You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Igel-Hilfe Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

1

Sunday, January 14th 2018, 2:26pm

Darf ein Igel noch vor der zweiten Entwurmungsrunde in Winterschlaf gehen?

Liebe Frau Oehl,

ich habe um den 10. Dezember einen tagaktiven Igel mit nur 300g in meine Obhut genommen und in vier Wochen auf zuletzt 850g aufgepäppelt.

Laut Kotprobe hatte er Darmhaarwürmer, Lungenwürmer und Darmsaugwürmer und wurde deswegen in der Woche vor Weihnachten mit Levamisol (2 Spritzen in 48h), Flubenol (5 Tage oral) und Droncit (1/4 Tablette bei ca. 400g) behandelt. Der Igel war die ganze Zeit im Heizungskeller in einem 2qm-Gehege bei ca. 12 Grad untergebracht.

Eigentlich wäre dieses Wochenende das Sammeln von neuen Kotproben und die zweite Entwurmungsrunde fällig gewesen, aber der Igel ist seit Mittwoch nicht mehr aus seinem Häuschen rausgekommen, hat auch nicht mehr sein Essen angelangt und keinen Kot mehr abgesetzt, ist also vermutlich in Winterschlaf gegangen (keine Angst, er lebt noch ;-) ).

Ich habe ihn daher gestern mit seinem Häuschen in einen Igelkäfig auf unserem überdachten Freisitz umgesiedelt. Heute morgen habe ich an ein paar herunliegenden Zeitungspapierschnitzeln gesehen, dass er über Nacht noch einmal aufgewacht und im Käfig rumgelaufen ist. Ich denke, er ist von dem Gewackel beim Herumtragen wach geworden und wollte die neue Lage sondieren.

Nun meine Fragen:
* Ich habe ihm bisher kein Futter in sein Winterquartier gestellt, damit er möglichst schnell wieder in Winterschlaf zurückkehrt. Wenn er die nächsten Tage noch einmal aus seinem Häuschen rauskommen sollte, kriegt er natürlich Futter, aber ich würde ihn nicht gleich wieder in den warmen Heizungskeller zurückbringen, sondern ihn zunächst noch im Kalten lassen. Ist das richtig so?

* Ist es okay, dass ich den Igel vor der zweiten Entwurmungsrunde in Winterschlaf gehen lasse? Sollte ich ihn dafür im Frühjahr nach dem Winterschlaf noch einmal auf Würmer untersuchen und evtl. behandeln lassen, auch wenn er dann normal fressen und problemlos sein Auswilderungsgewicht erreichen sollte? Sobald er frei herum läuft, kriegt er doch eh gleich wieder Würmer, oder? Oder würde ich ihm seinen Start ins Freigängerleben erleichtern, wenn er im Frühjahr gründlich entwurmt wird, dass heisst in zwei Runden?

Über ein Feedback wäre ich Ihnen sehr dankbar.

Viele Grüße

Christian

2

Sunday, January 14th 2018, 6:23pm

Hallo Christian
Stellen Sie dem Igel unbedingt etwas Futter hin, die Störung könnte eine Verzögerung der Winterschlafbereitschaft zur Folge haben
Bei dem Gewicht dürfen Sie auch mal drei Tage völlig auf das Füttern verzichten, Aber Trinkwasser sollte immer bereit stehen

Es ist richtig, jetzt kein Versuch mehr ihn wieder rein zu holen oder Kot zu sammeln
Die Parasiten gehen, sofern vorhanden mit dem Wirt in den Winterschlaf und sie erwachen etwas 8 -10 Tage nach ihm wieder. also dann ist in der Zeit, die wir den Igel wieder auf Gewicht bringen, Zeit genug,
noch mal den Kot zu kontrollieren und ggf noch mal zu entwurmen.
Mit freundlichem Gruß
Karin Oehl

3

Sunday, January 14th 2018, 6:51pm

Liebe Frau Oehl,

Wasser hatte er eh schon, aber ich stelle im jetzt noch mal etwas Futter dazu. Leider haben wir schon Frost, aber mit 1EL Öl vermischt sollte das Futter schon eine Zeit lang vor Einfrieren geschützt sein (sonst würde er Trockenfutter kriegen, aber Trockenfutter mit einer gefrorenen Wasserschüssel daneben wäre Tierquälerei).

Vielen Dank für die schnelle Antwort

Christian

4

Monday, January 15th 2018, 6:43am

Hallo Christian

Wasser sollte immer bereit stehen, wenn es friert, empfehle ich abends warmes Wasser hinzustellen, es dauert dann länger , bis es einfriert.
Oder wenn es schneit, stellen Sie einfach eine Schale mit Pulverschnee hin.

L.G.Karin Oehl