You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Igel-Hilfe Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

1

Saturday, March 20th 2010, 8:40pm

ich habe einen im Garten schlafenden Igel versehentlich ausgegraben

Hallo,



ich hatte zunächst in dem Igel-Forum im forumromanum nachgefragt....siehe Link....kann mir jemand kurzfristig weiterhelfen????





http://www.forumromanum.de/member/forum/…html?onsearch=1



Vielen Dank vorab

2

Sunday, March 21st 2010, 8:43am

Igel im Garten - Winternest zerstört

Guten Tag Tango!

Das ist bedauerlich, aber so manches Igelnest wird im Frühjahr bei den ersten Gartenarbeiten zerstört und die Frage daher leider gar nicht selten! Die Antwort geht daher auf drei "Varianten" ein.

Wäre der Igel noch im Nest entdeckt worden, dann soll man dieses wieder gut zudecken. Allerdings isoliert eine Lage Laub ein Igelnest nicht ausreichend. Falls der Igel also trotz der Störung nicht aufgewacht, dann sollte man das Nest noch zusätzlich einpacken. Dazu kann man über das Nest etwas Reisig legen, das die Blätter zusammenhält und vielleicht auch ein bisschen niederdrückt. Darüber sollte weiteres Material (Laub, Zweigschnitt) gehäuft werden. Die Wände eines Igelnests sind bis zu 20 cm dick und dicht gepackt.

Hat man - wie Sie - den Igel schon aus dem Nest genommen (bzw. ausgegraben), so kann der Igel einen natürlichen Unterschlupf nicht mehr nach seinen Wünschen herrichten. Dann wäre es hilfreich für das Tier, wenn man ihm zur kalten Jahreszeit ein Winterschlafhaus als ein neues Quartier anbieten würde. Wie so ein Winterschlafhaus aussehen sollte, sehen Sie auf unserer Website z.B. unter http://www.pro-igel.de/lebensraum/haeuser.html . Aber für diese Möglichkleit ist es im März (2010) zu spät.

Der dritte Punkt trifft also für Tangos Igel zu: Ist der Igel erwacht - der Aufwachvorgang aus dem Winterschlaf dauert mehrere Stunden - und es ist draußen noch nicht grün und Nahrungstiere sind daher also auch noch nicht verfügbar, so bedarf das Tier vorrübergend der Pflege in menschlicher Obhut. Zur Witterung nur ein kleiner Hinweis: Nach vier oder fünf warmen Tagen ist die Natur ja noch nicht voll "erwacht", es sind kaum Käfer, Würmer oder Insekten zu finden und auch ein neuer Unterschlupf unter Hecken und Büschen ist noch nicht zu finden. Fazit: Der Igel braucht Hilfe.

Richten Sie sich bei Unterbringung, Ernährung und Pflege bitte nach den Empfehlungen im Internet unter http://www.pro-igel.de/igel_gefunden/gefunden.html . Bringen Sie den Igel im Warmen unter. Ist es ein Jungtier, der also jetzt um 300 Gramm Körpergewicht hat, so füttern Sie bis er ca. 500 Gramm wiegt und lassen ihn dann am Fundort frei, wo Sie ihn noch ein paar Tage abends zufüttern sollten. Bei einem Altigel gilt das analog: Etwa 30 bis 40 % des Körpergewichts zur Fundzeit sollte ein Fundigel, der im Winterschlaf aufgestört und in Obhut genommen wird, vor der Auswilderung zunehmen.. Füttern Sie abwechslungsreich, wie bei Pro Igel e.V. empfohlen, unter keinen Umständen Lebendnahrung, etwa Regenwürmer und Schnecken, dies sind Überträger der Innenparasiten des Igels. Ein Igel, der bereits in Freiheit überwinterte, muss auch nicht mehr lernen, Lebendnahrung zu finden undzu packen.

Alloes Gute für den Igel,
wünscht Ulli Seewald

3

Sunday, March 21st 2010, 2:37pm

Hallo,



vielen Dank für die wirklich fundierten Hinweise. Ich werde mich auf den angegebenen Seiten umsehen und falls es noch Fragen gibt wieder melden. Heute hat der kleine Kerl immerhin 20 gr. mehr als gestern! Ich werde berichten wie es weiter läuft.



Vielen Dank

Renée

1 user apart from you is browsing this thread:

1 guests

Similar threads