Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Igel-Hilfe Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

21

Dienstag, 16. Oktober 2018, 07:00

Hallo Pepper
Natürlich sind nur Hähnchenflügel einseitig .
aber beruhigen Sie sich, der Igel hat so natürliche Instinkte, wenn er draußen ist, wird er schnell wieder Gefallen an den vermissten Genüssen von Käfern finden
Aber um die Nahrung vielseitiger zu gestalten brauchen Sie ja nur auf die Seite
www.pro-igel.de zu gehen, sich dort zu den Merkblättern durchzuklicken und das Merkblatt über die Ernährung gründlich durchlesen.Mit Abwechslung können Sie dem Kleinen einen großen Gefallen tun.
Mitfreundlichem Gruß
Karin Oehl

22

Dienstag, 16. Oktober 2018, 09:57

Ich hab da noch eine Frage.
In den Merkblättern ist ja zu lesen das man Geschwächten Igeln Tee einflößen kann.
Damals wusste ich das ja alles noch nicht und hab mir Videos angeschaut.
Da war eine Auffangstation im Fernsehn die flößen den Igeln für den Kreislauf und Appetitanreger sehr süßes Honigwasser ein!

Ich hab das natürlich nach gemacht....

Eigentlich finde ich die Idee auch nicht verkehrt.Man weiß süß ist nicht gut für die Zähne klar aber bewiesen ist ja das der Natürliche
Honig entzündungshemmend ist!
Bei Eichhörnchen (möcht ich nun nicht mit einem Igel vergleichen)soll man das auch machen für den Kreislauf...
Aber das Entzündungshemmende mag ich einfach mal in den Vordergrund stellen.

Stimmt das?



Dann bin ich gerade durch unseren Garten gegangen weil ich nun täglich schaue ob ich noch eines der Geschwister vom kleinen finde und mir kam da der Gedanke das ich doch für die Zeit des Winterschlafes (was aber noch dauert)
unser Gewächshaus vorbereiten könnte.Ich hab da dieses Jahr ummengen von Rasen drin gehabt weil ich eine Sprühanlage reingebaut hatte das hab ich in eine Ecke geharkt und das trocknet dort nun.Auch müsste ich unseren Schmetterling-Flieder noch schneiden!Die Äste darüber geworfen und gestapelt wäre das nun nicht viel schöner als ein Bauer oder Käfig?Es wird auch nur natürlich gedüngt mit Pferdemist im Frühjahr das heißt es gibt da momentan nur Erde und Rasen-wurzeln...?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Pepper« (16. Oktober 2018, 10:13)


23

Dienstag, 16. Oktober 2018, 14:06

Hallo Pepper
Rasenschnitt ist nicht so gut für die Igel, Der Strauchschnitt ist nicht schlecht, etwas Laub dazu, möglichst nicht von Bäumen, die direkt an der Straße stehen.
Aber, Ist das Gewächshaus dicht? und wie steht es mit den Temperaturen, wenn die Sonne drauf knallt?
Kein Igel ist im Käfig u. in Gefangenschaft glücklich, nur um zu überleben bleibt häufig nichts anderes übrig
Mit freundlichem Gruß
Karin Oehl

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Karin Oehl - Pro Igel e.V.« (16. Oktober 2018, 16:43)


24

Dienstag, 16. Oktober 2018, 21:14

Klar wird es im Gewächshaus heiß wenn die Sonne im Sommer drauf knallt,dann öffnen sich die Fenster automatisch,das ist mit Thermostat allerdings haben die sich im Winter noch nie geöffnet.
Ich hab gedacht das wär wehrend den kalten Tagen vielleicht optimal um ihn sicher Winterschlaf machen zu lassen und nach dem wach werden da es sehr voll mit Regenwürmern ist und dann noch un bepflanzt.
Also Erde Äste die ich ihm reinlegen würde gern auch mit Schlafhaus.Aber wenn es nicht gut ist würde ich es auch lassen nur hab ich ja gelesen das man sie schon vor den Eisheiligen in die Freiheit entlässt , wann werden die Igel den Wach ?
Natürlich möchte ich ihn nicht rösten da drin aber leider war es da noch nie im Frühling so warm drin das ich mich je getraut hab vor den Eisheiligen Gemüse zu Pflanzen!Dort hätte er dann 4Meter auf 2Meter Platz rum zu laufen und auch eigenständig mit Füttern auch mal ein Wurm selber zu finden
(also nach dem Winterschlaf)

Dicht meinen sie damit undicht und es regnet rein?Nein!Es ist dicht!

Das ist ein Gewächshaus mit zwei Fenstern und einer großen Schiebetür!Nicht aus Glas !!!

Der kleine wiegt nach nun 13 Tagen 305 g und schaut von der Länge auch schon sehr viel größer aus! Wir haben halbzeit vom Gewicht!

Zum Wiegen tue ich ihn nun in eine hohe Schüssel .

25

Mittwoch, 17. Oktober 2018, 07:32

Hallo Pepper
Auch im Winter kann bei Sonneneinstrahlung ein Gewächshaus sehr warm werden.
Natürlich ist es wettergeschützt und kann auch sehr kalt werden,
Da gilt es genau aufzupassen.
Sie sehen die Sache mit den Regenwürmern so toll, ich gar nicht.
Regenwürmer sind wie Schnecken die Zwischenwirte der Innenparasiten und wenn ein Igel davon viele frißt, wird er auch stark verwurmt.
natürlich --als Sucher und Finder seiner Nahrung hat der Igel immer schon auch Würmer gefressen , sie sind sogar sehr nahrhaft, aber da er die Bandbreite der Insekten fand, konnte er mit den Innenparsaiten , die er sich reinzog, gut und lange leben. Bei fast ausschließlicher Aufnahem von Würmern und Schnecken, wie es draußen auch heute mangels der Insektenvielfalt üblich ist, verparasitiert der Igel stark und erreicht sein biologisch vorgesehenes. Lebensalter längst nicht mehr.
Also scheidet wohl das Gewächshaus als Quartier für den Igel weitestgehend aus.
Zu dem Thema finden Sie auch Erklärungen in den von mir empfohlenen Merkblättern auf der Seite von Pro Igel e.V.
Mit freundlichem Gruß
Karin OEhl

26

Mittwoch, 17. Oktober 2018, 20:54

Das mit den Käfern und Würmern hab ich schon richtig verstanden und halte sie vor dem Winterschlaf von meinem kleinen Gast fern.
Ich dachte das wenn er aus dem Winterschlaf erwacht und ich ihm dann noch Futter gebe das er da dann die Chance gehabt hätte ins normale Leben zurück zu kehren
.Das war dabei mein Gedanke!
Wir wollen ihn ja nicht behalten irgendwann muss er ja Käfer und Würmer wieder fressen.
Natürlich jetzt nicht!!!

27

Donnerstag, 18. Oktober 2018, 08:02

Hallo Pepper
Ja, irgendwann muß der kleine wieder raus ins feindiche Leben, aber kurz vorher ihn üben zu lassen im Gewächshaus ist früh genug
Den Winterschlaf sollte er noch als gesunder Igel möglichst woanders verbringen -ich dachte an ein kaltes Gartenhaus mit Gehege oder eine nicht benutzte Garage oder einenüberdachten wettergeschützten Balkon etc.
Mit freundlichem Gruß
Karin Oehl

28

Freitag, 19. Oktober 2018, 08:38

Wir werden uns was einfallen lassen.Ist Organisatorisch nicht so leicht!Denke ich werde den Raum frei räumen der nicht beheizt ist.Ist gleich zum Hinterausgang in den Garten mit einer ziemlich schlecht Isolierten Tür und Fenster!Da ist es richtig kalt.Wir haben Hund und Katzen und Kinder!
In dem raum ist nix los.Da wird er in ruhe schlafen können!

29

Freitag, 19. Oktober 2018, 08:55

Hallo Pepper
Das scheint mir der rechte Ort zu sein.
Wir hatten in der Anfangszeit auch Hunde Katzen und Kinder, und ich sage immer;
Wo ein Wille ist , ist auch ein Gebüsch!

Leider scheinen viele Menschen heute zunehmend einfallslos und unwillig zu sein. Sie nehmen Igel auf und wollen nur abgeben, ohne zu hinterfragen, was geschieht mit den Tieren und wie geht es den Leuten, die so überschüttet werden mit Igeln, der Arbeit, den Unkosten.
Igel aufnehmende Stellen sind in der Regel Privatleute ohne Verein und Finanzier hinter sich, die verdammt viel Engagement bringen und sich selbst einschränken , auch in ihrer Freiheit.
Vorgestern sah ich mich gezwungen , Leuten die Tür zu weisen ,(Den Igel behielt ich hier, der kann nichts dafür, daß seine Finder so unverschämt aufgetreten sind.
Ein Zeichen der Zeit. Leider. Es ist ein gewichtiger Grund mit, daß ich meine stark frequentierte Station nach mehr als 40 Jahren nach der Aussetzzeit aufgeben werde.

Mit freundlichem Gruß
Karin Oehl

30

Freitag, 19. Oktober 2018, 12:43

Ja ich kann wenn ich weiß und sehe unmöglich ohne Hilfe verendet das kleine Leben nun mich nicht umdrehen und weiter gehen.Auch möchte ich es keinem aufhalsen das ich verantwortlich handel.
Ich möchte auch das an mein Kindern weiter geben darum ist es für mich auch kein Hindernis!

Der kleine hat auch wenn es unser Esszimmer ist wo er gerade ist einen sehr ruhigen Raum!
In der Woche essen meine Kinder in der Schule und wir auf der Arbeit!
Nun heißt es halt nachdenken...mein Mann meinte auch das der Holzkeller ein guter raum ist da die Katzen dort raus und rein gehen und darum auch sehr kalt ist und weil der Igel ein sicheres Plätzchen in seinem Stall hat!

Wir werden uns gemeinsam hinsetzen wenn es so weit ist und darüber beratschlagen!Fakt ist der kleine ist unsere Verantwortung weil wir ihn auch mitgenommen haben!Wir sind Erwachsen.
Ja es ist gut das es Menschen wie sie gibt mir reicht es aus Ratschläge zu bekommen andere sind vielleicht überfordert!
Aber Ansprüche stellen wenn ich Verantwortung aufhebe das ist unmöglich!!!!Halte ich nichts von!!!!

31

Freitag, 19. Oktober 2018, 14:41

hallo Pepper
Sie machen sich Gedanken und geben Ihren Kindern ein gutes Beispiel. Täten es doch mehr Menschen.
Natürlich braucht man auch etwas Sachkunde, das ist klar und man braucht einen guten Tierarzt oder eine gute Igelsation im Hintergrund, wenn es um das Erkennen einer Erkrankung u. deren Behandlung geht, aber Igelstationen sind doch keine Abgabestellen, so wird es aber immer verstanen.
zum Glück lernen wir in den Stationen auch sehr vilee liebe und verständisvolle und verantwortungsbewußte Menschen kennen. Das ist gut so, sonst verzweifelten wir.
Ja, es wird gehen, wie Sie es plangen.
Ganz liebe Grüße von Haus zu Haus
Karin Oehl

32

Montag, 22. Oktober 2018, 15:29

Hallo Frau Karin Oehlalso der kleine ist nun bei einem Gewicht von 367g



Ist eine Kotüberprüfung dringend nötig oder kann ich zu meinem Tierarzt gehen und ihn vor dem Winterschlaf bitten das empfohlene Entwurmungsmittel zu besorgen(von Igel-Pro) wenn er es nicht hat und ihm diese Kur vor dem Winterschlaf verabreichen?

Ich geh einfach stark davon aus das er Würmer hat und sei es über die Muttermilch die er ja bekommen hat!

Mit dem Gewicht von 140 g hab ich ihn ja gefunden und er wird dann wahrscheinlich noch nicht so lange draußen auf Wanderschaft gewesen sein???


Noch ist es ja nicht so weit,mag mich nur frühzeitig auf die nächsten schritte vorbereiten damit er nicht noch wegen dem Entwurmen noch später und länger auf den Winterschlaf
verzichten muss!

Ich finde es in übrigen Beeindruckend wie viel Igel sie über den Winter haben.Ich ziehe meinen Hut vor ihnen!!!Der kleine allein kann ganz schön riechen und die Zeitungen gehen sehr schnell aus bei uns.
Auch kann ich gut verstehen das man ab einem gewissen Alter das auch nicht mehr schaffen muss von fremden Tiere zu bekommen und unmengen an Arbeit zu haben!!!!!
Schön ist das sie unwahrscheinlich vielen kleinen Igeln so das Leben retten konnten und sie etwas für die Artenvielfalt gemacht haben!
Das finde ich gut

Mfg
Angela

33

Montag, 22. Oktober 2018, 18:27

Hallo Pepper, liebe Angela

Auf keinen Fall irgend ein Wurmmittel beim Tierarzt kaufen und drauflos entwurmen
Erst mal muß festgestellt werden anhnad der Kotuntersuchung, ob der Igel überhaupt noch gegen Innenparasiten behandelt werden muß
2. muß die Art der Parasiten festgestellt werden, den nicht jedes x-beliebige Wurmmittel wirkt gegen jeden Wurm.
3. verträgt ein Igel nicht irgendwas.
4. muß es dem Igelgewicht entsprechend dosiert werden.
Entwurmungsmittel sind keine Zückerchen.

Sie sehen, liebe Angela, so einfach ist das gar nicht mit den Stachlern.
Gerade eben habe ich ein Seminar mit 7 Mitarbeitern eines Tierheimes hier zur Schulung gehabt.

Ja, langsam wird es mir aus Alters-und Gesundheitsgründen doch sauer, so viele Igel zu vesorgen,

Es ist mir ein Anliegen Wissen und Erfahrungen weiter zu geben.
Mit freundlichem Gruß
Karin oehl

34

Mittwoch, 24. Oktober 2018, 15:06

Unser stiller kleiner Gast fängt an zu Randalieren!
Er kratzt als würde er in Erde graben....also so stelle ich es mir vor da die Zeitungen an einigen stellen so ausschauen. Sobald ich das Licht anmache rennt er in sein Schlafhaus.Er ist absolut Ängstlich was uns angeht wir bekommen ihn nur wider willen beim Käfig säubern zu Gesicht (und das finde ich auch gut so) aber ein kleiner Gorme .Er lässt nix liegen außer Hundefutter und das hat er von Anfang an gemacht!
Aber das er laut ist also rumbuddelt oder vielleicht sich sein Nest bauen möchte das ist neu!Ich hoffe das das normal ist das verhalten.
Ich hatte ja noch nie einen Igel weiß das sie nachtaktiv sind und das es so ziemlich langweilig sein muss da tag ein und aus zu sitzen!
Ich hab meinem Mann gebeten mal etwas geschreddertes Papier mit zu bringen aus der Firmer...Könnte ich ihn nachts beschäftigen in dem ich das nicht in sondern vor seinem Schlafhaus lege damit er sich damit vielleicht was eigenes Baut,oder
stelle ich mir da zu viel vor?
Mfg
Angela

35

Mittwoch, 24. Oktober 2018, 19:23

Liebe Angela, die Idee ist großartig,
Liebe Grüße
Karin Oehl

36

Samstag, 27. Oktober 2018, 10:11

Hallo Frau Oehl,

mit Freude hat die Wage gerade 431 gesagt!Ich habe gerade gelesen das die Igel es noch schaffen können pro Woche 70g .
Könnte das dann auch für meinen Igel bedeuten das er noch wie die anderen Igel draußen sich ein eigenes Nest Bauen könnte um pünktlich in den Winterschlaf zu gehen?


Leider sind Futterstellen bei uns ohne Sinn!
Unser verfrässende Hund frisst sogar die Heidelbeeren vom Busch.Da wird er draußen dann nicht vor lecker Katzenfutter stop machen !!!

37

Samstag, 27. Oktober 2018, 10:21

Ach so ich habe für das Frühjahr schon eine tolle stelle zum auswildern gefunden!
Es ist eine sehr große Wiese in der Mitte ist ein kleiner Teich rechts davon die Abends und links ein kleines Wäldchen!
Egal ob nächstes Jahr oder doch noch vielleicht jetzt???Das würde ich als Ideal ansehen!

mfg

Angela

38

Samstag, 27. Oktober 2018, 12:27

Hallo Angela
Gewichts- u. gesundheitsmäßig könnte der Igel es schaffen.
A B E R :

Er müßte sich neue Futterquellen und einen Unterschlupf erarbeiten in einer Zeit des Nahrungsmangels, das würde bedeuten:
was Sie ihm mühsam aufgefüttert haben, wäre schnell wieder weg und dann?
Nein, die Zeit der Auswilderung ist vorbei.
Er wird bald in ein Winterschlafgehege umziehen können, aber in menschlicher Obhut überwintern müssen
Lesen Sie mal nach in den Merkbl#ttern von Pro Igel e.V.
Winterschlaf in menschlicher Obhut
L.Gkarin Oehl

39

Samstag, 27. Oktober 2018, 13:24

Hab ich schon!Wollte nur wissen ob es noch möglich ist.Weil das Wetter spinnt finde ich.Tagsüber ist es echt noch warm und Nachts fallen einem die Ohren ab!!!!


Dann haben wir genug Zeit ihn gut auf nächstes Jahr vorzubereiten!Auch in Ordnung und wird sicher auch spannend für die Kinder das zu lernen .

Aber er wird echt kreativ.Heut Nacht hat er tatsächlich die ganzen Zeitungen durch den Käfig gezogen samt Trinkschale!Ob wohl nichts mehr ins Haus passt scheint er sich da alles rein zu schleppen was er bekommen kann!
Lassen sie bei solchen Igeln das ganze Haus lehr ?Damit sie beschäftigt sind?
Heute gibt es schnipsel konnte mein Mann nicht früher mitbringen.Nur schade das es so oft sauber gemacht werden muss.Wo er sich solche mühe gibt (eigentlich ja gemein ) ;)

40

Samstag, 27. Oktober 2018, 14:07

Hallo Pepper

Da übt aber einer nicht mehr zu übersehen W I N T E R S C H l A F !!!!!!!!!!
Bitte richten Sie ein Schlafhaus vor, was größer ist als das normale Schlaufhaus und bieten Sie dem Kerl genügend Material an. Wenn er erfahrungsgemäß nicht mehr sein Geschäft da rein macht - machen Sie es nicht mehr frisch.
Wenn das Tierchen das nötige Gewicht langsam hat, schmeißen Sie ihn in den Kaltraum raus. Die Medikaments sollten mindestens 8 Tage nicht mehr gegeben werden müssen.
und dann?
Weiter die Lauffläche reinigen und Futter und Wasser hinstellen und abwarten was sich tut, einfach den Dingen ihren Lauf lassen
L.Gkarin Oehl

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen