You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Igel-Hilfe Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

1

Wednesday, May 12th 2010, 6:31pm

Stachelausfall - bekannte Ursachen ausgeschlossen, was nun???

Hallo Igelexperten,
suche dringend die Ursache (und Behandlung) für den Stachelausfall bei unserem Matze.
Matze wurde Ende November 2009 in unserem Garten gefunden, er wog 440g und hatte Stachelverlust.
Also hat er zusammen mit zwei anderen Igeln bei uns im Keller überwintert.
Bis heute wurde er mehrfach vom TA behandelt, auch gegen Milben, ein Pilzbefall wurde ausgeschlossen.
Er hat bekommen:
- Milbenmittel ADVOCAT (Dez/Jan) und IVOMEC (März)
- Vitamine Catosal, Ursuit, Be-Komplex
- Glukose und Ringer Lösung
- Biotin tgl. eine Tablette (10mg)

Er ist und bleibt recht kahl, die neuen Stacheln fallen leicht aus, ihre Wurzeln sind vertrocknet.
Ansonsten ist er rund und gesund, wiegt mittlerweile 1200g.
Die anderen beiden sind längst in Freiheit und machen hier die Gärten unsicher,
offenbar ist es auch nichts Ansteckendes.
Mittlerweile hat er eine Bleibe in einem kleinen Freigehege (10 qm) in unserem Garten, aber das soll keinen Dauerlösung sein.
Wer hat auch solche Erfahrungen gemacht und weiss Rat???
Vielen Dank :)
neoko has attached the following image:
  • Matze.jpg

2

Wednesday, May 12th 2010, 7:03pm

Kennt der TA das Dokument "Igel in der Tierarztpraxis" das von Pro-Igel herausgegeben wird?

Es kann als PDF Dokument heruntergeladen werden. http://www.pro-igel.de/merkblaetter/merkblaetter.html Ab Seite 20 sind Hautkrankheiten beschrieben.

Mir fällt nämlich auf das einige Medikamente verwendet wurden die nicht im Handbuch als für den Igel zugelassen erwähnt werden. Nicht jedes Mittel das bei anderen Tieren hilft ist auch für den Igel geeignet, einige (wie z.B. Ivomec) können für den Igel sogar tötlich sein.

3

Tuesday, May 18th 2010, 10:20am

Ich nehme das ausgedruckte Dokument morgen mit (habe wieder Termin), eigentlich ist mein Tierarzt freundlich und aufgeschlossen,
aber er ist (noch) kein Igelexperte. Er hat aber im Winter selbst einen Igel durchgepäppelt und ist sehr lernwillig. Ich auch.
Vielen Dank :-)

4

Sunday, June 13th 2010, 2:48pm

Was ist nun als Ergebnis herausgekommen?