Sie sind nicht angemeldet.

21

Gestern, 07:00

Hallo Pepper
Natürlich sind nur Hähnchenflügel einseitig .
aber beruhigen Sie sich, der Igel hat so natürliche Instinkte, wenn er draußen ist, wird er schnell wieder Gefallen an den vermissten Genüssen von Käfern finden
Aber um die Nahrung vielseitiger zu gestalten brauchen Sie ja nur auf die Seite
www.pro-igel.de zu gehen, sich dort zu den Merkblättern durchzuklicken und das Merkblatt über die Ernährung gründlich durchlesen.Mit Abwechslung können Sie dem Kleinen einen großen Gefallen tun.
Mitfreundlichem Gruß
Karin Oehl

22

Gestern, 09:57

Ich hab da noch eine Frage.
In den Merkblättern ist ja zu lesen das man Geschwächten Igeln Tee einflößen kann.
Damals wusste ich das ja alles noch nicht und hab mir Videos angeschaut.
Da war eine Auffangstation im Fernsehn die flößen den Igeln für den Kreislauf und Appetitanreger sehr süßes Honigwasser ein!

Ich hab das natürlich nach gemacht....

Eigentlich finde ich die Idee auch nicht verkehrt.Man weiß süß ist nicht gut für die Zähne klar aber bewiesen ist ja das der Natürliche
Honig entzündungshemmend ist!
Bei Eichhörnchen (möcht ich nun nicht mit einem Igel vergleichen)soll man das auch machen für den Kreislauf...
Aber das Entzündungshemmende mag ich einfach mal in den Vordergrund stellen.

Stimmt das?



Dann bin ich gerade durch unseren Garten gegangen weil ich nun täglich schaue ob ich noch eines der Geschwister vom kleinen finde und mir kam da der Gedanke das ich doch für die Zeit des Winterschlafes (was aber noch dauert)
unser Gewächshaus vorbereiten könnte.Ich hab da dieses Jahr ummengen von Rasen drin gehabt weil ich eine Sprühanlage reingebaut hatte das hab ich in eine Ecke geharkt und das trocknet dort nun.Auch müsste ich unseren Schmetterling-Flieder noch schneiden!Die Äste darüber geworfen und gestapelt wäre das nun nicht viel schöner als ein Bauer oder Käfig?Es wird auch nur natürlich gedüngt mit Pferdemist im Frühjahr das heißt es gibt da momentan nur Erde und Rasen-wurzeln...?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Pepper« (Gestern, 10:13)


23

Gestern, 14:06

Hallo Pepper
Rasenschnitt ist nicht so gut für die Igel, Der Strauchschnitt ist nicht schlecht, etwas Laub dazu, möglichst nicht von Bäumen, die direkt an der Straße stehen.
Aber, Ist das Gewächshaus dicht? und wie steht es mit den Temperaturen, wenn die Sonne drauf knallt?
Kein Igel ist im Käfig u. in Gefangenschaft glücklich, nur um zu überleben bleibt häufig nichts anderes übrig
Mit freundlichem Gruß
Karin Oehl

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Karin Oehl - Pro Igel e.V.« (Gestern, 16:43)


24

Gestern, 21:14

Klar wird es im Gewächshaus heiß wenn die Sonne im Sommer drauf knallt,dann öffnen sich die Fenster automatisch,das ist mit Thermostat allerdings haben die sich im Winter noch nie geöffnet.
Ich hab gedacht das wär wehrend den kalten Tagen vielleicht optimal um ihn sicher Winterschlaf machen zu lassen und nach dem wach werden da es sehr voll mit Regenwürmern ist und dann noch un bepflanzt.
Also Erde Äste die ich ihm reinlegen würde gern auch mit Schlafhaus.Aber wenn es nicht gut ist würde ich es auch lassen nur hab ich ja gelesen das man sie schon vor den Eisheiligen in die Freiheit entlässt , wann werden die Igel den Wach ?
Natürlich möchte ich ihn nicht rösten da drin aber leider war es da noch nie im Frühling so warm drin das ich mich je getraut hab vor den Eisheiligen Gemüse zu Pflanzen!Dort hätte er dann 4Meter auf 2Meter Platz rum zu laufen und auch eigenständig mit Füttern auch mal ein Wurm selber zu finden
(also nach dem Winterschlaf)

Dicht meinen sie damit undicht und es regnet rein?Nein!Es ist dicht!

Das ist ein Gewächshaus mit zwei Fenstern und einer großen Schiebetür!Nicht aus Glas !!!

Der kleine wiegt nach nun 13 Tagen 305 g und schaut von der Länge auch schon sehr viel größer aus! Wir haben halbzeit vom Gewicht!

Zum Wiegen tue ich ihn nun in eine hohe Schüssel .

25

Heute, 07:32

Hallo Pepper
Auch im Winter kann bei Sonneneinstrahlung ein Gewächshaus sehr warm werden.
Natürlich ist es wettergeschützt und kann auch sehr kalt werden,
Da gilt es genau aufzupassen.
Sie sehen die Sache mit den Regenwürmern so toll, ich gar nicht.
Regenwürmer sind wie Schnecken die Zwischenwirte der Innenparasiten und wenn ein Igel davon viele frißt, wird er auch stark verwurmt.
natürlich --als Sucher und Finder seiner Nahrung hat der Igel immer schon auch Würmer gefressen , sie sind sogar sehr nahrhaft, aber da er die Bandbreite der Insekten fand, konnte er mit den Innenparsaiten , die er sich reinzog, gut und lange leben. Bei fast ausschließlicher Aufnahem von Würmern und Schnecken, wie es draußen auch heute mangels der Insektenvielfalt üblich ist, verparasitiert der Igel stark und erreicht sein biologisch vorgesehenes. Lebensalter längst nicht mehr.
Also scheidet wohl das Gewächshaus als Quartier für den Igel weitestgehend aus.
Zu dem Thema finden Sie auch Erklärungen in den von mir empfohlenen Merkblättern auf der Seite von Pro Igel e.V.
Mit freundlichem Gruß
Karin OEhl

Zurzeit sind neben Ihnen 2 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

2 Besucher

Ähnliche Themen