You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Igel-Hilfe Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

1

Monday, April 15th 2019, 3:09pm

Kranker Igel - alle wimmeln uns ab

Hallo!

Ich melde mich wegen meiner kranken Igel Dame Mara. Sie war mir schon vor ca 14. Tagen durch lautes Schnaufen im Garten aufgefallen, da Sie aber mit Ihrem Bruder Sonic unterwegs war dachte ich das Sie wegen Ihm schnauft. (Wurf vom letzten Sommer, 5 Igel, von mir mit der Flasche aufgezogen, und im Herbst entlassen)

Freitag Abend hat Sie so laut gehustet und geschnauft das ich Sie Problemlos im Dunklen Garten lokalisieren konnte und Sie problemlos aufnehmen konnte. Ich nahm Sie mit ins Haus, Gewogen (680 Gramm) und Quartier eingerichtet, habe Ihr Insekten (Fa. Claus) und Katzenfutter sowie Wasser angeboten. Das hat Sie bis auf Katzenfutter alles verputzt. Ansonsten sehr Müde (bleibt ungeschützt in Bad sitzen obwohl Häuschen vorhanden), Stachelkleid hängt etwas Schlaff.

Samstag: Bei Wildtier Station angerufen, wurde leider an Tierarzt ca 35 km weiter gewiesen, weil Stationstag wäre. (Habe auch erklärt das ich eigentlich zur Zeit kein Autofahren darf wegen Augenhöhlenbruch und wenn nur kurze Strecken)
Dann bei diesen Empfohlen Arzt angerufen, wir machen gleich zu das wird zu knapp wenn Sie gleich losfahren, melden Sie sich am Montag wieder.
Dann bei Tierarzt vor Ort angerufen, Igel erwähnt, dann müssen Sie zur Tierklinik war die Antwort (die ist noch weiterweg). Dann war ich doch dort hin, Igel wurde mit Advocate (für kleine Katzen) behandelt 0,23 ml.

Habe auch überall gesagt das ich nur Medizin für den Igel brauche, Pflegen würde ich Ihn selbst, hatte mir auch Extra das PDF Igel in der Tierarztpraxis schon ausgedruckt.

Mara geht es etwas besser, nießt aber noch, hat 50 Gramm zugenommen. Flöhe sind weg, Zecken verlassen den Igel (leben noch), Habe Kotproben gesammelt also 3 Igelwürstel bis jetzt- Kot sieht optimal aus, weiß aber jetzt nicht mehr weiter. Hätte ja gedacht das ein Antibiotikum auf jeden Fall sinnvoll gewesen wäre.


Was würden Sie mir vorschlagen?


PS.: Ihr Rat vom Herbst war Richtig unser Sonic war tatsächlich schon so früh in den Winterschlaf und ist nun Putzmunter wieder da!
Vielen Dank für Ihre tolle Internetpräsenz und Danke für PRO Igel - ohne Euch hätte ich die fünf kleinen damals nicht groß bekommen.

2

Monday, April 15th 2019, 6:34pm

Mein Vorschlag ist in einer PN mitgeteilt worden, Die Nutzerin kann mich nun anrufen oder anmailen.

Grundsätzlich:

Advocate darf nie aus der Tube auf einen Igel gegeben werden. Wenn es schon benutzt werden soll, dann soll es streng nach Gewicht mit einer Tuberkulinspritze aufgezogen und die geringe Menge dem Igel gegeben werden.
Dosierung im Buch
Igel in der Tierarztpraxis

Da kann der Tierarzt auch schnell im Internet nachschaun, Es ist unter dem Titel sofort zu finden.

Die Tube ist für eine Katze dosiert, das heißt es ist eine Überdosierung für Igel und kann durchaus töten.

Allen Nutzern die Warnung: Hindert als informierte Finider die Tierärzte daran, so vorzugehen.

L.G.Karin Oehl

so weit kann ich entwarnen, der Tierarzt hat das Spot -one wohl korrekt dosiert, (nachricht der Finderin!)

This post has been edited 2 times, last edit by "Karin Oehl - Pro Igel e.V." (Apr 16th 2019, 8:21am)