Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Igel-Hilfe Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 6. März 2019, 23:00

Jungtier gefunden

Hallo,

Habe heute Nachmittag im Garten einen igel gefunden. 290g. War mit ihm bereits beim tierarzt und er hat alles mögliche gegen kleine Parasiten bekommen. Er lebt jetzt in einem Karton im keller. Was mir aufgefallen ist, das er so unruhig ist. Ist das normal? Oder hat er zu wenig Platz? Ist ein Umzugskartons. Häuschen zum zurückziehen hat er auch.

2

Samstag, 9. März 2019, 07:34

Hallo Narthee
Sie haben kein Jungtier gefunden, sondern ein junges Tier nach dem 1. Winterschlaf.
Bevvor Sie zum Tierarzt geflitzt sind, hätten sie mal besser im Forum nachgeschaut, denn Tierärzte haben von Iglen so gut wie keine Ahnung, sie entwurmen irgendwie mit irgendwas und schädigen damit die Tiere mehr als sie ihnen gut tun.
So ein nach dem Winterschlaf erwachtes Tier hat im Kot (der wurde natürlich auch nicht untersucht!!!!! :cursing: :cursing: ) noch keine behandelbaren Parasiten, sondern die schlafen noch 8-10 Tage länger als das Tier
Und ein Kasten im Keller ist kein Ort für Igel. Meist ist er viel zu klein.
So werden meist in guter Absicht, aber ohne jede Sachkenntnis Igel immer wieder gequält und getötet, sowohl von sachunkundigen Tierärzten, die aber auf Grund ihres akademischen Dünkels alles besseer wissen und es dem Laien so suggerieren, wie auch von Seiten gut meinender Laien.
Der Kasten muß erst mal groß sein, das ist wichtig er braucht ein Schlafhaus, in das sich der Igel verkuscheln kann, so wäre ich auch sehr unruhig
er muß mit Zeitungen ausgelegt sein, nicht mit Streu oder Laub oder Heu oder sonst was. Nur so sieht man den Kot, kann eine Probe entnehmen und beurteilen, ob er auffällig ist.
Dazu das richtige Futter- billiges katzenfutter ist nicht das richtige Futter, höchstens für die 1. Hilfe brauchbar.

Bitte bitte schaun Sie mal auf die Merkblätter von Pro Igel e.
Vhttp://www.pro-igel.de/merkblaetter/merkblaetter.html#merk

Und rennen Sie so nicht wieder zu dem wahrscheinlich netten aber völlig uninformierten Tierarzt.
Wahrscheinlich kennt er nicht mal das Handbuch für Tierärzte, was auch in der Not schnell im Netz abrufbar ist
Igel in der Tierarztpraxis heißt es.
ein Muß für jeden Tierarzt.

Ich hoffe, daß Ihr Fundigel die Kurve kriegt und Sie schnell dazu lernen können.
Bitte nicht böse sein auf mich wegen der deutlichen Worte, wenn Sie wie ich über 40 Jahre sich bemühen, die richtigen Informationen in die Öffentlichkeit zu bekommen und an die Tierärzte, wie Pro Igel e.V. es tut,
wenn Sie dann solche Kardinalfehler immer wieder serviert bekommen, geht auch Ihnen der Hut hoch.
Mir freundlichem Gruß
Karin Oehl

3

Samstag, 9. März 2019, 10:21

Nein alles gut deswegen frag ich ja nach. Also er hat jetzt eine größere Kiste natürlich mit karton für sein Nest und am Montag bekommt er nochmal eine größere. Ausgelegt mit zeitungspapier und im Nest holzwolle.Igelfutter ist bestellt kommt auch am Montag. Kot sieht unauffällig aus, kann nichts darin erkennen. Leider haben wir hier in der Nähe überhaupt keine igeltierärzte oder jemanden der sich damit auskennt. Er frisst gut und nimmt auch etwas zu und ist jetzt ruhiger. Was mir Sorgen macht ist sein 'husten'. Was kann ich tun?

4

Samstag, 9. März 2019, 10:33

Hallo Nathee

bitte kein Igelfutter kaufen, das meiste ist wirklich Resteverwertung der Firmen, die ihren Kram für teuer Geld verkaufen.
Wenn Sie ein ungesalzenes Rührei machen, bitte nicht braten, sondern in der Pfanne stocken lassen, gern mit Zusatz einer kleinen Menge Rinderhackfleisch, ist es ein sehr gutes Igelfutter
Wenn Sie gutes Katzenfutter kaufen, ohne Getreide und Zuckerzusatz, da etwas gutes Pflanzenöl beigeben (ca. 1. Teelöffel) und eine Teelöffel Weizenkleie einkneten, dann ist das schon mal gut.
Sie können auch ca 15 Min, einen Hähnchenflügel nur in Wasser gar kochen und em Igel geben, gern auch mir Knochen, Und die Haut muß auch nicht ab, wie oft empfohlen wird, das ist Blödsinn.
Sie müssen wissen, daß es wie bei Menschen ist, der eine mag dies, der andere das lieber. Nur einseitig sollte das Futter nicht sein.

Schaun Sie um Himmels Willen erst mal in die Merkblätter!!!!!!!!!!!!!!!

Die Innenparasiten des Igels sieht man nie im Kot, nur unter dem Mikroskop, dazu muß man sich aber damit auskennen.

Bitte verwenden Sie auf keinen Fall Holzwolle imIgelgehege, denn das kann sich um die Füßchen wickeln.
es wäre sehr sinnvoll, eine kleine Dokumentation anzulegen - Datum, Gewicht, Kot, Fressverhalten.
Dann kann ggf ein igelkndiger Tierarzt oder eine Igelstation damit weiter arbeiten.

Mit freundlichem Gruß
Karin Oehl

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Karin Oehl - Pro Igel e.V.« (9. März 2019, 11:28)


Ähnliche Themen