You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Igel-Hilfe Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

1

Tuesday, October 22nd 2013, 10:18pm

Kleinen Igel gefunden, was nun?

Hallo,

Wir haben heute Nachmittag einen kleinen Igel gefunden und weil er so klein war, mit rein genommen. Der kleine wiegt 115g. Haben nun auch schon auf der Seite pro Igel gelesen und ihm einen Karton mit Zeitungspapier und Häuschen fertig gemacht.

Wir haben ihm heute Abend dann Katzenfutter angeboten, aber außer 2-3 kleine Bissen hat er nichts zu sich genommen... Nun wissen wir nicht, ob er noch zu klein ist für katzennahrung? Sollen wir ihn zwangsfüttern? Oder noch abwarten?

Sind etwas verunsichert...

2

Tuesday, October 22nd 2013, 10:41pm

Wie ist die Körpertemperatur des kleinen? Fühlt sich der Bauch warm an?
Sie können es mal mit Rührei versuchen. Haben Sie das Katzenfutter verkleinert?

3

Wednesday, October 23rd 2013, 6:17am

Hallo Rocky

Wenn Sie den kleinen Igel am Tag gefunden haben - ein Baby ist es sicher nicht mehr - dann kann es sein, daß er aus Krankheitsgründen nicht gut frißt.

Krankheit heilt nicht von päppeln und füttern

Bitte schaun Sie den Igel genau an und warten Sie nicht zu lange, ihn in einer Igelstation oder bei einem IGELERFAHRENEN Tierarzt vorzustellen



Da sollte das Tier auf keinen Fall sofort entwurmt werden.

Nehmen Sie sich selbst u. dem Tierarzt die Schrift mit

Igel in der Tierarztpraxis - auch wenn es viel ist, bitte ausdrucken u. gut lesen.


http://www.pro-igel.de/merkblaetter/publpdfs/tierarzt.pdf



Für Sie wäre auch wichtig zu lesen das Merkblatt

Pflege hilfsbedürftiger Igel. Sie finden es unter Informationen/Merkblätter bei

www.pro-igel.de.

Gern beantworten wir Ihre individuellen Fragen

Mit freundlichem Gruß

Karin Oehl

4

Wednesday, October 23rd 2013, 3:52pm

Hallo,

Also der kleine fühlt sich warm an. Habe dennoch eine Wärmflasche mit rein getan und er hat diese auch gleich erklommen und das Handtuch, welches ich drum gewickelt habe, abgeleckt.
Leider hat der kleine abgenommen, heute morgen waren es 111g
Ich habe ihm dann Rührei gemacht, dass hat er auch gerne genommen. Aber eben nicht lange, dann erkundet er lieber wieder den Karton. Und wenn das Häuschen drin steht, ist er eh gleich verschwunden.

Wollte heute mal schauen, ob er schon zähne hat, aber der Schlingel wollte gleich schnappen.
War mit ihm dann noch in der igelstation. Die meinten, er würde im Moment einen guten Eindruck machen und er bräuchte erstmal nichts außer Pflege und essen. Ich soll ihn weiter beobachten und wenn er Durchfall bekommt oder husten zum Tierarzt. Nach den Informationen bin ich dann nicht noch zum Tierarzt gefahren, oder soll ich doch noch hin?

Sorge macht mir das er abgenommen hat. Wiieoft soll ich ihm denn Futter anbieten? Und wieviel sollte er fressen? Habe etwas von 150g gelesen? Doch das schafft er nie im Leben? Habe heute nochmal anderes Katzenfutter gekauft, mal schauen ob er das nimmt. Oder soll ich doch aufzuchtmilch besorgen?
Was macht man denn da am besten?

5

Wednesday, October 23rd 2013, 5:15pm

Hallo Rocky

Also abnehmen sollte das kleine Tier nun wirklich nicht.

Wie sieht denn die Hinterlassenschaft der Igels aus? Durch das Rührei kann ein falsches grünes Zeug kommen, das aber mit einem gesundheitlichen Problem nichts zu tun hat.

Wenn der Kot grünschleimig ist, ggf weiße Fäden drin, (Darmschleimhaut, keine Würmer) dann ist Alarmstufe ROT.

Sie brauchen nicht nach Zähnen zu gucken - in dem Alter hat er die.

Füttern Sie nicht nach Gramm, sondern wie der Igel gedeiht, es soll immer etwas mehr an Gewicht werden, Wenn das Futter aufgefressen ist u. der Igel nicht zunimmt, war es zu wenig. Geht er auf wie ein Hefekloß , ist es zuviel. Schaun Sie mal in die Merkblätter von Pro Igel, die Links u. Hinweise bekamen Sie ja schon von mir

Wichtig ist auch, daß der Igel am Tag absolute Ruhe bekommt - nicht ständig nachschaun. Wenn er von allein tagaktiv ist, dann stimmt was nicht.

Normalerweise frißt so ein kleiner Igel morgens und abends. Später nur noch abends.
Dies Tierchen braucht keine Aufzuchtmilch mehr -es gibt keine Milch, die einem Igel wirklich gerecht wird und locker vertragen wird. Das ist nur für Babys ein Behelf und gar nicht so einfach für das Verdauungssystem des Igels zu vertragen. (Igel haben eine Lactoseunverträglichkeit und die meisten dieser angebotenen Milchpräparate haben davon zuviel im Angebot.)


Bitte stressen Sie das Tier nicht ohne triftigen Grund mit einem Tierarztbesuch.

Es sind noch keine behandlungsfähigen Würmer im Tier und für mehr haben die Tierärzte keine Ausbildung und Kenne -meistens nicht. Und Igel sind nicht die bevorzugten Patienten. Der erneute Transport , die Gerüche und Geräusche sind für das Tier viel zu stressig.

Mit freundlichem Gruß

Karin Oehl

6

Wednesday, October 23rd 2013, 6:14pm

Also der Kot ist hellbraun und geformt. Hatte auch extra eine Probe mit zur igelstation mitgenommen. Auf deren Anraten bin ich noch eben nach der Arbeit beim Tierarzt ran und habe hills Ad geholt. Das werde ich gleich mal versuchen. Eigentlich schläft er auch den ganzen Tag, nur morgens vor der Arbeit mach ich dem Käfig sauber und biete ihm Futter an. Danach ist er immer noch ca. 10 Minuten aktiv und dann ist er in der Hütte verschwunden. I

7

Wednesday, October 23rd 2013, 6:58pm

so weit o.k. Rocky, aber bitte abends füttern, nicht morgens. Bzw. wenn es sich um einen sehr kleinen Igel handelt morgens u. abends füttern, Igel sind dämmerungs-u. nachtaktive Tiere, die normalerweise abends in der Abenddämmerung aktiv werden, dann um Mitternacht u. noch einmal im Morgengrauen.

Mit freundlichem Gruß

Karin Oehl

8

Thursday, October 24th 2013, 10:55pm

Wollte nur schnell berichten, nachdem ich dem kleinen gestern ca. 3 ml mit einer Spritze Hills A/D verabreicht habe, hat er in der Nacht, das tellcherchen geplündert und wog heute morgen 125g :))

Eben habe ich auch noch mal nach dem Racker geschaut und da war auch schon ein Teil aufgefuttert.
Nur der Kot hat sich etwas verändert. Er ist nun Schokoladenbraun und breiig. Kann das an dem Hills liegen? Ich verdünne es immer mit etwas Wasser, damit es etwas Suppiger ist.

9

Friday, October 25th 2013, 7:41am

Hallo Rocky

Ihr kleiner stacheliger Gast wird wohl sehr spät geboren sein u. vielleicht auch sehr früh die Mama verloren haben, daß er aufgefunden wurde. Da hat so ein kleines Tier noch was aufzuholen.

Ich glaube, künftig brauchen Sie das Futter nicht mehr zu verdünnen. Ja, die Veränderung von Kotkonsistenz u. Farbe kann am Futter liegen.

bitte kontrollieren Sie täglich die Gewichtsentwicklung und wenn das Tierchen gut zunimmt, versuchen Sie es auch mal, ihm gekochte Hühnerflügel , wo sie zunächst das Fleisch von den Knochen entfernen u. klein mixen mit wenigen Haferflocken zu geben.

Zunehmend können Sie das Tierchen an das in unserem Futterplan aufgeführte Futter gewöhnen, Sie glauben gar nicht, wie schnell sie lernen, das zu fressen.

Wichtig ist mir, daß ich Sie noch mal an das Pflegeprotokoll erinnere, das Sie auch in den Merkblättern von Pro Igel finden u. ausdrucken können. Da tragen Sie neben Datum auch immer das aktuelle Gewicht ein u. was Ihnen so auffällt - Verhalten, Kot, gefressen etc.

Dann haben Sie eine gute Kontrolle über das Gedeihen. In den Merkblättern steht auch genau, wieviel das Tierchen wöchentlich an Gewicht zunehmen sollte. Es soll ja was werden - nur nicht zu fett.

Es ist schon spannend, so ein kleines Wesen aufzuziehen u. ihm eine Chance auf ein freies Leben als Wildtier zu geben.

Mit freundlichem Gruß

Karin Oehl

10

Wednesday, October 30th 2013, 8:13pm

Hallo,

Ich wollte mal kurz Meldung machen. Unser Gast hat mittlerweile ein Gewicht von 235 g und frisst sehr gut. Wir füttern auch nur noch abends.
Allerdings hat er immer noch breiigen/ matschigen Kot... Woran könnte es liegen?

Ansonsten ist er sehr mobil. Man hat fast den Eindruck, dass es ihm zu langweilig ist. Der Karton wird angenagt, das Häuschen von a nach b bewegt... Der Käfig sieht morgens immer wüst aus.

Auch ist er ganz groß im fauchen und schießt aus seinem Häuschen raus, wenn man sich nähert...

11

Thursday, October 31st 2013, 6:40am

Hallo Rocky

Wenn keine Darmentzüngung vorliegt und der Kot normal gefärbt, aber matschig ist, dann liegt es einfach an der Fütterung.

Haben Sie sich den Futterplan mal ausgedruckt u. halten Sie sich weitestgehend daran? Dann sollte bei einem gesunden Tier der Kot normal sein.

Es ist völlig normal, wenn ein Igel nachts randaliert -es ist seine Aktivitätszeit u. im Pappkarton wird er ohnehin nicht bleiben können.

Das ist keine Langweile, es ist die Unzufriedenheit des Wildtieres in Gefangenschaft.

Da muß der Kleine jetzt mal durch. Was meinen Sie wie bei mir morgens 44 Käfige aussehen und kaum bin ich durch, kann ich bei einigen von vorne beginnen.

Wie groß ist der Karton, in dem der Igel gehalten wird?

Also bitte, sorgen Sie dafür, daß der Igel ein Schlafhäuschen hat, in das er sich zurück ziehen kann u. auch dafür, daß der Igel ausreichend Lauffläche hat, sonst gibt es Lähmungen

Ich verweise noch einmal auf die Homepage von Pro Igel

www.pro-igel.de

Da finden Sie auch zur Unterbringung die nötigen Informationen

Solange der Igel noch nicht sein Winterschlafgewicht hat, sollte er noch in einem annähernd zimmerwarmen Raum stehen

Wenn er gesund ist und ausreichend Gewicht angefuttert hat - - -bitte nach Plan u. nicht zu schnell - - - dann kann man weiter reden über die Möglichkeit , ihn unter kontrollierten Bedingungen Winterschlaf machen zu lassen.

Mit freundlichem Gruß

Karin Oehl

12

Thursday, October 31st 2013, 8:05am

Ja wir versuchen uns an den Plan zu halten, mischen das Katzenfutter immer mit weizenkleie und etwas Öl. Und natürlich gibt es auch mal Rührei oder gekochtes Ei.

Der kleine hat eine große Umzugskiste als "Wohnraum" und dann einen schuhkarton als Häuschen. Wir wollen die Fläche nun vergrößern, indem wir eine 2 Umzugskiste dranbasteln.

Meinen Sie, ich sollte mal eine Kotuntersuchung veranlassen, damit ich eine Darmentzündung ausschließen kann? Wenn ja, würden sie mir einen Parasitologen empfehlen?
Vielen Dank für die Hilfe

13

Thursday, October 31st 2013, 8:24am

Hallo Rocky

Ja unbedingt die 2. Umzugskiste dran machen - besser Sie besorgen sich einen Hauskaninchenstall mit fester Plastikunterschale. Da wird nichts durchgekratzt u. versifft.(Manche Leute haben sowas noch stehen u. wollen es loswerden, oder aber ein Tierheim verleiht sowas mal. Fragen kostet nix.

Das Schlafhaus wird schnell zu klein . Besorgen Sie sich im Supermarkt eine Kiste, in der 6 Weinflaschen waren, darein eine dicke Zeitung und Knüllpapier.

Sobald dieses Schlafhaus verunreinigt ist, kann man es ja kostenlos auswechseln.

Sie bekommen von mir eine PN mit Adresse für die Kotuntersuchung

Mit freundlichem Gruß

Karin Oehl

Similar threads