You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Igel-Hilfe Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

1

Sunday, September 23rd 2018, 1:40pm

Warnung vor Katzenfutter mit Milch

Hallo,
ich wollte nur kurz vor einem Katzenfutter vom Aldi warnen, in dem anscheinend Milch oder Sahne ist, ohne dass es darauf angegeben ist.
Normalerweise hole ich ein hochwertigeres Futter aus dem Fressnapf, aber diesmal war das Geld knapp und ich hatte keine Zeit dort hinzufahren,
also habe ich in den Läden in der Umgebung alle Katzenfutter durchgelesen und war überrascht, dass in einigen von den Pasteten von Cachet im Aldi
ein recht hoher Anteil an Fleisch und tierischen Nebenerzeugnissen ist.

Eine Sorte heißt "cremige Pastete" mit Kalb und Huhn. Das habe ich gestern gefüttert und fast heute zu meinem Entsetzen grauen Durchfall im Igelhaus
in meinem Garten vor.

Ich hab nochmal auf der Packung gelesen und finde keinerlei Angabe zu Milchprodukten, aber die Pastete sah schon ziemlich hell aus (ich dachte das wäre das Huhn).
Ich hab noch ein Schälchen davon, aber das will ich eigentlich nicht mal meinen Katzen geben.
Ärgerlich! Bitte kaufen Sie dieses Futter nicht!
LG

2

Monday, September 24th 2018, 8:09pm

Hallo Lunatic,
Das sind nicht Anteile von Milch etc, sondern es spricht für eine Darmentzündung, bitte sofort KOt untersuchen lassen und das Tier antibiotisch behandeln lassen
Mit freundlichem Gruß
Karin oehl

3

Monday, September 24th 2018, 10:07pm

Hallo,

also es geht um einen freilebenden Igel.
der Kot war tatsächlich nur einmal nach dem besagten Futter grau und weich.
Danach waren es jetzt wieder unauffällige feste dunkelbraune Würstchen.
Da im Garten mehrere Igel leben, müsste ich dann erstmal ermitteln von welchem dieser Kot stammte.
Ich kontrolliere weiter täglich das Futterhaus. Sollte das trotz des Futterwechsels nochmal vorkommen, würde ich natürlich gerne eine Kotprobe nehmen und den Igel behandeln lassen.
Die Schwierigkeit besteht nur darin, dass ich bereits einen Igel in der Wohnung habe und nicht weiß wo ich weitere unterbringen soll, schon allein um zu prüfen welcher Igel den grauen Kot hat ...

4

Tuesday, September 25th 2018, 4:21am

Hallo Lunatic,
Wenn wir Menschen Rote Beete essen, oder Eisen nehmen müssen oder viel Milchsuppen essen, ist unser Kot auch farblich verändert. So ist es auch bei den Tieren. Es müssen nicht unbedingt unbekömmliche Bestandteile in der Nahrung sein, die die Verfärbung machen.
Schlimm beim Igel ist es, wenn der Kot grünschleimig, türkisgrün oder gar blutig ist. Solange es geformte Würstchen sind, ist es wohl nicht so schlimm.
und wenn es um einen freilaufenden Igel geht, können Sie den Verursacher ohnehin nicht so leicht ausmachen,
Igel sind zwar Einzelgänger, aber wenn das Habitat, der Lebensraum es hergibt, leben dort mehrere Igel - nicht zusammen, aber Igel haben kein ausgesprochenes Revierverhalten wie andere Tiere.
Wichtig ist, zu schaun, ob ein Igel tagaktiv wird -dann aber hurtig zugreifen und helfen -oder ob er dämmerungs-und nachtaktiv ist, Dann ist meistens alles o.K, man sollte sich daran freuen und ihn seiner Wege ziehen lassen.
Mit freundlichem Gruß
Karin Oehl