You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Igel-Hilfe Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

21

Wednesday, November 10th 2010, 5:40pm

hallo Alex

Super, wenn es so gegangen ist und die Aussichten für den Igel gut sind.

Normalerweise werden heute die modernen Narkosen recht gut vertragen und die Igel bekommen danach eine Spritze, die sie schnell wieder aufwachen läßt.

Danke für die Info. und danke, daß Sie sich die Mühe gemacht haben, alles auszudrucken und dem Tierarzt mitzunehmen.

Übrigens - man kann es auch geheftet bei Pro Igel bestellen.

Mit freundlichem Gruß

Karin Oehl

22

Thursday, November 11th 2010, 1:02pm

Hallo Karin,

danke, ich drück ihm die Daumen. So ist er eigentlich fit, läuft ab und zu rum und in den letzten 24 Stunden hat er zum Glück nur 4 g abgenommen, sonst im Durchschnitt 14 g.
Morgen müssen wir ja eh wieder hin.
Ich hab, als ich ihn heute "beim Wickel hatte" gesehen, das er sich (vielleicht durch seinen Unfall??? ) eine seine Stacheln genau durch sein Ohr gestochen hat - muß man das abändern, oder schadet das nicht?

nun hab ich noch ein Frage zu den anderen beiden - denen geht´s gut, heute ist die erste Woche draußen rum und ich habe sie gewogen - N° 1, der kleine Vielfraß wiegt jetzt 734 (Zunahme 104g) und N° 2 nicht ganz so, er wiegt 618 g ( Zunahme 38 g)
ich habe auch breiige Häufchen entdeckt, ich vermute, von N° 2

nun zu meiner Frage
soll ich trotzdem Nassfutter weiterfüttern?
Ich vermute nämlich, das das Futter nachts zu kalt wird und von daher der breiige Kot kommtl

23

Thursday, November 11th 2010, 1:40pm

hallo Alex

Der Stachel, der im Ohr steckt, sollte vom Tierarzt entfernt werden, das ist keine große Sache,

Die Abnehmerei macht mir doch Gedanken - irgend was stimmt nicht. Ggf. mal eine bakteriologische Untersuchung beim staatl. Vet. Untersuchungsamt Ihrer Region veranlassen?

Futterwechsel?

Solange die Igel draußen noch fressen und zunehmen, ist es o. K. Wahrscheinlich frißt der eine noch zuviel.

Kot kann schon mal breiig sein, wenn wenig Ballaststoffe drin sind, eine andere Sorte gefüttert wird, zu kalt ist wohl kaum anzunehmen, Meinen Sie die draußen wildlebenden Tiere kriegen Futter in Zimmertemperartur? Es ist ja wohl noch nicht gefroren! Geben Sie ein wenig Kleie mit ins Futter und ggf. eine Prise Heilerde. Dann sollte das Häufchen wieder gut geformt sein.

Wenn der Kot grün wird und das Tier nicht fressen will, ist Gefahr im Verzug und dann muß man was unternehmen.

Kontrollieren Sie bitte weiterhin wie bisher.

Alles Gute auch für den kleinen Verletzten. (Den Stachel aus dem Ohr können Sie ggf auch selbst herausziehen und dann mit etwas Hautdesinfektion das kleine Loch betupfen. Es schließt sich schnell. Was meinen Sie, wie oft sich Igel verletzen draußen und niemand hilft. Es ist erstaunlich, was diese kleinen Tiere so alles wegstecken.

Alles Gute für Sie und die kleine stachelige Gesellschaft.

Mit freundlichem Gruß

Karin Oehl

24

Thursday, November 11th 2010, 5:03pm

Hallo Karin,

Quoted

Meinen Sie die draußen wildlebenden Tiere kriegen Futter in Zimmertemperartur?
*lach* nein, das nicht, aber ansonsten soll man ja kein Futter mit Kühlschranktemperaturen füttern ;)
Ich hab heut die Haferflocken (hatte so Grobe erwischt) mit dem Pürierstab zerkleinert, damit sie besser mitgefressen werden.
ich werde das Ganze auf jeden Fall beobachten und mir morgen die Heilerde und Kleie besorgen.

Für den "verletzten" Igel habe ich sie noch feiner gemacht, er mag Haferflocken nämlich garnicht und ich hab ihm heute zur Abwechslung mal Hühnchen gekocht, mal sehe, wie er dies frißt.
Gestern hatte er Kitten (Katzenbaby) futter und vorgestern Rührei.

Den Stachel im Ohr kann ich ja morgen mit rausmachen lassen - ich mag das nicht machen, denn, als ich es mir heut genauer angeschaut hatte, hat er schon gezuckt - vermutlich tuts ihm weh.
Ich werde das mit der eventuellen bakteriologischen Untersuchung mal mit anbringen

Ich hoffe ja auch sehr für den kleinen Kerl, alles fing doch so gut an, als wir ihn gefunden hatten ;(

Einen schönen Abend noch
Alex

25

Thursday, November 11th 2010, 5:20pm

Liebe Alex

toi toi toi

In jedem Jahr stellen sich mit den Igeln andere, neue Probleme und ich könnte auch ein Liedchen davon singen!

Mit freundlichem Gruß

Karin Oehl

26

Friday, November 12th 2010, 9:10am

Liebe Karin,

dankeschön und, ja, ich kann mir gut vorstellen, was Sie schon alles erlebt haben.
Ich warte nun, das es früher Nachmittag wird, damit ich mit ihm zum TA gehen kann, in der Hoffnung, er kann noch etwas für ihn tun.

So ist er, wie ich gestern schon schrieb, okay, reagiert normal, ist nicht phlegmatisch oder so - aber, er hat von gestern zu heute 20 g abgenommen, von dem Hühnchen nur ein paar Häppchen, wenn überhaupt (das kann man schlecht beurteilen, weil er alles festgetrampelt hat)

Ich werde dann heute nachmittag berichten.

Viele Grüße
Alex.

27

Friday, November 12th 2010, 10:08am

Liebe Alex - wenn Sie näher dran wohnten, würde ich Sie bitten mit dem Igel zu kommen

Bitte nehmen Sie eine Kotprobe mit zum Tierarzt - unbedingt!

Vielleicht gibt mir der Admin mal Ihre Mailadresse

Freundliche Grüße

Karin Oehl

28

Friday, November 12th 2010, 11:31am

Liebe Karin,

Kotprobe hatte ich doch am Montag schon mit. Ich hab eben geschaut, er hatte Mittwoch auf der Heimfahrt nochmal gekackert, das kann ich heut mitnehmen, ansonsten scheint nix Neues im gehege zu liegen, wovon auch, wenn er nicht frißt. Kotprobe war i.O. hatte er mir am Mittwoch gesagt.
Meine E-Mailadresse kann ich ihnen geben, ich schick eine Pm.

Sie wohnen ja nun nicht in der wirklich Nähe von Thüringen und offengestanden, könnte ich es mir auch nicht leisten, so weite Strecken zu fahren.
In knapp 2 Stunden fahre ich mit ihm los.

*edit
habe eben bemerkt, das das garnicht geht mit der Pm
Da schreib ich sie gleich hier in den Post (das ist nicht so wild, da ich sie auch auf meinen Blog`s habe)

Alex@bittnergraphics.de

Liebe Grüße
Alex

29

Friday, November 12th 2010, 4:35pm

So, wir sind wieder da.
Heut hat er den Igel geröngt , und irgendwas am Nasenknochen gesehen (da wo die Verletzung ist).
Er hat das AB auf, ich nenn es jetzt mal Knochenbasis umgestellt. (AB u.a. mit VitaminB und ???)
Morgen müssen wir wieder hin.
Ich hoffe nun sehr für Igelchen, das es endlich hilft.

Allen ein schönes Wochenende.

30

Tuesday, November 16th 2010, 5:55am

Ich will nur mal schnell Bescheid geben
:thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: Hurraaaaaaa, er hat eben selber gefressen :love:
Ich hoffe, das nun das Schlimmste überstanden ist und ich ihn dann endlich für den Winterschlaf "mästen" kann

31

Tuesday, November 16th 2010, 7:24am

Liebe Alex

Das ist doch mal eine so erfreuliche Meldung.

Schön, daß Sie uns auf dem Laufenden gehalten haben.

Mit freundlichem Gruß und guten Wünschen für die Woche

Ihre Karin Oehl

32

Tuesday, November 16th 2010, 3:08pm

Liebe Karin, danke und wie gesagt, ich hoffe, es geht nun aufwärts.

Nun habe ich aber nocheinmal eine Frage zu den zweien, die draußen im Gewächshaus sind.
Ich kontrolliere sie ja nicht jeden Tag, man sieht ja, ob das Futter angerührt ist oder nicht.
Nun, heut war noch bisschen Futter übrig und ich dachte, ich schau mal nach ihnen
Sie lagen getrennt und auch völlig woanders (weil, da, wo sie ihre Höhle hatten bisschen Wasser reingelaufen ist)
Ich habe die Störung gleich genutzt, um sie zu wiegen.

Nun, Fresseumel N°1 hat wiedermal sehr ordentlich zugelegt, er wiegt jetzt 844 g :rolleyes: ( 110 g in 5 Tagen)

N° 2 hat bisschen abgenommen - ist von 618 runter auf 590 g.
Kann ich ihn trotzdem draußen lassen?

33

Tuesday, November 16th 2010, 4:35pm

liebe Alex

Gewichtsabenahme ich immer ein ungutes Zeichen. Bitte reinnehmen - alles zurück auf Anfang - Kot anschaun und ordentlich füttern.

Ist der Kot auffällig - Probe untersuchen lassen.

Und - auch draußen muß täglich gefüttert und kontrolliert werden, solange sie noch nicht fest schlafen.

Unbedingt. Man kann sie sich nicht einige Tage selbst überlassen. Solange sie nicht sicher schlafen, müssen sie draußen gut gefüttert werden und die Gehege auch täglich gereinigt werden - nur nicht mehr die Schlafhäuser.

Winterschlaf geht nicht wie Licht ausknipsen. Igel zeigen durch Freßverweigerung über mehrere Tage und ein absolut sauberes Gehege, wenn sie wirklich schlafen.

Mit freundlichem Gruß

Karin Oehl

34

Tuesday, November 16th 2010, 5:05pm

Oh, liebe Karin, nicht, das Sie meinen Text falsch verstanden haben.
Ich mache das Gehege täglich sauber und füttere jeden Abend pro Igel c.a.150g Nassfutter mit Haferflocken und Öl.
Weiterhin haben sie rund um die Uhr Wasser und Trockenfutter stehen.
ich habe sie nur nicht jeden Tag aus ihrem Nest gezerrt, das meinte ich mit kontrollieren.
Und, wenn ich vormittags die Schüsseln mit dem Nassfutter rausgenommen habe, sah ich ja, ob gefressen wurde oder nicht.

So, ich hab ihn eben wieder reingeholt, sicher ist sicher - buah und draußen is echt kalt jetzt, knapp 0°

35

Tuesday, November 16th 2010, 5:44pm

Hallo liebe Alex, dann hatte ich was falsch vestanden, entschuldigen Sie bitte.

So wie Sie es beschreiben, ist es natürlich richtig.

Solange sie wach sind, kann man sich auch durchaus noch öfter Wiegen.

Freundliche Grüße Karin Oehl

36

Tuesday, November 16th 2010, 5:59pm

Kleines Missverständnis, was wir jetzt gleich aus der Welt geschafft haben - ich habe mich vielleicht auch blöd ausgedrückt.

Das N° 1 ja jetzt allein draußen ist , ist es einfachen, weil ja dann nur er das Futter gefressen haben kann.
N° 2 werde ich jetzt besser beobachten können, wenn er wieder drin ist. Lach, zum Glück hatte ich die Gehege noch nicht abgebaut.

Und Igelchen N° 3 hat, trotz, das er seit heute früh noch nichts wieder gefressen hat, 2 g zugenommen und eben nicht abgenommen*freu* - hab ihm eben sein Futter reingestellt und hoffe, das er heut Nacht immernoch selbstständig frisst.

37

Tuesday, November 16th 2010, 6:26pm

Liebe Alex - einfach anfüttern, wenigstens ein bißchen. Sie können es doch jetzt!

Liebe Grüße Karin Oehl

38

Wednesday, November 17th 2010, 4:43pm

Liebe Karin,
gute Nachrichten.
Die Knocheentzündung ist abgeheilt - das Röntgenbild hat es gezeigt.(das hab ich als Laie sogar sehen können)
Er bekommt jetzt noch 2 Tage B..... und dann wird hoffentlich alles ausgestanden sein.
Wir starten jetzt neu mit einem Gewicht von 302 g.
liebe Grüße Alex

39

Wednesday, November 17th 2010, 4:48pm

Klasse. Alex!


Was macht das Freßverhalten?

Freundliche Grüße

Karin Oehl

40

Wednesday, November 17th 2010, 4:58pm

Nunja, er frißt allein, nur halt noch nicht solche Mengen, wie vorher, oder, wie die anderen.
Ich schätze , er schafft etwa 50 g pro Mahlzeit.
Der TA meinte grinsend beim Röntgenbild, das sein Magen schön voll wäre.
Sein Magen muß sich ja erst wieder an größere Mengen gewöhnen.
Er ist auch so mopsfidel, wollte doch heut am liebstens vom Röntgentisch fliehen.

1 user apart from you is browsing this thread:

1 guests