Sie sind nicht angemeldet.

1

Sonntag, 25. November 2018, 06:57

Igel ins geschützte Aussengehege gesetzt - saß nachts 2 Std. bei Graupelschauern zusammengekauert hinter seinem Häuschen , was nun?

Liebe Frau Oehl,
ich habe vor ca. 3 Wochen ein knapp 300 g schweres Igelweibchen in unserem Garten gefunden. Eine bekannte Tierärztin war so lieb, sie auf nun 530 g hochzupäppeln. Ich habe sie gestern Vormittag abgeholt und gleich in ihr mit Stroh gefülltes Holzhaus in unserem geschützten, ca. 16 m2 großen Aussengehege gesetzt. Als ich heute Nacht um 2.30 Uhr nach ihr geschaut habe, konnte ich auf der Wildtierkamera sehen, dass sie das Haus um 23.23 Uhr das erste und einzige Mal verlassen hat. Dann ist sie der Kamera zufolge gleich hinter das Haus gegangen und dort fand ich sie 2 Stunden später, bei Graupelschauern, schon sehr kalt und an die Wand des Holzhauses gekauert. Dort muss sie 2 Stunden lang gesessen haben. Ich habe sie nun erstmal wieder zu uns ins Haus reingenommen und weiß nicht, was ich davon halten soll, bzw. wie ich weiter verfahren soll. Fand sie den Eingang zu dem Haus nicht mehr? War sie orientierungslos? Sonst würde doch kein Igel bei Graupelschauern und Temperaturen knapp unter dem Gefrierpunkt freiwillig draußen bleiben, oder? Sie hat auch nicht einmal in das Futterhaus geschaut.
Über einen Ratschlag würde ich mich sehr freuen.
Vielen Dank und liebe Grüße
Sibylle Rohwedder

2

Sonntag, 25. November 2018, 14:51

Liebe Frau Oehl,
Corinna hat mir meine Frage netterweise schon beantwortet und mir weitergeholfen.
Lieben Dank und viele Grüße
Sibylle Rohwedder

3

Montag, 26. November 2018, 11:41

Sibylle und ich kennen uns über ein anderes Forum und somit ist der Fall erledigt, aber der Schriftwechsel daher hier nicht zu finden.
Für Mitlesende hier meine Antwort:

Hallo Sybille, versuche es direkt heute bitte nochmal. Auch bei mir sind Igel um den Gefrierpunkt draußen im Gehege aktiv. Tatsächlich müssen Igel ihr Gehege erstmal erkunden und finden nicht immer direkt den Eingang zum Haus wieder, ich habe das schon oft beobachtet, wie sie daran vorbei rennen. Igel mögen keinen Regen und so kann ich mir vorstellen, dass Dein Igelchen im Regen erst gar nicht versucht hat den Eingang zu finden. Hört sich also alles normal an. Liebe Grüße Corinna

Ähnliche Themen