You are not logged in.

1

Thursday, August 19th 2010, 10:48pm

Igelsäugling am 17.8.10 gefunden

Hallo,

Ích habe am 17.8.10 zwei Igelsäuglinge gefunden. eines war schon tod,das andere habe ich stark unterkühlt zum tierarzt gebracht,der es gewogen und auf parasiten untersucht hat, aber außer schwäche und unterkühlung hatte der kleine kerl nichts. ich habe ihn zuhause aufgenommen, doch aus zeitlichen gründen kann ich mich nicht dauerhaft umden kleinen kerl kümmern,suche daher in der nähe von marburg/hessen eine igelauffangstation.

habe schon das internet durchforstet, aber selbst keine gefunden.

füttere den kleinen zur zeit mit katzenmilch, sein gewicht betrug beim TA etwa 48g auf der kleintierwaage. beimir auf der küchenwaage hat er allerdings nur 27g. er frisst aber pro tag 10mahlzeiten a 0,9g.

laut altersbestimmung am aussehen muss er etwa 10 tage alt sein.

leider fehlenmit auch zur zeit die finanziellen mittel,um die in den seiten beschriebene hundemlich zu besorgen.

daher die katzenmilch.

ich habe angst das der fettgehalt und der eiweisgehalt von je 3,3g bei 100g zu wenig ist.

daher wende ich mich an euch, in der hoffnung ihr könntmir schnell helfen. undmit vielleicht tipps geben,wie ich die milch mit mehr eiweis und fetten aufbereiten kann,so das er auch das bekommt was er braucht. und um schnell hilfe für denkleinen findling zu bekommen.



m.f.g.

asmodina21


2

Friday, August 20th 2010, 1:45am

Bitte rufen Sie am morgen Frau Thomas von der Igelstation Netzwerk Igel e.V. in Wuppertal an. Diese wird dann versuchen eine Igelstation in Ihrer Nähe zu finden und Ihnen die Kontaktdaten geben.

Netzwerk Igel e.V.

Alternativ können Sie auch noch bei Pro-Igel e.V. anrufen oder sich bei mir melden. Um diese Uhrzeit wird aber in den Igelstationen kaum noch jemand zu erreichen sein.

LG

Kalle

3

Friday, August 20th 2010, 1:59am

wenn mache ich das tagsüber^^, er trinkt gut, die frage ist nur,ob ihm diekatzenmilch erstmalreicht,bis ich die bei auch angegebene milch leisten kann.

diekatzenmilch ist eigendlich nur zur überbrückung gedacht.

ist der fettgehalt zu niedrig?

ich kann mich maximal solange umihn kümmern bis er keine milch mehr braucht, denn wir wollen bald umziehen und ich finde, er sollte in seiner heimat frei gelassen werden und nichtirgend wo.

4

Friday, August 20th 2010, 2:04am

Wenn Sie mir per privater Nachricht (oder per Anruf) Ihre Telefonnummer geben dann kann Sie Frau Thomas auch jetzt noch anrufen und Ihnen vielleicht noch ein paar Tips geben. Meine Rufnummer finden Sie im Impressum.

5

Friday, August 20th 2010, 2:29am

vielen dank. habe mit frau thomas schon gesprochen.

das einzige was noch zu klären ist, ist die weitere unterbringung, und die nahrung.

alles andere führe ich schon durch.

auch das toiletting^^.

6

Friday, August 20th 2010, 2:42am

is des eigendlich normal, dass er ab und zu bei berührung durch die gegend hüpft?



manch mal wenn ich ihn nehmen will und mit dem finger sachte am po auf meine hand schieben will hüpft er teilweise durch die gegend.

7

Friday, August 20th 2010, 4:26pm

Das ist eine normale Abwehrreaktion mit der sich ein Igel gegen Feinde verteidigt.

8

Saturday, August 21st 2010, 8:33am

Zur Ernährung: Der Fettgehalt der Katzenmilch ist viel zu niedrig.

Igelbabys haben einen enormen Eiweißbedarf, sonst würden sie auch nicht so schnell wachsen können. Auf der ersten Seite des Merkblatts "Aufzucht verwaister Igelsäuglinge" (das Sie als PDF-Datei unter http://www.pro-igel.de/merkblaetter/merkblaetter.html finden) gibt es eine Tabelle, in der gezeigt wird, wie Igelmuttermilch zusammengesetzt ist (sie enthält u.a. durchschnittlich 16 % Eiweiß), die beste Aufzuchtsmilch hingegen hat nur ca. 4,5 % Eiweiß. Trotzdem kann man mit dieser Ersatzmilch Igelbabys solange aufziehen, bis sie beginnen, selbst Nahrung aus einem Tellerchen zu schlecken. In diesem Moment muss man die Ersatzmilch mit eiweißhaltigen Lebensmitteln anreichern, und zwar mit fein durchgedrehtem Rinderhackfleisch. So erreicht man, dass der bisherige Eiweißmangel schnell ausgeglichen wird. Sichtbar wird dies durch eine enorme Erhöhung der täglichen Gewichtszunahme (von 4 - 6 Gramm pro Tag bis zu einem Gewicht von 90 Gramm auf 9 - 11 Gramm pro Tag ab 90 Gramm Körpergewicht).

9

Wednesday, August 25th 2010, 12:29am

er hatte zwar zugenommen,aber jetzt beginnt sich die haut abzuschälen und er verweigert jegliche nahrungsaufnahme.

frau thomas meinte er habe keine überlebenschance. selbst das esobilac hätte mir da nicht weiter geholfen.ich soll dem igel jetzt weiterhin eine warme umgebung geben, bei gelegenheit füttern,wenn er es nimmt, aber darf ihn nicht mehr beim toiletting anfassen, also weglassen,da die haut vom bauch bis genitalbereich abgelöst ist und es sich leider weiterhin ausbreitet.

sie hat die vermutung dass eine backterielle infektion vorliegenkönnte. warauch beimtierarzt, aber er wusste auch nicht genau woher es stammen könnte.

er hat ihm antibiotika gegeben und eine salbe die antibackteriell wirkensoll und die entzündungen hemmt. wobei ich dakeine entzündung gesehen habe,sondern nur eine geröttete untere hautschicht.

ich weiß nicht mehr weiter, habe allesmögliche versucht. maachemir vorwürfe undhabe angst, dass er esnicht schafft.