You are not logged in.

1

Friday, September 14th 2012, 6:35pm

Jung-Igel Primus auf Hauptverkehrsstrasse am Nachmittag

Hallo liebes Team,

bisher habe ich interessiert verfolgt, was sich in Sachen Igelbabys und Jungigel so tut - heute Nachmittag läuft mir so ein kleiner "Primus" fast vors Auto - mitten auf der Durchfahrtsstrasse im Ort.

Habe ihn kurzerhand mitgenommen, da ich ihn dort nicht lassen konnte. Eine fette Schmeissfliege hatte schon eine ganze Armada an Fliegeneiern auf dem kleinen Kerl abgelegt. Diese habe ich akribisch abgesammelt und ebenfalls ein Flohfangspiel veranstaltet. Er wiegt 205 g, die Stacheln haben schon die typische Färbung und er frisst eigenständig, er war wohl ziemlich hungrig. Ich denke mal, dass Toiletting dürfte nicht mehr erforderlich sein. Er war ziemlich erschöpft und schläft nun erstmal. Insgesamt macht er einen guten Eindruck, ist sehr wehrhaft und faucht ordentlich.

Nun meine Frage - wäre es eine Option, den kleinen Kerl mit etwas mehr Gewicht bei (hoffentlich) milderen Temperaturen in ein Freigehege im Garten zu setzen, um ihn von da auszuwildern ...... Da ich ständig Igel im Garten habe, gibt es da auch etliche Quartiere, die immer wieder genutzt werden. Er würde auch im späten Herbst noch Wasser und Futter finden.

Danke im Voraus für Eure Mühe ;)

Gruß

Aisleng

2

Monday, September 17th 2012, 1:44pm

Hallo Aisleng

Bitte das Kerlchen noch nicht ins Freigehege.

Bitte drin genau beobachten, wie der Kot aussieht, ggf Kotuntersuchung

Wenn er am Tag rumlief und die Fliegen schon drüber waren, ist das ein sicheres Zeichen dafür, daß er nicht nur Hunger hatte, sondern was nicht stimmt.

Bitte melden Sie sich wieder

Mit freundlichem Gruß

Karin Oehl

3

Tuesday, September 18th 2012, 3:27pm

Primus bleibt vorerst im Haus

Hallo Karin,

schön zu lesen, dass Sie wieder da sind und meine Fragen aufgegriffen haben. Hoffe, Sie konnten die freien Tage genießen und etwas ausspannen.

Primus entwickelt sich prächtig. Er hat großen Appetit und frisst das ganze Repertoire - Hills, Rührei, Hühnerflügel, Tartar, Trockenfutter. Hatte ihm jeden Tag was anderes angeboten und es wurde immer fast alles vernichtet. Wenn er so weiter macht, muss ich bald bremsen.

Er ist sehr wehrhaft und zischt und faucht was das Zeug hält. Wenn man ihm zu nahe kommt, dann springt er hoch und boxt mit aller Kraft - sowas hab ich bisher noch bei keinem Igel gesehen :huh:

Die Kotproben sind bereits unterwegs und sobald das Ergebnis da ist werde ich berichten.

Viele Grüße

Christine

4

Tuesday, September 18th 2012, 4:59pm

hallo Christine

Es freut mich , so eine positive Nachricht zu bekommen.

So einen wehrhaften Heizefeiz hatte ich schon mehrfach.

Das sind die, um die wir uns die geringsten Sorgen machen müssen. Die zahmen KJuschler machen mir viel mehr

Sorgen.

Mit freundlichem Gruß

Karin Oehl

5

Thursday, September 20th 2012, 4:08pm

Kotprobe von Primus i.O. *puh erleichtert bin*

Hallo Karin,

Heizefeix iss ja ein lustiger Name, aber sehr zutreffend :D Ja - vermutlich sind die wehrhaften Kerlchen besser dran und haben auch noch Kraftreserven um sich zu wehren. Es tut mir nur immer bissi leid, weil ich denke, dass es für ihn auch ein fürchterlicher Stress sein muss, aber ein sauberer Käfig und wiegen ist halt ein Muß.

Habe soeben das Ergebnis der Kotprobe erhalten - alles ohne Auffälligkeiten und keine nachweislichen Parasiten. So weit sieht es gar nicht so schlecht aus mit dem kleinen Primus. Ein bissi Sorge macht mir sein ungeheurer Appetit :S Er nimmt auch verhältnismäßig gut zu und stellt den kompletten Käfig auf den Kopf, wenn er nix mehr zum fressen findet :rolleyes: Ich richte mich nach den Vorgaben von Pro Igel und wiege ihn im Moment noch täglich. Inzwischen hat er gut 80 g zugenommen und ich denke mal, nun sollte das langsamer werden. Bin ja froh, dass er frisst und vorallem auch alles, aber möchte ihn natürlich nicht mästen. Ausweichen auf ein Futter was er nicht so mag geht nicht, ihm schmeckt schlichtweg alles! So gesehen ein Traum :thumbsup:

Danke auch noch mal für die ausführliche Futteranweisung an Labilove - habs mir gleich ausgedruckt und freu mich über jede Info. Auch den Hinweis auf die Igel-Reportage am Samstag von Udo find ich klasse ! :thumbsup:

Das wollte ich einfach mal loswerden.

Wünsche allen noch einen schönen Tag.

Gruß

Christine

Hier ein kurzes Video - Primus beim mampfen :)

http://www.youtube.com/watch?v=E5934d378rw

6

Thursday, September 20th 2012, 5:05pm

Hallo Christine

Gerade habe ich mir das Video angeschaut - na das sieht nach Lebenswillen und Appetit aus.

Es ist richtig - vorsichtig bremsen, um keinen Mastigel zu produzieren.

Kein Wildtier ist gern in Gefangenschaft, aber da sehen Sie mal, wie unterschiedlich die Charaktere sind.

Es gibt Tiere, die sich schnell damit abfinden, die auch sauber nur in eine Ecke machen und wieder andere Tiere, die sehr umtriebig sind, alles auf den anderen End räumen, Ja ich hatte sogar schon genügend Igel, die ins Schlafhaus gekotet haben und drin lagen.

Eigentlich ist so ein Kotprobenergebnis zu erwarten gewesen, denn die Präpatenzzeit, das heißt die Zeit von der aufnahme der Zwischenwirte (Wurm-Schnecke) bis zur Ausbildung von adultem Wurm, dessen Geschlechtsprodukte im Kot nachgewiesen werden können, dürfte bei dem Kleinen noch nicht abgelaufen sein.

Das Ergebnis, darüber darf man sich nicht wundern - kann in kurzer Zeit ein völlig anderes sein, obwohl der Kleine bei Ihnen zuhause sicher keine Zwischenwirte aufgenommen hat - aber vorher? Weiß man es so genau?

Weiter so , Ihr zwei kriegt schon die Kurve!

Karin Oehl

7

Saturday, September 22nd 2012, 10:18pm

Hallo Karin,

in der Tat, dieser kleine Kerl weiß sich zu wehren und das ist auch gut so. Ich nehm ihn nur zum wiegen raus und lass ihn ansonsten möglichst unbehelligt. Käfig sauber machen und Futter reinstellen bewirkt schon, dass er ordentlich faucht und zischt.

Die Kotuntersuchung lässt sich ohne weiteres in geraumer Zeit wiederholen. Bin eigentlich auch davon ausgegangen, dass er noch zu jung ist, aber ich wollte auf Nummer sicher gehen. Immerhin war der kleine Kerl ziemlich stark von Fliegeneiern befallen. Anbei mal die Fotos, da sich das so mancher vielleicht gar nicht vorstellen kann. Mit der Pinzette hat es fast 40 Minuten gedauert, bis ich alle Fliegeneier entfernt hatte. Zum Glück war der Kleine so mit futtern beschäftigt, dass er sich das hat gefallen lassen.

Ab wann kann man eigentlich bei den kleinen das Geschlecht bestimmen? Also im Moment sieht es ganz so aus, als wäre es eine Igelin ......

Allen einen schönen Abend.

Gruß

Aisleng
Aisleng has attached the following images:
  • Primus mit Fliegeneierbefall.jpg
  • Fliegeneier (Primus).jpg

8

Sunday, September 23rd 2012, 7:26am

Wouw, war der gesegnet mit Fliegeneiern.

Würden Sie mir ggf die Bilder zuschicken, die möchte ich in meine Ausstellung nehmen.

Wie gut, daß er so gut frißt.

Das Geschlecht kann man sehr schnell feststellen, Männchen haben da, wo man den Nabel vermuten würde einen Penisknopf, während die Geschlechtsmerkmale beim Weibchen sehr dicht am Anus liegen.

Wenn Sie es schaffen, das Kerlchen mal ausrollen zu lassen und dann die Hinterbeinchen fassen , um Handstand machen zu lassen, sollten Sie gucken können.

Andere Igelleute haben solche widerspenstigen Kerle gern auf eine Glasplatte gesetzt und wenn sie ausgerollt sind, mal mit dem Spiegel geschaut.

Mit freundlichem Gruß

Karin Oehl

9

Sunday, September 23rd 2012, 10:00am

Guten Morgen Karin,

so einen Befall hatte ich bis dato auch noch nicht gesehen. Ich schick die Bilder gern an Ihre Mail-Addy.

Das mit der Geschlechtsbestimmung ist mir bekannt und hab ich zwischenzeitlich ja schon sehr häufig praktiziert, ich war nur nicht sicher, ob man das bei den Jungtieren auch sofort erkennen kann. Demnach ist Primus eine Ideldame. Obwohl sie sehr widerspenstisch ist, konnte ich ihr schon mal unter den Bauch schauen. Die Idee mit der Glasplatte ist aber auch nicht schlecht :thumbsup:

Ja ich bin auch sehr froh, dass die Kleine so gut frisst. Bisher hab ich als Richtlinie die Vorgaben von Pro Igel angewendet:

ZITAT: >>> Wenn ein abgemagertes Tier Nachholbedarf hat, kann es täglich 15 bis 20 g zunehmen, später sollten es etwa 10 bis 15 g pro Tag sein.<<<

Dies würde aber bedeuten, dass ein Igel in 10 Tagen bis zu 150 g - anfangs sogar bis zu 200 g -zunimmt ..... für Primus ist das locker zu schaffen :D Je nach Aufenthaltsdauer in Gefangenschaft könnte dann aber doch ein ziemlicher Brocken dabei rauskommen oder mach ich mir da unnötig Gedanken. Ich erinnere mich noch an Pinky, die nach Gabe von Flubenol unglaublichen Appetit entwickelt hat und auch sehr rasch zugenommen hat. Deshalb möchte ich jetzt rechtzeitig reagieren.

Ansonsten noch einen schönen Sonntag.

Christine

10

Sunday, September 23rd 2012, 10:26am

Hallo christine

Nun, ein Igel sollte , wenn er sich erholt hat , nicht mehr als 50 g pro Woche zunehmen - ansonsten - Futterreduktion.

Insgesamt sollte ein Jungigel von diesem Jahr bestenfalls ein Gewicht von 800 g vor dem Winterschlaf erreichen. Wir wollen sie ja fit werden lassen und nicht mästen

Viel hilft nicht viel.

Wenn es mal ein paar Gramm drüber oder drunter sind, ist das kein Weltuntergang - es ist eine Richtschnur und weitestgehend sollte man sich daran halten.

Klar, auch bei Muttern nehmen die Kleinen erst mal rasant zu, vor allem, wenn sie entdecken, was es noch außer Mamas Milch Schönes, Leckeres gibt und wenn das reichlich vorhanden ist. Aber in der Natur regelt sich das alles von allein - unser Gepäppel ist ohnehin nur ein Ersatz, längst nicht so gut wie Mutter Natur normalerweise.

Mit freundlichem Gruß

Karin Oehl