You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Igel-Hilfe Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

1

Tuesday, June 18th 2019, 8:45am

Igel kommt immer wieder in die Wohnung

Hallo,
vor 2 Monaten hat sich ein Igel entschieden bei mir leben zu wollen.
Erst auf der Terrasse unter der Couch, nun ist er mutiger geworden, und läuft mir nachts auch in die Wohnung. Gestern kam er mir in der Küche entgegen.
Ich habe Katzen und versorge noch ein paar wilde Katzen, und habe dementsprechend auch immer irgendwo Futter...

Alle Versuche ihn umzusiedeln waren bisher erfolglos, er bleibt nicht im Garten (trotz dort aufgebauter futterstelle und gehölz zum verkriechen), in meiner Verzweiflung (er kackt mir die Bude voll) habe ich ihn zuletzt sogar mit dem Auto in den Nachbarort (5km) gefahren - nach 48 Stunden war er wieder da.
Kann das wirklich der gleiche Igel sein, mit dem ich das Problem bereits letztes und vorletztes Jahr hatte??? Wie lange lebt so ein Igel - wieviele Jahre soll ich das noch mitmachen?

Ich habe ihn heute nacht eingefangen und in einem großen Vogelkäfig untergebracht, damit er mir nicht wieder reinläuft - Wasser und Futter ist drin.

Aber was nun? Wohin mit ihm?

Verzweifelte Grüße
Emily

2

Tuesday, June 18th 2019, 9:39am

Hallo Emili

Der Igel ist irgendwann mal total fehlgeprägt worden Ob es der Gleiche ist, den Sie so weit weg gebracht haben, wage ich zu bezweifeln
Aber nichts ist unmöglich
In Ihrem Fall würde ich konsequent dafür sorgen, daß der Igel draußen bleibt und dort ggf, ein Igelhaus bekommt, draußen gefüttert wird, dann hat er seine Freiheit und sein Zuhause, aber drinnen rumlaufen lassen und alles verunreinigen lassen, käme für mich nicht infrage - bei aller Liebeihn ohne Grund gefangen zu nehmen und in einem Käfig unter zu bringen -ist für den Igel nicht gut, gesetzwidrig und für Sie auch nur eine Belastung
Raus mit dem Tier -er kann ja gerne in IHrem Garten bleiben, wenn er dann will, aber im Haus hat er ohne Grund nichts zu suchen. sicher nicht in dieser Jahreszeit, wo es draußen Futter gibt und er wie ein Igel leben sollte.
Liebe Grüße
Karin Oehl

3

Tuesday, June 18th 2019, 10:00am

Hallo Karin,
danke für die rasche Antwort. Nur zum Verständnis, er war im Vogelkäfig nur untergebracht, damit ich sicherstellen kann, dass er mir nicht gleich wieder in die Wohnung läuft - ganz sicher nicht als Dauerlösung!
Und es ist leider mit Sicherheit der selbe - nachdem ich ihn zweimal innerorts in andere Gärten gebracht habe, und er am nächsten Abend wieder da war, hab ich einen seiner Stachel mit Nagellack markiert... ich dachte auch, es könne nicht der selbe sein.
Ich habe ihn jetzt zu einer Nachbarin gebracht, die ihn gerne ansiedeln möchte, ein Igelhaus hat und die nächsten Tage/Wochen anfüttern wird, während ich sämtliche Zugänge zu meiner Terrasse und Wohnung verbarrikadieren werde. Vielleicht kapiert er dann, dass er als Igel ein Wildtier ist und kein Haustier.
"Raus mit dem Tier -er kann ja gerne in IHrem Garten bleiben, wenn er dann will"
Genau das war mein Anliegen - er will aber leider nicht im Garten sondern im Haus leben - und ich will das nicht.
Ach ja, und ich habe ihn nicht "gefangen genommen" sondern über Nacht sicher verwahrt....
Schöne Grüße

Emily
PS: Was kann ich tun, wenn diese Maßnahme nichts bringt? Ich kann und will aus meinem Haus und der Terrasse nicht auf Dauer Fort Knox machen... :wacko:

This post has been edited 1 times, last edit by "Emily" (Jun 18th 2019, 10:06am)


4

Tuesday, June 18th 2019, 10:59am

Liebe Emily
Sie können nur vorerst die Türen geschlossen halten, daß er nicht ins Haus kann.
Wahrscheinlich wird der verquere Kerl morgen wieder vor der Tür stehen -irgendwie, aber Konsequenz ist alles
L.g. Karin Oehl

Eine andere Nutzerin machte folgenden Vorschlag, den ich praktkabel finde:
vielleicht kann Emily ja eine Fliegengittertür vor der Terrassentür anbringen? So könnte der Igel weiter im Garten leben und Emily müsste sich nicht verbarrikadieren...

Wir haben so eine Fliegengittertür schon vor ein paar Jahren angebracht, sonst wären ein paar von den ganz mutigen Igeln sicher auch hier ein- und ausgegangen.
Für unsere Katzen haben wir eine Katzenklappe in der Fliegengittertür angebracht, da hat sich bisher noch kein Igel durchgetraut.
Das kann aber bei Emilys hartnäckigem Igel ganz anders sein!

Die Sache mit dem Umsiedeln finde ich problematisch, es könnte sich ja um ein Muttertier handeln...

This post has been edited 1 times, last edit by "Karin Oehl - Pro Igel e.V." (Jun 20th 2019, 2:30pm)


1 user apart from you is browsing this thread:

1 guests