Sie sind nicht angemeldet.

1

Donnerstag, 10. Mai 2018, 23:42

Igel und Schneckenkorn?

Hallo,

neben vier ausgewilderten Igeln hatte ich - zumindest zu Beginn der Igelsaison - noch zwei bis drei weitere Igel in unserem Futterhaus. Also eigentlich genug Schneckenvertilger, sollte man meinen.
Leider futtern Igel und Schnecken freundschaftlich aus dem selben Napf und die schleimige Plage nimmt rasant zu; inzwischen machen sich die Schnecken als Erste über Katzenfutter und Rührei her :-(

Nun meine Frage:
Welche igelschonende Methode der Schneckenbekämpfung gibt es?
Bei meinen Recherchen bin ich auf Eisen-III-Phosphat (Ferramol) gestoßen, wollte mir aber gerne dein "okay" oder aber einen anderen Tip holen.

Aber eine solche Schneckeninvasion wie dieses Jahr hatte ich schon lange nicht mehr...

Liebe Grüße,

Christina

2

Sonntag, 13. Mai 2018, 00:11

Schneckenkorn auf Basis von Eisen-III-Phosphat gilt als ungefährlich für Igel.

3

Dienstag, 15. Mai 2018, 08:15

Schneckenkorn wird vom Igel so gut wie nicht aufgenommen, was ist aber mit den vergifteten Schnecken, die gefressen werden?
Das Zeug ist nicht unumstritten.
Letzte wissenschaftliche Beweise fehlen. wohl auch weil es im Körper sehr schnell abgebaut und umgewandelt wird.
Besser kein Schneckenkorn verwenden, sondern auf andere Methoden zurück greifen
Mit freundlichem Gruß
Karin Oehl