You are not logged in.

1

Monday, September 9th 2019, 10:09am

Verwaisten (?) Jungigel in Kellerschacht gefunden

Liebe Igelfreunde,
vor zwei Tagen sah ich im Garten einen Mini-Igel. Ich dachte, die Mutter sei irgendwo in de Nähe, weil im Garten nachts immer zwei Igel herumlaufen. Habe ihm ein bisschen Kazenfeuchtfutter hingelegt. Ob er es gefressen hat, weiß ich nicht. Gestern Abend war er wieder da. Habe wieder Fressen hingelegt. Später hörte ich ein zirpendes Geräusch, dem weitere folgten. Beim Nachschauen sah ich, dass ein kleiner Igel die Kellertreppen hinunter- aber nicht mehr hinaufgekommen war. Außerdem sah ich eine Igelmama mit einem Kleinen, das die gleich Größe hatte, wie der Keller-Igel. Also setzte ich ihn zu ihnen, nachdem ich kontrolliert hatte, ob die Beinchen okay waren und er auch ansonsten lebhaft war. Sie beschnüffelten ihn interessiert, dann drehten sie ab. Er bleib sitzen. Ich habe ihn dann den beiden hinterhergtragen und wieder zu ihnen gesetzt. Dann bin ich für zehn Minuten ins Haus gegangen, um sie nicht weiter zu irritieren. Als ich danach wieder nachsah, waren Mama und ihr Kleiner weg, mein Keller-Igel war den Weg zum Haus zurükgegangen. Ich habe ihn dann ins Haus genommen und gewogen: 142 Gramm, und Zähnchen oben und unten. Dann habe ich mit einer Igelhilfe telefoniert, die meinten, ich müssen den Igel nun ins Haus aufnehmen, die Mama habe ihn wohl nicht mehr angenommen. Im Buch von Frau Neumeier las ich später, dass solche Igel durchaus draußen bleiben könnten, wenn sie zugefüttert werden und ansonsten gesundheitlich in Ordnung sind, was dieser Kleine ist. Vielleicht läuft er ja schon seit Längerem ohne seine Mutter herum, da ich ja schon seit Tagen einen Mini-Igel im Garten sah, s.o.
Könnte ich ihn also wieder nach draußen setzen? Oder ist dies allein schon aus dem Grund nicht mehr ratsam, weil er nach seiner Nacht bei mir im Haus so geschockt ist, dass er nicht mehr zum Fressen käme?
Falls ich ihn nicht mehr in die Freiheit entlassen kann, so könnte ich ihn aber doch in einem Außengehege unterbringen? Oder erst einmal zwei Wochen dort anfüttern und ihn dann mit mehr Gewicht wieder heraus lassen?

Hatte so einen Fall noch nicht und bin entsprechend ratlos. Über eine Einschätzung und Tipps würde ich mich freuen.

2

Monday, September 9th 2019, 3:08pm

Habe die Frage mittlerweile geklärt. Der Igel wird erst einmal im Außengehege angefüttert,evtl. dann im frühen Oktober bei entsprechendem Gewicht wieder nach draußen entlassen.

3

Tuesday, September 10th 2019, 5:54pm

Hallo Scribera
das war dann wohl die beste Lösung, denke ich.
So können Sie auch kontrollieren, ob das Tier ggf krank ist.
L.G:Karin

1 user apart from you is browsing this thread:

1 guests

Similar threads