You are not logged in.

1

Wednesday, December 19th 2012, 8:41am

Panacur bei Lungenwürmern?

Guten Morgen!

Da ich schon sehr fundierte und schnelle Hilfe von Ihnen bekommen habe, muss ich mich nochmals an Sie wenden.

Es geht um das kleine Igelmädchen, wegen der ich mich schon einmal an Sie gewandt habe. Die Kleine lebt noch, sie ist eine kleine Kämpferin. Ich war bei einem anderen Tierarzt, als es ihr plötzlich sehr schlecht ging. Dort hat sie fünf Tage Baytril verordnet bekommen. Sie hat nach wie vor einen guten Appetit und hat trotz Durchfall Gramm für Gramm zugenommen. Sie war bei 263g und hat gestern die 300 Gramm- Marke geschafft! Ich habe mir von der Tierärztin etwas gegen Durchfall geben lassen, und das Medikament hat nach der zweiten Gabe schon angeschlagen.

Ich hatte von ihr eine Kotprobe untersuchen lassen, unbd dort wurden Lungenwurmlarven festgestellt, und zwar hochgradig. Man hört es auch an ihrer Atmung und ihrem Husten. Die Ärztin meinte, nachdem sie nach dem Baytril drei Tage Pause hatte, sollte ich Ihr Panacur geben. Ich bin allerdings der Meinung gelesen zu haben, dass dieses Mittel nur bei Lungenhaarwürmern, nicht aber bei Luingenwürmern eingesetzt wird. Und ihr möchte sie ungerne mit noch mehr Medikamenten belasten, die evtl nichts bewirken. Auf der anderen Seite, wenn sie Levamisol braucht, müsste ich mit ihr ja wieder zum Arzt fahren, und ich habe Angst, dass der Stress beim Transport sie zu sehr schwächt. Und dann habe ich noch im HInterkopf, dass mein kleiner Igel eine halbe Stunde nach der Gabe von Levamisol tot war...

Gibt es nicht evtl. ein Mittel, dass ich ihr selber übers Futter oder auch ins Mäulchen geben kann?

Dann habe ich noch eine zweite Frage bez. meiner kleinen Rennerin. Da sie sehr lichtes Fell hat und die Haut etwas gerötet ist, wurde mir gesagt, dass das Hefepilze seien. Sie hatte kurzzeitig auch vereinzelte kleine hellgrüne Fleckchen im Kot. Mit wurde Nystatin empfohlen, woraufhin der Kot wieder ok ist, das Hautproblem allerdings nicht. Nun wurde mir gesagt, dass ich sie baden soll. Ist das richtig, und wenn ja, wodrin??

Nun habe ich noch eine allgemeine Frage. Ich würde die großen Igel, die allesamt zwischen 660 und 700g liegen, in den Winterschlaf schicken. Ich habe allerdings keinen Raum, der ca. 5 Grad hat. Kann ich sie, wenn ich die Häuser gut dämme, schon auf meine überdachte Terrasse setzen? Bei mir sind in den nächsten Tage Nachttemperaturen bis minus 3 Grad vorhergesagt.

Vielen Dank im Voraus für Ihre Mühe!

Herzlichst

Claudia

2

Wednesday, December 19th 2012, 11:58am

Hallo Claudia

Panacur wirkt gegen den Lungenhaarwurm, nicht gegen den Lungenwurm. Da ist einfach Levamisol das Mittel der Wahl und sie werden wohl zum Tierarzt fahren müssen.Levamisol muss 2 mal innerhalb 48 Std. gegeben werden.

Levamisol 10% ist nicht ungefährlich für den Igel, es muß sehr gut dosiert und absolut korrekt gespritzt werden in der Mischung, die Pro Igel empfielt. Wenn Ihr einer Igel kurz danach gestorben ist, hat entweder die Dosierung oder die Injektionstechnik nicht gestimmt.

Bitte erzählen Sie dem Tierarzt, wie es Ihnen einmal gegangen ist u. warum Sie darum bitten, so genau darauf zu achten.

Bitte nehmen Sie das Heft -Igel in der Tierarzpraxis ausgedruckt mit und zeigen Sie es dem Tierarzt u, bitten Sie unbedingt nachzuschaun, wo gespritzt wird, also nicht Nacken oder Bauch sondern Hinterteil und die Dosierung unbedingt genau einzuhalten.


http://www.pro-igel.de/merkblaetter/publpdfs/tierarzt.pdf


Der Lungenwurm kommt viel häufiger vor als der Lungenhaarwurm.

Bitten Sie die Tierärztin um eine schleimlösende Begleittherapie. wie sie auch Pro Igel vorschlägt.

Mit freundlichem Gruß

Karin Oehl

Similar threads