Sie sind nicht angemeldet.

1

Donnerstag, 6. Dezember 2018, 21:57

In Spanien, Costa Blanca, kleinen Igel gefunden

Heute Abend hat mein Hund einen kleinen Igel im Garten gefunden. Nachdem er eine halbe Stunde später noch immer regungslos in einem Kiesbett lag, habe ich ihn ins Haus genommen und mit Rührei und Hundefutter gefüttert. Viel hat er nicht gefressen, aber sich immerhin bewegt und auf die Wärmeflasche gelegt.
Ueber Nach behalte ich ihn im Haus und schaue morgen früh, was ich mit ihm anstellen soll. Vermutlich muss ich mal sein Gewicht feststellen. Ich bin mir auch nicht sicher, ob er verletzt ist. Eines seiner Hinterbeinchen streckt er nach hinten aus.
Wie soll ich vorgehen? Ich bezweifle, dass es hier Igel-Stationen gibt. Bin für jeden Hinweis sehr dankbar.
Elisabeth

2

Freitag, 7. Dezember 2018, 08:49

Hallo Elisabeth
wenn der Igel das Bein so unnatürlich ausstreckt, kann es luxiert, also ausgerenkt oder auch gebrochen sein.
Würden Sie dort einen Tierarzt finden, der den Igel kurz schlafen legt und das Bein ggf, untersucht oder röntgt?
Sie können einem Tierarzt helfen, indem Sie z. B. die Narkosedosierungen aufschreiben (kopieren) In dem Fall ggf auch den TA hinweisen auf das Buch
Igel in der Tierarztpraxis, wenn er denn Deutsch kann, sonst könnten Sie ggf übersetzen
Das Tier braucht offensichtlich Hilfe. eine Igelstation werden Sie dort wohl nicht finden, aber viele Hinweise im Netz von Pro Igel e.V.
z. b. wenn Sie die Seite aufrufen und sich zu den Merkblättern durchklicken.
Gelingt es Ihnen ein Bild zu machen und hier einzustellen?
Mit freundlichem Gruß
Karin Oehl

3

Freitag, 7. Dezember 2018, 09:41

In Spanien, Costa Blanca

Guten Morgen Frau Oehl
Ganz herzlichen Dank für Ihre umgehende und informative Antwort.
Die ersten Stunden, nachdem ich den Kleinen ins Haus nahm, schlief er ein paar Stunden und frass vom hingestellten Hundefutter. In der Nacht war er ziemlich aktiv und hat versucht, aus seiner provisorischen Unterkunft (Seitenteile nur etwa 35 cm hoch) auszubrechen. Dabei konnte ich sehen, dass sein hinteres Bein völlig in Ordnung ist. Heute früh dann habe ich ihn genauer angeschaut und gewogen. Er scheint in einem guten Ernährungszustand. Das Gewicht beträgt 355 gr, die Augen rund und glänzend. Auch der Kot schien mir in Ordnung. Ziemlich feste kleine Kügelchen.
Deshalb habe ich ihn vor Sonnenaufgang an den Fundplatz zurückgebracht (in einer Karton-Schachtel mit Ausgang). Diese hat er dann ziemlich rasch verlassen. Die Temperaturen hier sind noch relativ mild. Tagsüber ca. 19°, nachts gegen 10°. Deshalb ist anzunehmen, dass er sich das zum Ueberwintern notwendige Körpergewicht noch anfuttern wird.
Soll ich ihm jeweils abends am ursprünglichen Fundort etwas Futter hinstellen?
Nochmals: Danke für Ihre Hilfe und den Einsatz, den Sie für diese liebenswerten kleinen Geschöpfe leisten.
Freundliche Grüsse
Elisabeth

4

Freitag, 7. Dezember 2018, 10:13

Liebe Elisabeth
Das Gewicht des Kleinen ist sehr gering, darum wäre es gut, wenn Sie an der Stelle noch beifüttern könnten.
Wer immer es dann frißt - - - -Es ist ja nie sicher, daß dieser Igel es frißt, aber er hat dann die Möglichkeit dazu.
Möge es ihm gut gehen.
Ihnen danke für Ihr Engagement und einen herzlichen vorweihnachtlichen Gruß und beste Wünsche auch für Sie
Karin Oehl

5

Freitag, 7. Dezember 2018, 15:31

In Spanien, Costa Blanca

Guten Tag Frau Oehl
Leider habe ich im lokalen Fachgeschäft für Haustierbedarf kein Igelfutter gefunden. Hingegen könnte ich über Amazon Spanien Igel Trockenfutter bestellen. Was meinen Sie, wäre dies eine gute Ergänzung zum Katzen- und Hunde-Dosen-Futter, das ich zusammen mit Haferflocken am Fundort des kleinen Igels sowie beim vermuteten Rückzugsnest auslegen werde.
Wenn weitere Igel sich in meinem völlig umzäunten Grundstück befinden sollten, würden die natürlich auch vom ausgelegten Futter naschen, was ja auch nicht so schlimm wäre, da ich vor habe, es täglich zu kontrollieren und bei Bedarf grosszügiger auszulegen. Mein leider sehr verwöhnter Hund ist zum Glück ein schlechter Fresser, und er wird den Igeln die Mahlzeiten nicht streitig machen. Anderseits reagiert mein Hund äusserst sensibel auf den Igel und lässt mich durch sein bellen wissen, dass er ihn wieder gestellt hat.
Nochmals vielen Dank für Ihre guten Ratschläge. Ich werde Sie allenfalls auf dem Laufenden halten.
Anbei noch zwei, allerdings nicht sehr vielsagende Fotos des Igels von gestern Abend.
Mit herzlichem Gruss
Elisabeth
»e_meier« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_20181206_204327klein.jpg

6

Freitag, 7. Dezember 2018, 15:36

In Spanien, Costa Blanca

Hier noch das zweiter Bild, das vorhin nicht mitkam
»e_meier« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_20181206_212247klein.jpg

7

Freitag, 7. Dezember 2018, 16:14

Hallo Frau Meier
Sie müssen auf keinen Fall Igelfutter kaufen, es ist meist ohnehin nicht wirkich gut. Im Gegenteil
Wenn Sie mal ein ungesalzenes Rührei machen, oder Rinderhack mit Rührei in der Pfanne stocken lassen oder auch Hähnchenflügel nur in Wasser kochen oder Hühnerhälse.
Das sind alles hervorragende Igelfutter.
Ggf. Katzenfutter ohne Getreide und Zuckerzusatz mit etwas gutem Öl verkneten und etwas Weizenkleie, ersatzweise auch Haferflocken das sind alles gute Igelfutter, denn Igel als Insektenfresser brauchen Eiweiß und Fett, alle Zusätze wie Rosinen Puffreis, getrocknete Insekten , Bäckereiabfälle und was sonst noch in dem teueren industriellen Igelfutter ist, braucht Igel nicht, schadet ihm ehr.

Die Fotos zeigen einen Igel, der sehr schlank ist, also durchaus noch etwas auf die Rippen haben dürfte.
Mit freundlichem Gruß
Karin Oehl

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen