisschen was aufzuholen) und der Kot nur noch einen geringen Grün-Anteil. Inzwischen randaliert Hubärt und zeigt deutlich, dass er wieder raus möchte. Ihm geht's also eindeutig besser. Wenn's weiterhin so gut läuft und das Wetter mitmacht, wird Hubärt am 26.09. in die Freiheit entlassen!


    Viele Grüße
    Evelyn

  • Hallo Frau Oehl,


    ich hoffe, Sie hatten einen schönen Urlaub und haben sich gut erholt!


    Zum Einstieg eine Zusammenfassung für Sie:


    Am 31.08.19 haben wir Hubärt (1225 g) wegen heftigem Husten aufgenommen.
    Am 01./02. September habe ich (als Anfänger) bei dem Igel Haarwurmeier und Kratzer gefunden und direkt mit Droncit, Flubenol, Bisolvon und BeneBac behandelt. Der Igel nahm gut zu, der Husten hat aufgehört.
    Am 14.09. wurde dann der Kot grünschleimig. Ich habe sofort Cotrim K und BeneBac eingesetzt.
    Ab dem 15.09. nahm der Igel ab (17 g, 16 g, 65 g). Ich habe den Kot täglich untersucht, aber nichts gefunden.
    Am 18.09. habe ich zur Sicherheit eine 3-Tages-Kotprobe weggeschickt und Hubärt - nach Rücksprache mit Corinna - Droncit verabreicht.
    Am 19.09. kam das Ergebnis der Kotprobe (Flotation, Auswanderung, MIFC): NEGATIV. Aber, es muss ja etwas dagewesen sein, sonst hätte Hubärt seit dem Droncit nicht wieder zugenommen (27 g, 23 g, 0 g, 22 g, 32 g). Das heißt, auch eine Kotprobe über 3 Tage bringt kein sicheres Ergebnis, bezogen auf Saugwürmer und Kratzer. Was mich jetzt total verunsichert, denn
    heute Nacht hat Hubärt 39 g abgenommen. Sind jetzt wieder Kratzer/Saugwürmer am Werk oder hat er nichts mehr gefressen, weil er einen Haufen in seine Futterschüssel gesetzt hat? Ich denke, ich warte jetzt noch eine Nacht ab. Falls er wieder abnimmt, soll ich dann nochmals Droncit verabreichen?


    Ich hoffe sehr, dass er wieder zunimmt, dann könnte er nämlich Ende der Woche wieder zurück in die Freiheit!


    Viele liebe Grüße
    Evelyn

  • Hallo Evelyn
    Hubät hat wohl keine Innenparasiten mehr, das glaube ich nicht, darum denke ich , sollte man auch kein Droncit mehr geben. Aber Bene Bac und etwas Heilerde ins Futter und vor allem etwas Öl -z. B. Maiskeimöl, Rapsöl, Olivenöl, Leinöl je nachdem, was Sie haben.
    Es scheint noch eine entzündete Darmschleimhaut zu sein.
    Solange er abnimmt und der Kot nicht absolut in Ordnung ist, würde ich nicht auswildern.


    Bei der Kotuntersuchung ist Folgendes:
    Man weiß, daß die Parasiten nicht gleichmäßig im Kot vorhanden sind, sondern in Schüben abgehen. Da kenn eine Probe sehr gut aussehen, in der nächsten sind dann wieder parasitäre Anteile vorhanden.
    Die eingeschickten Proben werden in der Regel im Labor gut durchmischt, aber man untersucht davon nur eine winzige Menge, also absolute Sicherheit ist auch da nicht gegeben.


    Hoffentlich konnte ich Ihnen mit dieser Angabe helfen
    Mit freundlichem Gruß
    Karin Oehl

  • Hallo Frau Oehl,


    heute hatte Hubärt wieder 8 g mehr und nach dem Wiegen war er wohl auch nochmal am Futternapf. Ich hoffe also, dass das gestern nur ein einmaliger Ausrutscher war. Vielleicht fand er seinen Haufen im Futternapf einfach nicht lecker ;(
    Bene Bac und Heilerde habe ich ihm gestern gleich gegeben, heute habe ich sicherheitshalber noch eine Kotprobe untersucht und wieder nichts gefunden. Ich werde Hubärt auf jeden Fall noch eine Weile drinnen behalten und beobachten. Zählen Bene Bac und Heilerde eigentlich auch zu den Medikamenten, bei denen man die Verstoffwechslung abwarten muss bevor man den Igel auswildert?


    Viele Grüße
    Evelyn

  • Hallo Frau Oehl,


    richtig besser wird der Kot auch durch BeneBac und die Heilerde noch nicht (grün und gummiartig). Hubärt hat leider auch wieder abgenommen (26.09. - 24 g, 27.09. -17g). Er versucht inzwischen jede Nacht auszubrechen, dafür verbraucht er natürlich entsprechend Energie. Muss ich einfach mehr Geduld haben? Oder sollte ich nochmal ein Antibiotikum einsetzen? Wenn ja, welches? Vom 14. bis zum 18.09. hat Hubärt wegen grünschleimigem Kot Cotrim K bekommen. Am 18.09. bekam er wegen stetigem Gewichtsverlust nochmals Droncit. Ab dem 19.09. ging's dann wieder bergauf und wir hofften schon auf baldige Auswilderung. Danach sieht's jetzt leider nicht mehr aus...


    Liebe Grüße
    Evelyn

  • Hallo Frau Oehl,


    eigentlich wollte ich meinen vorigen Beitrag ändern, das ging aber leider nicht mehr.


    Ich habe nämlich gerade einen schönen braunen Haufen gefunden. Reicht es jetzt, wenn ich weiterhin Heilerde und BeneBac einsetze und abwarte, wie sich Kot und Gewicht weiter entwickeln. Oder muss ich wegen dem Gewichtsverlust sofort etwas unternehmen?


    Liebe Grüße
    Evelyn

  • Liebe Evelyn
    Man kann nicht einen sofortigen Erfolg verlangen, aber Sie sehen, es kommt.
    Bitte warten Sie ab, unternehmen Sie nichts weiter, die Darmflora muß sich erst mal erholen.
    das heißt weiter -Bene Bac und Heilerde ins Futter oder auch separat geben (aufgelöst in Wasser und direkt ins Mäulchen)
    wenn er frißt ist das nicht nötig, stresst nur unnötig.
    Ich hoffe, daß die Gewichtsentwicklung bei Hubät nun auch langsam wieder positiv, verläuft.
    Ist morgens der Topf immer leer? Was genau füttern Sie?
    (Entschuldigung , aus zeitlichen Gründen kann ich nicht immer alles genau von Anfang an nachlesen)
    wenn der Napf leer ist und Sie genügend Fett im Futter anbieten, sollten Sie ruhig etwas mehr anbieten
    Viel Glück
    Mit freundlichem Gruß
    Karn Oehl

  • Hallo Frau Oehl,


    leider ist Geduld nicht so meine Stärke. Und Gewichtsabnahme/grüner Kot beunruhigen mich extrem.


    Ich halte mich an den Futterplan im Merkblatt, also hochwertiges Katzenfutter mit z. B. Hackfleisch, Öl und Weizenkleie. Außerdem gibt's hochwertiges Katzentrockenfutter, das frisst Hubärt leider am liebsten, aber da kann ich ihm so ziemlich alles an Medis untermischen. Morgens ist immer noch genug übrig und tagsüber steht sowieso etwas Trockenfutter zur Verfügung. Da hat er sich auch vorhin nochmal dran bedient.


    Ja, ich hoffe sehr, dass wir jetzt die Kurve kriegen!


    Liebe Grüße
    Evelyn

  • Hallo Evelyn
    wenn Futter übrig bleibt, sollte er genug aufnehmen.
    Warum es zu so einer Darmentzündung kam, weiß doch der H - - - -
    Daran kann es nun bei Ihnen nicht liegen.
    Beobachten Sie mal genau, ob der Stuhl sich normalisiert. Dann sollte auch das Gewicht wieder steigen
    bitte auch wenn es schwer fällt, nicht übertherapieren.
    Viel Glück
    L.g.Karin Oehl

  • Hallo Frau Oehl,


    ich finde es immer wieder beeindruckend, wie Sie aus der Ferne ganz genau wissen, was zu tun und was zu lassen ist!


    Hubärt hat heute Nacht das aufgeholt, was er über die letzten vier Nächte an Gewicht verloren hat :thumbsup:
    Das sind allerdings ganze 83 g 8|


    Wie lange gebe ich denn jetzt noch BeneBac und Heilerde? Wie lange behalte ich ich Hubärt zur Beobachtung drinnen?
    Ist es eigentlich normal, dass ein Igel in 24 Stunden nur einmal Urin absetzt?


    Irgendwie gehen mir nie die Fragen aus. Vielen Dank für Ihre Geduld!


    Liebe Grüße
    Evelyn

  • Hallo Evelyn
    wunderbar, wenn Hubät sich so erholt, aber bitte nicht übertreiben mit der Gewichtszunahmen.
    Geben Sie ruhig mindestens 8 Tage noch Heilerde und Bene Bac weiter, damit sich die Darmflora stabilisiert und der gereizte Darm beruhigen kann. Es ist absolut normal, wenn ein Igel mal nur einmal am Tag Urin absetzt.
    Bitte drinnen halten, bis er wirklich stabil ist.
    Und dann beim auswildern bitte aufs Wetter und die Wettervorhersage achten.
    :thumbsup::thumbsup:
    L.G:karin oehl

  • Hallo Frau Oehl,


    ich fürchte, Hubärt möchte bei 20°C Winterschlaf halten. Er hat gestern das Fressen eingestellt, Blase und Darm geleert und sich in seinem Häuschen verrammelt. Auch heute Nacht hat er das Futter nicht angerührt und wieder abgenommen. Beim Wiegen war er aber noch sehr agil. Heilerde/BeneBac hat er insgesamt 7 Tage mit dem Futter aufgenommen und bis gestern sahen auch die Häufchen schön aus. Was mache ich jetzt mit Hubärt? Soll ich ihn wieder in unseren Garten entlassen? Heute Nacht soll's trocken werden und erst ab Samstag Morgen wieder richtig regnen.


    Liebe Grüße
    Evelyn

  • Liebe Frau Oehl,


    da wird sich Hubärt aber freuen 8o , die letzten Nächte vor seinem Winterschlafversuch ist er nämlich an den glatten Wänden hochgegangen.


    Sein bisheriger Winterschlafplatz wird in der Zwischenzeit hoffentlich nicht besetzt sein. Ansonsten kann er eines der 13 vorbereiteten Häuser im Garten beziehen.
    Hubärt hat bisher aber wohl eher selbstgebaute Nester bevorzugt, schließlich hab' ich ihn aus einem solchen rausgefischt.


    Mein großer Dank gilt Ihnen!!! :thumbsup: Denn ohne Sie, Ihr Wissen, Ihr Engagement und Ihre Geduld würde ich mir diese Aufgabe überhaupt nicht zutrauen.


    Also, vielen vielen Dank und ganz liebe Grüße


    Evelyn


    P. S.: Ich fürchte, der nächste Igel kommt bestimmt!

  • Hallo Evelyn
    Der nächste? Die nächsten Igel kommen bestimmt schneller als gedacht und die können sich freuen, dann in solch kompetente Hände zu geraten, wie den Ihren.
    Mit den Fällen wächst die Erfahrung.
    Danke für Ihr Engagement auch im Namen Ihrer Schützlinge. Bitte weiter machen.
    Ja, was Hubät in Freiheit macht, können wir nicht kontrollieren, aber es ist für ihn wichtig, frei zu sein.
    Herzlichst Ihre Karin Oehl

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!