You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Igel-Hilfe Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

1

Saturday, September 4th 2010, 7:36am

Igelbabys gefunden

Hallo zusammen,

vor 2 Tagen habe ich in unserem "Spazierwald" 4 igelbabys gefunden. Ich habe zunächst nichts gemacht außer sie erst einmal zu beobachten. Die Kleinen sind agil, aber das Nest wurde durch einen Traktor zerstört.
Gemeinsam mit meinem kleinen Münsterländer und meiner Mutter haben wir dann gestern nochmals nach den Igelchen geschaut. 3 lagen in ihrem zerstörten Nest und 1 lag mitten auf der Wiese...den ganzen Tag. Ihn habe ich in ein wenig Laub gewickelt und zu den Anderen gelegt. Wir vermuten, dass die Mutter überfahren wurde; denn auf der Straße liegt ein totgefahrener Igel und trotz mehrmaliger gründlicher Suche (vor allem mit der Nase des Hundes) konnten wir sie nicht finden. Gestern Abend habe ich dann einfach etwas Katzenfutter in der Nähe des Nestes ausgelegt und 1 der Kleinen ist sofort dem Duft gefolgt und hat gefressen. Ansonsten scheinen mir die Kleinen auch recht agil zu sein. Ich habe sie, bis auf den 1 mit Laub, nicht angefasst. Sie sind aber sehr klein, etwa eine Handfläche groß ohne Finger gerechnet und ich frage mich ob sie so durch den Winter kommen??? Was meint ihr???
Ich möchte nicht unnötig eingreifen, daher meine Frage.

Liebe Grüße
Daniela

2

Saturday, September 4th 2010, 8:05am

Wie schwer sind die Jungigel, das ist das wichtigste um überhaupt eine Aussage machen zu können?
Nach den Schilderungen vermute ich das diese noch als "Säuglinge" zu bezeichnen sind weil der Igel bis zur sechsten Lebenswoche noch Muttermilch bekommt. Allerdings geht deren Anteil an der Gesamtmenge der aufgenommenen Nahrung von der 4. Lebenswoche an stetig zurück. Ein 4 Wochen alter Igel wiegt ca. 140 - 180 gr.

3

Saturday, September 4th 2010, 8:45am

Wie schon erwähnt, ich habe sie nicht anfassen wollen...also demnach auch nicht gewogen. Ich wollte möglichst wenig Menschenduft verbreiten.
Ich war aber gerade noch einmal am Nest, welches wir gestern vorsichtig mit kleinen Ästen und Laub bedeckt haben. Das Katzenfutter war komplett aufgefressen
und alle lagen schlafend im Nest. Es sind 5 und nicht wie angenommen 4.
Ich werde mich dann bei der Mittagsrunde mal mit einer Küchenwaage bewaffnen und die Kleinen wiegen. Pi mal Auge könnten es schon so 150-200g sein, aber genau
kann ich das erst später sagen.
Was müssten die Kleinen denn für ein Mindestgewicht haben um sicher zu gehen, dass sie alleine durch Herbst und Winter kommen. Es ist ja schon sehr kalt nachts.
LG
Daniela

4

Saturday, September 4th 2010, 1:06pm

Was müssten die Kleinen denn für ein Mindestgewicht haben um sicher zu gehen, dass sie alleine durch Herbst und Winter kommen. Es ist ja schon sehr kalt nachts.

Das hängt von der Umgebung und vom Nahrungsangebot ab. Wenn eine Zufütterung möglich ist sollte man diese einer Aufzucht im Haus vorziehen.

5

Saturday, September 4th 2010, 7:03pm

Hallo,

inzwischen sind die kleinen Igel gewogen und hier bei mir. Sie wiegen zwischen 100 und 148g und die beiden Kleinsten sind voller Fliegeneier.
Ich habe mit der Igelhilfe telefoniert, was wirklich schwer ist an einem Samstag und kann sie glücklicherweise morgen früh zu einer Igelstation bringen.
Nun aber noch eine dringende Frage, ich habe Dr. Clauders Katzenmilchpulver da und würde es den beiden Kleinen gerne einflößen, denn die sehen nicht
wirklich munter aus und müssen ja nun auch noch von den Eiern befreit werden. Ich weiß aber nicht ob die Katzenmilch laktosefrei ist und auch der Packung
selbst ist dies nicht zu entlocken. Was kann ich den Kleinsten denn sonst noch einflößen, dass sie wenigstens etwas im Magen haben???

6

Saturday, September 4th 2010, 7:45pm

Auf keinen Fall das Katzenmilchpulver, besser ist dann Fencheltee und Wasser. Fressen die kleinen noch kein Rührei oder kleingemachtes breiiges (mit Fencheltee) Katzenfutter?

Die Fliegeneier und -maden müssen so schnell wie möglich und nicht erst morgen behandelt werden. Sorgfältig mit einer Pinzette absammeln. Hilfreich dabei ist auch eine kleine Zahnbürste, kleinste Flaschenreiniger, Zahnstocher oder Staubkamm.

7

Sunday, September 5th 2010, 12:47pm

So, die Kleinen sind nun wohlbehalten in der Igelstation angekommen. Der Kleinste hat die Nacht leider nicht übertanden und die 2. Kleinste
ist auch recht schwach auf den Beinen, hat aber gut gefressen heute Morgen.
In ein paar Tagen bekomme ich Nachricht wie es den Kleinen geht und im April/Mai werden sie vorraussichtlich hier wieder ausgewildert.
Ganz lieben Dank nochmal für die guten Tipps!!!
Daniela