You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Igel-Hilfe Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

1

Tuesday, November 12th 2013, 8:26pm

Igel mit 320 g gefunden

Hallo,

heute gegen 15.00 Uhr habe ich einen kleinen Igel mit 320 g gefunden. Ich habe ihn vorübergehend in einem großen Käfig untergebracht. Den Käfig habe ich mit Zeitungspapier ausgelegt, in einen Kopierpapierkarton habe ich einen 10x10 cm großen Eingang geschnitten und zusammengeknülltes Zeitungspapier eingefüllt. Über Wasser, Katzentrocken-/-nassfutter und Rührei hat sich der Igel direkt hergemacht. Er ist mager, sein Kot sieht aber normal aus, Zecken und Flöhe konnte ich bisher nicht entdecken. Reicht es aus, den Igel die nächsten Tage zu überwachen oder soll ich gleich mit ihm zum Tierarzt?

An unserer Futterstation haben sich die letzten zwei Tage keine Igel mehr bedient. Die Igelhäuser im Garten sind bezogen und auch da wurde das Futter nicht mehr angerührt. Alle bisherigen Igel haben genug gewogen und deshalb dachte ich, wir wären dieses Jahr über den Berg! Und jetzt das! Oder mache ich mir zu Unrecht sorgen?

Vielen Dank im Voraus!

2

Tuesday, November 12th 2013, 10:14pm

Hallo Evelyn,

grosser Käfig, Inlay Zeitungspapier, Kopierkarton mit dem Mass = perfekt.
Vielleicht schieben Sie noch etwas geteilte Haushaltsrolle in das Schlafhaus ...
Wenn Sie die Zecken entfernen, prima - sonst ist das aktuell kein Thema.
Wenn möglich, eine kleine gut handwarme (!) Wärmflasche auf den Boden
des Schlafhauses einlegen, Küchenhandtücher darüber und Igel drauf.
Wenn nur handelsübliche grössere Wärmflasche verfügbar, direkt unter
das Schlafhaus legen, ohne Küchentuch.
Beobachten und erzählen Sie von dem abgesetzten Kot - wie sieht er aus ?
Ob umgehend morgen TA-Besuch nötig, beantwortet sicherlich Frau Oehl.
Sorgen machen ?
JA - einen Jungigel überhaupt und bei der aktuellen Wetterlage zu finden,
gibt generell Anlass zum Zustand des Igels.
Ich bin sicher, Sie haben einen Weihnachts- und Wintergast.
Alles Gute.
Gruss, Udo


PS, Evelin,
Danke für Ihre Antwort.
Bitte nochmals der Hinweis, halten Sie Tier heute nacht und morgen WARM !
Zimmertemperatur ca. 2o Grad, Wärmflasche wie geschrieben.

This post has been edited 1 times, last edit by "Udo" (Nov 12th 2013, 11:09pm)


3

Tuesday, November 12th 2013, 10:52pm

Hallo Udo

Vielen Dank für die schnelle Antwort und die Tipps!

Ich hatte schon vermutet, dass er/sie uns bleiben wird. Igelchen frisst wie ein Weltmeister! Das hatten wir noch nie - am ersten Tag der Gefangenschaft. Wie gesagt, Zecken und Flöhe etc. sind momentan nicht zu entdecken, da besteht wohl grade kein Handlungsbedarf. Der Kot ist schwarz und fest geformt, zur Zeit aber noch ziemlich wenig. Das wird morgen früh wohl ganz anders aussehen und riechen. :) Ich werde dann sicherheitshalber mal Proben sammeln!




4

Wednesday, November 13th 2013, 10:01am

Hallo Udo

Unser Igel macht einen guten Eindruck und hat auch schon an Gewicht zugelegt - das muss ich im Auge behalten, damit er nicht explodiert! Ich hoffe, dass es so positiv mit ihm weitergeht. Übrigens hat er es wirklich kuschelig warm, aber danke nochmals für den Hinweis! Die Wärmflasche wird regelmäßig neu befüllt!

Viele Grüße

Evelyn

5

Wednesday, November 13th 2013, 12:35pm

Hallo Evelyn

Bitte beobachten Sie den Igel sehr gut, seinen Kot, aber auch sein Verhalten und seinen Appetit.

Igel sind Wildtiere und für die bedeutet Gefangennahme, Gefangenschaft und Transport immer Stress.

Unter Stress versagt das körpereigene Immunsystem und eine latent vorhandene Erkrankung kommt zum Ausbruch.

Ohne Not gibt es keine Medikamente, aber wenn ein Igel auffällig wird, hat man nicht viel Zeit, um wirklich wirkungsvoll zu helfen. (So meine Erfahrung)

Das erleben wir immer wieder. Darum - Spitz pass auf!

Mit freundlichem Gruß Karin Oehl

6

Wednesday, November 13th 2013, 8:18pm

Igel mit 320 g gefunden

Hallo Frau Oehl,

danke für Ihre Antwort!

Natürlich beobachte ich den Igel, sein Verhalten und seine Verdauung weiterhin! Gestern hat er noch in aller Ruhe gemampft während wir dabei waren. Heute verkriecht er sich so schnell wie möglich in seinem Häuschen wenn wir nach ihm sehen. Das scheint mir aber das normalere Verhalten zu sein! Und Appetit hat er immer noch!


Es wäre natürlich schön, wenn wir keinen Problemfall haben, hoffen wir das Beste.


Viele Grüße


Evelyn

7

Wednesday, November 13th 2013, 9:51pm

Hallo Evelyn,

spätestens morgen sollte mit der Wärmflasche erst einmal genug sein ...
Jetzt das Tier im Zimmer warm halten - Zimmertemperatur 2o Grad.
Für morgens/abend bei Käfigreinigung für Sauerstoffaustausch/Durchlüftung sorgen.
Gruss, Udo

8

Wednesday, November 13th 2013, 10:23pm

Hallo Udo

Der Igel residiert bei uns im Gästezimmer, Temperatur mind. 20°C. Irgendwie hab' ich das Gefühl, er will gar nicht auf der Wärmflasche bleiben. Im Moment mache ich mir sowieso grade Sorgen um ihn. Er frisst, aber teilweise im Liegen. Dann macht er Futterpause und legt sich einfach hin. Er versteckt sich nicht mehr wenn ich nach ihm schaue. Ich bin hin- und hergerissen ob ich gleich noch zum Tierarzt soll. Ich werde den Igel jetzt auf jeden Fall wieder beobachten gehen!

Drückt mir die Daumen!

9

Thursday, November 14th 2013, 8:12am

Hallo Evelyn

Da stimmt was nicht.

Wie sieht der Kot aus?

Es wäre da wohl besser, ein igelerfahrener Tierarzt schaut mal drauf. Bitte nicht gleich entwurmen lassen!!!!

Wichtig wäre erst mal Aufbau u. wenn eine Sekundärinfektion vorhanden ist, Antibiose

Die Igel tragen oft eine Infektion mit sich.

Unter dem Stress von Gefangennahme, Gefangenschaft, Transport leidet das Immunsystem, welches draußen die Infektion noch in Schach gehalten hat.

Erfahrungsgemäß bricht sie nach 3-5 Tagen aus.

Das wissen viele Tierärzte nicht.

Bitte darauf hinweisen u. wenn Sie zum Tierarzt gehen, die Schrift:

Igel in der Tierarztpraxis

mitnehmen, ausgedruckt, auch wenn es viel ist.

Viel Glück

Mit freundlichem Gruß

Karin Oehl

10

Thursday, November 14th 2013, 12:43pm

Hallo Frau Oehl,

gestern Abend hat sich der Igel dann doch noch verkrümelt. Heute Nacht um 2.30 Uhr lag er dann aber wieder im Käfig. Irgendwie hatte ich den Eindruck, dass ihm zu warm war (mind. 20°C) und er sich bei niedrigeren Temperaturen wohler fühlt. Ich kann mich natürlich auch täuschen. Ich hab' dann erst Mal die Wärmflasche unter dem Häuschen entfernt und etwas gelüftet. Der Igel war plötzlich hellwach und hat sich dann auch wieder in seinem Häuschen versteckt. Heute Morgen lag er dann zusammengerollt im Häuschen. Beim Käfig-/Häuschen-Saubermachen hat er dann wieder versucht zu entkommen und schien total fit zu sein. Vom 12. auf den 13. hat er 37 g zugenommen (zu viel, ich weiß.) Von Gestern auf Heute hat er 3 g abgenommen. Ich hoffe, das ist kein schlechtes Zeichen. Ich habe aber auch ständig nach ihm geschaut, was vermutlich total stressig für ihn war. Ich hoffe, das pendelt sich noch ein! Er hat übrigens keinen Durchfall. Der Kot ist braun und geformt - schöne kleine Würstchen. Soll ich jetzt nach diesem Gesamteindruck noch mal abwarten oder doch gleich zum Tierarzt? Ich möchte dem Igel nicht unnötig mehr Stress zumuten als er sowieso schon hat! Reichen vielleicht auch 18 °C Zimmertemperatur?

Liebe Grüße

Evelyn

11

Thursday, November 14th 2013, 1:01pm

Hallo Evelyn

Im Augenblick besteht kein Grund, das Tier zum Tierarzt zu schleppen, der ohnehin von Igeln wahrscheinlich keine Ahnung hat. (Stöbern Sie mal im Forum zu dem Thema!)

Und vor allem, gönnen Sie dem Tier seinen ungestörten Tagschlaf.

Es reicht völlig, wenn Sie ihn morgens versorgen - Käfig reinigen, frisches Trinkwasser, ein paar Bröckchen Katzentrockenfutter und dann ist Ruhe

Der Stress des dauernd danach schauens kann auch eine verborgene Erkrankung zum Ausbruch bringen.

Da wir unser Abendbrot nicht auf dem Klo essen, schaun Sie. ob abends das Gehege verunreinigt ist, dann legen Sie es neu aus und geben abends die Hauptmahlzeit und mehr wird nicht gemacht.

(Sie müßten meine 42 Viecher haben, dann würden Sie keines mehr mit ständigem Nachschaun stressen!)

Das ist nicht so böse gemeint, wie es sich vielleicht liest. Aber wirklich - am Tag muss das Tier in Ruhe schlafen können. Es sollte nachts aktiv sein.

Wenn Sie grünen Kot, eine besondere Unruhe feststellen oder das Tier liegt ohne Deckung im Gehege u. rollt sich nicht zusammen oder schnell wieder aus, läuft wackelig, dann ist Alarmstufe ROT

Ansonsten - Ruhe ist die erste Bürgerpflicht und die Kotuntersuchungsergebnisse abwarten.

Mit freundlichem Gruß

Karin Oehl

12

Thursday, November 14th 2013, 3:58pm

Igel mit 320 g gefunden

Hallo Frau Oehl,

vielen Dank für Ihre schnelle Antwort!

Ja, mit Tierärzten hab' ich auch schon ganz schlechte Erfahrungen gemacht (sofortige Entwurmung mit Todesfolge, und: "geben Sie dem Igel auch Bananen und Äpfel zum Fressen"). Inzwischen habe ich einen Tierarzt gefunden, dem ich vertraue und der sich auch an Anweisungen hält.

Also, tagsüber hat der Igel schon seine Ruhe, Käfigreinigung und Fütterung hab' ich bisher schon gemacht, wie von Ihnen geschrieben. Außerdem hab' ich ihn morgens noch gewogen und sein Stinkehäuschen sauber gemacht - er ist eher ein Nestbeschmutzer! Nur gestern Abend bzw. heute Nacht hab' ich ständig nach ihm geschaut, weil ich doch sehr verunsichert war, nachdem er so im Gehege gelegen ist. Ich hab' schier einen Herzinfarkt bekommen! Deshalb bin ich sehr froh und dankbar, dass Sie sich um Tier und Mensch kümmern!

Und nein, das hört sich nicht böse an! Bei so vielen Tieren und nach vermutlich vielen Jahren sind Sie natürlich auch schon routinierter und wissen, was wann zu tun ist und was für so ein Tier das Beste ist.

Wegen der Abgabe der Kotprobe habe ich heute bei Tierarzt angerufen. Die Helfern meinte, bei kranken Tieren macht das das Tierheim. Also dort angerufen, dort hieß es dann: auf keinen Fall Kotprobe, alle Igel haben Parasiten, das ist ganz normal, also wieder raussetzen und zufüttern! Das ist doch der Oberhammer!!! Also, ich fahre nachher mit Igels Kotprobe zum Tierarzt, koste es was es wolle, und der Igel bleibt bei mir drinnen! Aktuelle Zimmertemperatur übrigens 19°C.

Und dann schauen wir mal weiter.

Viele Grüße

Evelyn

13

Thursday, November 14th 2013, 5:06pm

Hallo Evelyn bzgl der Kotproben schicke ich Ihnen eine Adresse per PN.

L.G:Karin Oehl

Es ist doch fürchterlich wie Igelfinder, die es richtig machen wollen vor die Pumpe laufen müssen

Ich krieg soooooooon Hals!

14

Thursday, November 14th 2013, 7:22pm

Igel mit 320 g gefunden

Hallo Frau Oehl,

die Adresse merke ich mir für's nächste Mal.

Ich habe die Kotproben schon abgegeben. Die komische Auskunft kam ja nur von einer der Helferinnen und die ist immer etwas überfordert. Das war mir klar, als ich sie wieder gesehen habe. Ich kann wohl morgen schon nach dem Ergebnis fragen. Da bekomme ich dann wohl auch mitgeteilt ob der Igel in die Wildtierdatei (kostenlose Behandlung) aufgenommen wurde oder was ich zahlen muss.

Die schlimmere Auskunft fand ich allerdings die von der Igelpflegerin im Tierheim. Und meine Frage, ob sie sich mit Igeln auskennt, fand sie doch schon sehr anmaßend!

Liebe Grüße

15

Thursday, November 14th 2013, 8:29pm

Hallo Evelyn

Leider ist das, was Sie erleben, kein Einzelfall.

Na hoffentlich untersucht nicht eine unerfahrene Helferin die Kotproben.

Sicherheitshalber noch mal sammeln u. an die angegebene Adresse schicken.

L.G:Karin Oehl

16

Friday, November 15th 2013, 9:53am

Igel mit 320 g gefunden

Hallo Frau Oehl,

soeben habe ich mit dem Tierarzt telefoniert, die Proben wurden per Kurier zur Untersuchung in ein Labor geschickt! Voraussichtlich gibt's die Ergebnisse dann erst am Montag, wenn ich Glück habe, schon am Samstag! Aber da können wir doch annehmen, dass alles seine Richtigkeit hat?!

Gestern Abend war der Kot 1 Mal schleimig-grün (Mist!). Heute Nacht war der Durchfall dann braun, teilweise war der Kot dann aber auch schon wieder geformt. Der Igel hat nicht viel gefressen und leider auch 14 g abgenommen, er wiegt jetzt 340 g. Heute Morgen habe ich Rührei gemacht, das hat er auch sofort angenommen (Wohl ein Feinschmecker!). Überhaupt macht er immer noch einen fitten Eindruck, rennt rum und versucht abzuhauen.

Kann ich jetzt die Ergebnisse noch abwarten? Oder kann ich irgendwas für ihn tun? War vielleicht der Stress von der vorigen Nacht noch das Problem?

Ich hoffe das Beste.

Liebe Grüße

Evelyn

17

Friday, November 15th 2013, 12:49pm

Hallo Evelyn

Nein, jetzt können Sie nicht abwarten, sondern müssen den Tierarzt um ein Antibiotikum bitten.

Dieser grünschleimige Kot u. der verringerte Appetit sprechen für eine Sekundärinfektion.

Sie schreiben, der Igel rennt rum - das ist ein Laufen um sein Leben und paßt ins Erscheinungsbild - also ab und noch heute was geben lassen - nicht entwurmen lassen

Mit freundlichem Gruß

Karin Oehl

18

Friday, November 15th 2013, 7:07pm

Igel mit 320 g gefunden

Hallo Frau Oehl,

so, wir waren bei der Tierärztin. Die wollte mich gleich schimpfen. Man kann schließlich nicht entwurmen, wenn die Kotproben noch nicht ausgewertet sind. Da waren wir dann schon mal der gleichen Meinung! Der Kot sah in der Zwischenzeit noch viel viel schlimmer aus. Deshalb hat unser Igel zuerst eine Vollelektrolytinfusion und dann 0,16 ml Baytril bekommen. Ich hab' die Tierärztin genötigt, aus "Igel in der Tierarztpraxis" den Abschnitt "Infektionen der Verdauungsorgane" zu lesen. Sie schien sehr interessiert und hat auch gleich nach dem Titel geblättert - es kann gar nicht zu viele Igelexperten geben! Das mit der Wildtierkartei hätte übrigens nur funktioniert, wenn ich den Igel zur Weitergabe ans Tierheim in der Praxis gelassen hätte. Aber die Einstellung vom Tierheim kennen wir ja schon!

Aber jetzt zum Wichtigsten: Kaum zuhause, sitzt unser Igel schon wieder an seinen Schüsselchen und mampft! Das stimmt mich doch schon mal sehr positiv.

Ich muss dem Igel noch 4 Tage jeweils 0,16 ml Baytril flavour einflößen. Hoffentlich klappt das!

Übrigens versuche ich mich in Zukunft genauer auszudrücken. Mit "rennt rum" meinte ich, dass er fit und interessiert ist, den Käfig auf den Kopf stellt und unterwegs ist. Sorry!!!

Wie sieht es aus mit dem Entwurmungsmittel, soll ich damit jetzt noch abwarten oder soll ich's zusätzlich geben? Soll ich vielleicht auch noch Stullmisan oder Bird Bene-Bac zur Unterstützung geben?

Es tut mir wirklich leid, dass ich Sie so in Anspruch nehme! Deshalb nochmal vielen Dank für Ihre Unterstützung.

Liebe Grüße

Evelyn

19

Friday, November 15th 2013, 7:36pm

Hallo Evelyn

Wenn es dem Igel jetzt besser geht, ist doch klar, dann auf keinen Fall entwurmen ohne genaues Untersuchungsergebnis. Erst muss der Igel stabil sein, Es ist doch gut, wenn er jetzt frißt.

Das Mittel, das die Tierärztin gibt, ist o.K. u. ich hoffe, es wirkt gut.

Selbstverständlich können Sie Bene Bac dazu geben, es normalisiert die Darmflora, die durch das Antibiotikum natürlich auch in Mitleidenschaft gezogen ist. Stullmisan kann man durchaus auch geben.

Können Sie der Tierärztin für ihre Bemühungen nicht mal von Pro Igel das Heft bestellen u. es ihr schenken -ist ja bald Weihnachten. Vielleicht hilft es noch vielen Igeln.

Mit freundlichem Gruß

Karin Oehl,

20

Saturday, November 16th 2013, 1:36pm

Igel mit 320 g gefunden

Hallo Frau Oehl,

nur ein kurzer Zwischenbericht: unser Igel hat heute nochmal abgenommen. Macht aber immer noch einen fitten Eindruck und der Kot ist zwar noch grün, aber schon wieder geformt. Das heißt, unser Igel verliert nicht mehr so viel Flüssigkeit. Ich denke und hoffe, dass er wieder wird! Heute habe ich noch viele verschiedene Sorten Kittenfutter besorgt. Und tatsächlich kam er aus seinem Häuschen und hat auch gleich wieder angefangen zu fressen. Außerdem habe ich noch Stullmisan besorgt. Das gibts dann heute Abend übers Futter. Jetzt weiß ich ja, was er besonders mag.

Bei unserem letzten Igel wurde mir gesagt, man könne das Häuschen auch mit Seidenpapier ausstopfen. Das hört sich komisch an, aber Seidenpapier ist in Schuhgeschäften ein Abfallprodukt und ich habe dort eine große Menge bekommen. Je nachdem, was Sie dazu sagen, könnte das ja auch ein Tip für andere Igelhelfer sein. Zeitungen werden ja doch immer mal wieder knapp!

Liebe Grüße

Evelyn