You are not logged in.

1

Friday, May 31st 2019, 10:01am

Igelfamilie im Schuppen - Igelkind tot

Hallo liebe Igelfreunde,

ich hoffe, hier Hilfe zu finden.
Seit ein paar Tagen habe ich Geräusche (Schmatzen, Knabbern ,Fiepen) im Geräteschuppen gehört und ein Nest hinter der Tür entdeckt.

Da wir im Herbst schon mal Igelbesuch hatten, hatte ich so eine Vermutung, war mir aber nicht ganz sicher.

Heute Morgen sah ich einen Igel im Schuppen rumlaufen und ein zweiter saß halb im/unterm Nest.
Allerdings lag vorne an der Tür, einen halben Meter vom Nest entfernt ein totes Igelbaby, dem komplett das ganze Vorderbein fehlte

Oh ha, das ist ein Nest und möglicherweise ist ein fremder Igel eingedrungen -das gibt für die Igelmutter Stress und dann passiert sowas

Jetzt die Frage:
Im Netz steht, dass die Paarungszeit der Igel eigentlich grad erst beginnt. Außerdem verschwindet das Igelmännchen nach getanener Arbeit. Im milden Rheinland haben wir schon Wurfzeit, die Babys sind schon da.
Wenn also schon Babys da sind, sollte ja nur die Mama im Schuppen sein. richtig. kann denn der fremde Igel aus dem Schuppen raus oder ist er eingesperrt?
Kann es sein, dass das Männchen fremden Nachwuchs totbeisst, um selber zum Zuge zu kommen?

Wer oder was könnte noch dafür verantwortlich sein. Das Nest ist ziemlich unwegbar zu erreichen, zwischen Wand und Schrank und halb unter dem Schrank. Und Nachts ist die Tür vom kleinen Innenhof auch geschlossen.[b]nachts sollte der Igel auf Futtersuche gehen können. Nur am Tag liegt die Mutter säugend bei den Kleinen[/b]

Muss ich mit mehr Toten rechnen? Leider ja, aber bitte trotz allem -Ruhe, nicht nachschaun, abwarten, nachts Schuppen offen lassen, Futter und Wasser ggf hinstellen.
Kann ich was tun, oder soll ich die Igel ungestört lassen?Absolute Ruhe ums Nest - nicht nachschaun, nichts wegräumen, einfach abwarten
Ich schicke eine PN mit meiner Tel-Nr.


vielen Dank
Manu

This post has been edited 1 times, last edit by "Karin Oehl - Pro Igel e.V." (Jun 1st 2019, 8:54am)


2

Saturday, June 1st 2019, 8:51am

Hallo Manu

ich antworte mal in Ihrem Beitrag
Mir freundlichem Gruß
Karin Oehl

3

Sunday, June 2nd 2019, 1:10pm

Hallo,
nach einem lieben Telefonat gestern und nachdem es ganz ruhig den ganzen Tag war, habe ich vorsichtig in das Nest geschaut - es war vollkommen leer.

Also hat die Igelmutter entweder nur ein Kind gehabt oder sie ist mit den anderen irgendwohin in den Garten umgezogen, der ja auch viel bessere Reissighaufen, Holzecken und Hecken bietet.

Wie mir Karin erklärt hat, können Igelmütter, wenn sie gestört werden, so rabiat gegen ihre Kinder vorgehen. Und der Störfaktor war der zweite Igel, der plötzlich da im Schuppen mit auftauchte.

Ich habe alles rausgeräumt, incl. der 2 großen Kothaufen und hoffe, dass sich die Igel im Garten ein schönes Plätzchen gesucht haben.

Schönen Sonntag allen

4

Sunday, June 2nd 2019, 2:07pm

Hallo Manu

Möglicherweise hatte die Igelin wirklich nur ein Kind und einer von den Großen hat es getötet.
Schlimm genug, wenn Igel inzwischen so wenig Lebensraum haben, daß sie sich solche Stellen suchen müssen und dann sowas passiert
Denken wir mal positiv und hoffen, daß die Mutter den Rest verschleppt hat in ein Reservenest, wo sie ungestört ist.
Hier kam heute eine säugende Igelin an, die versehentlich eingesperrt worden war und die sich die Pfoten blutig gekratzt hat
Ich habe diese Pfoten mit Zinkhaltiger Salbe beschmiert, ihr etwas Stärkendes gegeben und die Finder gebeten, sie in Fundortnähe frei zu lassen.
Hoffentich findet sie ihre Jungen und säugt sie dann.
Es ist so ein Elend mit dem Kulturfolger Igel
Liebe Grüße Karin Oehl

Similar threads