You are not logged in.

1

Saturday, April 27th 2019, 8:28am

Verunsicherung-Igel noch nicht richtig wach

Guten Morgen Frau Oehl,

ich habe eine Frage zu meinem Überwinterungsgast. Sie ist Ende Dezember in den Winterschlaf gegangen (Jungigel) und hat bis vor drei Tagen durchgeschlafen. Bella war dann zwei Nächte wach, hat allerdings nichts gefressen, aber in einer Nacht immerhin Urin und auch etwas Kot abgesetzt. Durch die aufgestellte Wildkamera habe ich gesehen, dass sie gut drauf war und auch gut aussah, aber sich fast dauerhaft gekratzt hat.

Letzte Nacht ist sie nicht aus ihrem Schlafhaus rausgekommen, die Temperaturen sind zwar etwas gefallen, aber doch so bei 7-8 Grad gewesen. Deswegen bin ich jetzt etwas verunsichert. Kann es sein, dass sie noch weiter schlafen will, weil sie so spät in den Winterschlaf gegangen ist? Wie soll ich mich verhalten, sie aus ihrem Schlafhaus nehmen, ihr das Schlafhaus wegnehmen? In den nächsten Tagen sollen die Temperaturen nachts weiter fallen auf so 5 Grad, aber trotzdem haben wir ja nun schon fast Mai.
Beste Grüße
Kristina

2

Saturday, April 27th 2019, 10:00am

Liebe Kristina

In dem Fall würde ich diesen Igel mal reinholen, erst noch mal mit Jacutin Pedicul gegen Flöhe einsprühen, aber bitte denken Sie daran igel kratzen sich auch gewohnheitsmäßig auch wenn keine Flöhe mehr da sind
Mit ist wichtig, daß der Kerl jetzt nicht wieder einschläft, sondern zu fressen beginnt.
Bitte bieten Sie unterschiedliches Futter an, ggf, mal anfülttern mit Sprize ohne Kanüle, damit er auf den Geschmack kommt
Hier ist ein Kandidat, der vorher immer schön sein Katzenfutter mit Öl und Kleie gefressen hat u nd plötzlich nur noch auf Hähnchenflügel steht.
Also bitte mal Futterangebot verändern
ggf. hilft mal eine Spritze mit Vitamin B Komlex beim Tierarzt, um ihn in die Gänge zu bringen.
Viel Glück
Mit freundlichem Gruß
Karin Oehl

3

Monday, May 13th 2019, 10:34pm

Hallo Frau Oehl,
Leider war der Igel an dem Tag schon wieder eingeschlafen und ich habe mich nicht getraut sie zu wecken. Nun ist sie seit Freitag wach und nimmt nicht selbstständig Nahrung auf. Wir waren Sonntag und heute beim Tierarzt, sie hat einen Vitamin-B komplex gespritzt bekommen sowie eine Mischung aus Elektolyten und Glycose, die ich ihr ins Mäulchen gebe. Sie bekommt 4-5 mal täglich Royal Canin recovery canine/feline und abwechselnd auch Katzenfutter mit Hack oder Rührei durch ein Sieb gepresst und mit Wasser verdünnt. Und eine Vitamin-Paste. Natürlich stelle ich ihr auch noch so Futter hin (Hähnchenflügel, Katzenfutter mit Hähnchen, Hack, Rührei) aber von alleine frisst sie nicht. Wir haben sie im Haus und seit heute auch auf einer Wärmflasche..
Haben Sie noch irgendeinen Tipp den ich umsetzen kann? Aus Ihren Erfahrungen, wie lange kann und darf eine Zwangsernährung dauern, bis Igel von alleine fressen? Ich mache mir schreckliche Sorgen.
Freundliche Grüße
Kristina

4

Tuesday, May 14th 2019, 7:11am

Hallo Kristina
Im Augenblick können Sie nur so weiter machen ggf. mal Katzenfutter, aber Gutes in kleinster Portion mit ein wenig Öl u. wenigen Haferflocken verknetet anbieten

Der Igel ist aber auch hartnäckig, Ggf. mal ein ungesalzenes Rührei mit etwas Rinderhackfleisch anbieten . Igendwann muß dieser Igel doch irgendwas annehmen
Was ist mit wenigen Körnchen Kittentrockenfutter von Royal Canin? Da stehen sehr viele Igel drauf.

Oh Mensch, könnte ich doch näher dran direkter helfen.

Liebe Grüße und beste Wünsche
Karin Oehl

This post has been edited 1 times, last edit by "Karin Oehl - Pro Igel e.V." (May 14th 2019, 9:57am)


5

Tuesday, May 14th 2019, 9:21am

Guten Morgen Frau Oehl,
Vielen Dank für die Tipps, ich werde es auch noch versuchen. Meine Tierärztin will dem Igel, falls sie morgen noch nicht gefressen hat, eine Infusion geben. Was halten Sie davon, haben Sie damit Erfahrungen?
Ich habe schon das Gefühl, dass sie an Kräften zu nimmt, aber sie hat Probleme mit den Hinterbeine beim Laufen, dies kann ja durch einen Vitamin Mangel kommen. Das Laufen ist meiner Meinung nach noch nicht besser, vllt hindert sie das auch am Fressen.
Viele Grüße und danke für Ihre Unterstützung
Kristina

6

Tuesday, May 14th 2019, 9:59am

Liebe Kristina,
Das ist eine gute Idee von Ihrer Tierärztin, Genau das sollte sie so machen.

Die Probleme beim Laufen könnten tatsächlich davon kommen, daß das Tier so lange geschlafen hat und nun Mangelzustände hat. Es wird etwas dauern , bis das behoben ist
Eine Überdosierung an Vitaminen sollte dennoch vermieden werden
Katzenfutter etc. ist schon vor vitaminiert -also Vorsicht mit der Dosierung
Mit freundlichem Gruß
Karin Oehl

7

Tuesday, May 14th 2019, 1:18pm

Hallo Frau Oehl,
Der Igel hat es leider nicht geschafft, als ich nach Hause kam, war sie verstorben. Ich bin unglaublich traurig,es ist der erste Igel den ich verloren habe.
Dennoch danke für Ihre Hilfe.
Beste Grüße
Kristina

8

Tuesday, May 14th 2019, 2:14pm

Hallo Christina
Es tut mir sehr leid
Der kleine Kerl hatte wohl keine Reservenmehr -oft weiß und ahnt man nicht, was die Ursache ist,
Es ist bekannt, daß auch in der Natur besonders im ersten Lebensjahr viele Igel sterben.

So traurig es ist -bitte nehmen Sie das Ereignis nicht zum Anlass, künftig keinem Igel mehr helfen zu wollen.

Ihre Gefühle derzeit verstehe ich nur zu gut, Aber auch damit müssen wir umgehen lernen.
wir lernen viel meinen es gut, geben uns alle Mühe und doch müssen wir erkennen, daß wir niemals der liebe Gott sind
Mitfühlende Grüße
Karin Oehl, die gerade auch einen schwerstverletzten Igel gehen lassen mußte.

Und wenn es 400 im Jahr gewesen sind, es ist immer ein Ereignis, welches wir nicht gut verknusen können.

Similar threads