Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Igel-Hilfe Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 2. Juli 2018, 12:25

Was ist zu tun?

Hallo liebe Igel-Experten, ich habe einige Frage zum Umgang mit "unserem" Igel.
Seit nun circa 2 Monaten haben wir einen Igel, der jeden Abend zum Fressen und trinken vorbei kommt. Anfangs wurde er wohl angelockt durch das ganze Vogelfutter, welches u.a. auch in einer Schüssel auf dem Boden liegt.
-Meine erste frage wäre hier schon mal ob wir richtig füttern, denn er bekam Anfangs Rührei, allerdings haben wir nie gesehen, dass er es auch frisst. (Wir haben Abends eine gute Sicht vom Wohnzimmer aus). Am liebsten frisst er die getrockneten Mehlwürmer.und genau die gehören nicht wirklich ins Nahrungspektrum der Igel Wenn er die sieht, scheint er nichts anderes fressen zu wollen. Für Katzenfutter konnte ich ihn nicht begeistern und obwohl ich einige Mehlwürmer dazu gelegt habe, mied er das Schälchen. Ich frage mich ob er ausreichend Nährstoffe etc. zu sich nimmt wenn er nur noch Mehlwürmer frisst. Auch sein igelspezislfutter(trocken) lässt er für die Mehlwürmer links liegen. Der Igel wird auf seinem Weg, den er sicher immer wieder geht, genau seine Schlaflätze und Futterquellen kennen und wenn genügend da ist, wird er das fressen, was ihm schmeckt, Bitte kaufen Sie kein spezielles Igelfutter, die Firmen verd[nen sich an dem für Igel gar nicht wirklich verwertbaren Abfall dumm und dämlich. Das Futter wird auch meist verschmäht. so wird auch IHR Igel sich sicher Futter suche, das ihm besser schmeckt, nämlich nachtaktive Insekten, Raupen, Käfer etc. Was Sie anbieten kann bestenfalls ein Zubrot sein/color]
-zweite frage: neulich saß ich auf meiner Terrasse und habe Tagsüber ein Rascheln in seinem Nest bemerkt, er war also (kurzzeitig?) wach. Ist das normal? Zudem habe ich ihn husten hören, mittlerweile schon ein paar mal. Dahingehend sorge ich mich schon sehr um ihn. Kann/sollte ich irgendwas tun?
Ausserdem sind uns an seiner Futterstelle beim reinigen einige Stacheln aufgefallen, aber ich schätze, dass es sich hier vielleicht nur um eine Art Stachelwechsel handelt, wie bei uns der Haarwechsel? Ab und zu kratzt er sich, was aber wohl hoffentlich nur an Flöhen liegt... Wir haben auch schon mal Haarausfall und Igeln fallen schon mal Stacheln aus. Wenn die Haut nicht pickelig, schuppig, rot ist, dann ist das normal, Bei Hautveränderungen könnte es ein Pilz sein. Flöhe haben alle Igel. Das Husten ist in der Regel durch die Innenparasiten bedingt, die die Atemwege reizen. Wenn der Igel keinen kranken Eindruck macht, sollte man ihn nicht zur Kontrolle aus der Natur entnehmen. Vor allem, wenn es ein Weibchen ist, sollte man nicht entwurmen, es kann zu einer tödlichen Fehlgeburt kommen. Vielleicht sollten Sie zum Herbst noch mal kontrollieren, wenn der Igel dann noch dort ist. Ansonsten -bitte sehr zurückhaltend sein mit der Ganzjahresfütterung, Jetzt in der Trockenheit ist Trinkwasser sehr gewünscht. Wichtig ist auch, den Futterplatz wegen der Infektionsgefahr sehr sauber zu halten Igel sind kleine Schwein.
ich frage mich ob wir ihn zur Sicherheit einmal nehmen sollen um ihn zu wiegen, Geschlecht zu bestimmen und vor allem um zu gucken ob er sonst irgendwelche Parasiten hat, oder wäre das nicht gut und würde ihn zu sehr stressen? Ansonsten sieht er eigentlich ganz gut aus, kommt immer pünktlich und auch sein Stachelfell sieht auf dem ersten Blick ganz gut aus. Auch sein Kot scheint normal zu sein.
Ich sorge mich jedoch trotzdem, besonders wegen des Hustens.
Schaun Sie doch mal rein unter:


http://www.pro-igel.de/merkblaetter/merk…html#merkschaun


Gestern scheinen wir ihn auch sehr gestört zu haben, denn wir haben gegrillt (nachmittags) und der Rauch zog leider in die Richtig seines Nestes. Daraufhin lief er einmal quer über die Terrasse und hat sich dann unter einem Regal neben seiner Futterstelle verkrochen, dadurch war er natürlich wach, was mir sehr leid tat. Er blieb dort auch und hat sich in eine Ecke verkrümelt. Ich habe dann noch extra für Schatten gesorgt, denn die Sonne fiel sehr ungünstig in diese Ecke. Ab und zu kam er such raus und hat seine Mehlwürmer gefressen. Ich glaube allerdings, dass er zwischendurch in seiner Ecke wieder eingeschlafen ist.
Heute morgen war er nicht mehr da und ist wohl zurück in sein Nest.

Eine Igelststion in unserer Nähe habe ich bezüglich des Hustens auch schon kontaktiert, erreiche allerdings niemanden.
Ich hoffe Sie können uns helfen, sodass wir wissen, wie wir uns verhalten sollen.

Liebe Grüße, Jenny

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Karin Oehl - Pro Igel e.V.« (3. Juli 2018, 12:32)


2

Dienstag, 3. Juli 2018, 12:21

Hallo Jenny
grn antworte ich mal in Ihrem Beitrag, dann geht es direkter und schneller
Mit freundlichem Gruß
Karin Oehl