You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Igel-Hilfe Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

1

Wednesday, December 19th 2012, 10:47pm

An Herisson

... Muss hiermit ein neues Thema erstellen ...

Da ich (immer noch nicht komplett) weiss, wie das Antwortsystem hier funktioniert und es auch nicht

immer funktioniert ...

Schreibe gleich zurück !

2

Wednesday, December 19th 2012, 11:13pm

An Herisson ...

Das Präparat BISOLVON ist als begleitender Schleimlöser in Ordnung !

Flüssig kenne ich es nicht - nur in Pulverform - hier wird über m/m eine Woche täglich eine Messerspitze über das Futter gegeben.

Daher, wenn flüssig-Mittel, vorsichtig in Tropfen geben, auch über das Futter.

Der Husten ist eine Begleiterscheinung zu dem vorhandenen Wurmbefall - es wurde und muss nun halt behandelt werden.

Levamisol:

Ich vermute, KM soll Körpermasse heissen - sicher bin nicht, und wäre auch an der Sache vorbei !

Soweit ich meine mich erinnern zu können, haben Sie das Tierarztheft von Pro-Igel - Mischung (!!) und Dosierung des

Mittel Levamisol ist dort auf Seite 17 eindeutig beschrieben.

Auch die Art der subkutanen (!) Injektion mit Foto.

Wenn Sie die Mischung Ihres Tierarztes und so wie von Ihnen beschrieben, NICHT KENNEN - geben Sie die zweite Spritze NICHT !!!

Das Tier könnte daran umgehend sterben !

In Sachen Parallelgabe Flubenol warten wir bitte bis morgen früh auf Frau Oehl - ich will und darf mich hier nicht zu sehr

einmischen, ohne das mir das erlaubt ist ...

Als Mittel zur Stabilisierung der Darmflora haben Sie möglicherweise BENEBAC bekommen, ein kleines Tübchen,

ein Viertel dieses Tübchen im Futter per Tag ist ok. Im Handel zu erwerbende Heilerde = reiner Natur-Löss ist auch hilfreich.

Ich denke, für heute abend haben Sie dem Tierchen geholfen und nichts falsch gemacht.

Gestresst ok, Ausdünstung wahrscheinlich Ausscheidungen - aber zu seinen Gunsten.

Tropfende Nasen bei Igel = grundsätzlich in Ordnung und gesund.

Das Tier nun zur Ruhe kommen lassen, Futter und Wasser wie gehabt geben.

Tier warm stellen !

Frau Oehl wird sicherlich morgen früh schreiben ( und mich erschiessen, aber das geht auf mich )

Bei dem genannten Igelgewicht 46o Gramm können wir auch morgen kurz errechnen, wieviel Milliliter

die Levamisol-Mischung und insbesondere Dosierung ausmachen darf.

Vielleicht lassen die Administratoren und Frau Oehl zu, das wir später direkt und privat kommunizieren können,

beispielsweise in Sachen Netzwerk.

Gruss,

Udo