You are not logged in.

101

Saturday, December 8th 2018, 11:38am

Von gestern auf heute hat er 13 Gramm zugenommen.
Er muss noch 2 Wochen "verstoffwechseln", kann also noch zunehmen.
Dass Sie z.Zt. viel Arbeit haben, glaube ich Ihnen.
Ich sehe war nur drei Igel Arbeit machen.
Wenns Probleme gibt melde ich mich wieder, ansonsten lasse ich Sie in Ruhe! :)
Danke und liebe Grüße
Hanne

102

Saturday, December 8th 2018, 12:25pm

Hallo Hanne
Danke für Ihr Verständnis, heute kamen noch zwei Igel hier an, nun sind wieder über 20 behandlungsbedürftige hier, weniger als in früheren Jahren und das ist gut so.
Wenn Ihr Stachel zugenommen hat, finde ich es großartig, Abnehmen sollen sie ja nicht.
Wenn Sie Fragen haben, keine Scheu, ich werde mich bemühen
Mit freundlichem Gruß
Karin Oehl

103

Friday, January 4th 2019, 8:43pm

Hallo Karin,
wieder mal "Ich"
zu Igelin I und II, ist Igelin III und IV dazu gekommen.
Bei Igelin I u. II ist seit heute die Heizung aus und morgen mache ich das Fenster auf

und lasse kalte "Winterschlafluft" ins Zimmer.
Beide Igeldamen haben über die ganze Zeit sehr zögernd zugenommen.
Mittlerweile wiegen beide knapp über 700 Gramm.
Igelin III verstoffwechselt noch das Bisolvon und darf dann auch schlafen.
Igelin IV hat heute die zweite Levamisolspritze erhalten.
Sie ist die, die am meisten verschleimt ist. Ich hoffe, dass die Messerspitze Bisolvon ausreicht, um den Schleim zu lösen.
So Karin, das war ein kleiner Zwischenbericht von meinen anspruchsvollen Logiegästen. :-)
Was ich vergessen habe:
Karin, ich wünsche Ihnen von Herzen, ein gutes, gesundes Neues Jahr!
Herzliche Grüße
Hanne

104

Saturday, January 5th 2019, 7:53am

Hallo liebe Hanne

Zu Igel IV, der ja wohl noch Probleme macht.
erwarten Sie bitte nicht, daß sofort nach Levamisolgabe der Husten aufhört
Bisolvon muß auch mindestens 8 Tage gegeben werden.
Und:
Es sollte etwa drei Wochen nach der Levamisol Gabe eine Kotkontrolluntersuchung gemacht werden
Es kann durchaus sein, daß sich aus den im Kot nachgewiesenen Larven des Lungenwurms noch mal eine Population entwickelt und eine zweite Entwurmung sein muß
Bitte darauf achten, ob es Lungenhaarwürmer gibt, Sie sehen den Darmhaarwurmeiern im Kot sehr ähnlich, werden gern verwechselt, Aber das ist nicht schlimm, denn die Behandlung mit Flubenol
5 Tage lang ist idie Gleiche.

Ja, ob dieser Kamerad noch zum Winterschlaf kommt?
Ich denke schon, und wenn es auch sehr spät ist.
Wenn bei der Kontrolluntersuchung nur ein geringer Befall noch nachgewiesen ist, darf der Igel damit winterschlafen, denn die Parasiten gehen mit ihm in den Winterschlaf. Etwas 8.10 Tage nach dem Igel erwachen auch die wieder -also dann erneut Kotuntersuchung und Entscheidung, ob noch mal entwurmt werden muß.

Einige Igel werden ihren Husten nicht los, weil die Parasiten in den Luftwegen so gehaust haben und abei Narben entstanden sind und eine chronische Entzündung, die die Atemwege einengt und reizt
Diese Tiere kann, ja muß man dann dennoch in die Freiheit entlassen. Eine Behandlung in dem Fall ist zwecklos und eine unnötige Belastung,
Wenn es solchen Tiern offensichtlich so weit gut geht, können auch sie im Frühjahr raus.
L.G.karin Oehl

105

Monday, January 7th 2019, 1:38pm

Danke Karin,
da habe ich ja ganz schön Zeit verplempert.
Bei allen Igeln wurden Lungenwurm und Lungenhaarwurm diagnostiziert.
Bei allen habe ich zuerst Panacur und dann Levamisol verabreicht. Wenn ich das gewusst hätte.....
Igel I und II schlafen. Sie hatten beide keinen Husten mehr und ich habe sie ohne Kontrolluntersuchung schlafen lassen.
So und jetzt zu Igel III.
Eigentlich hätte er ab morgen schlafen dürfen aber er hustet seit gestern.
Karin, soll ich ihn trotz Husten schlafen lassen oder.....?
Lieben Dank
Hanne

106

Monday, January 7th 2019, 2:08pm

Hallo Hanne
Ja ja das beliebte Panacur
die Tierärzte wissen oft auch nicht, was sie tun, Es gibt kein igelverträgliches Wurmmittel, welches gegen alle Parasitenarten der Igel wirkt und Panacur schon mal gar nicht.
Hanne Sie fragen, ob der Igel trotz Husten schlafen gehen kann.
Ich würde es nicht tun, Lediglich wenn der Igel in seinem Verhalten deutlich Winterschlafbereitschaft zeigt und der Befund gering ist, würde ich es wagen.
Sonst ist man auf der sicheren Seite, wenn der Igel richtig entwurmt wird und dann die Zeit der Verstoffwechselung abgewartet wird, dann erst in s Winterschlafgehege gegeben wird.
Viel Glück liebe Hanne
Und alle guten Wünsche für dieses Jahr
Karin Oehl

107

Friday, January 11th 2019, 1:43pm

Danke Karin,
ich habe Igel III nicht schlafen lassen, sondern noch einmal Kot gesammelt. Das Ergebnis steht noch aus.
Wie ich schon schrieb, schlafen Igel I und II.
Vorhin, beim Kontrollgang, habe ich Atemgeräusche gehört.
Kein Röcheln sondern normale Atemgeräusche wie bei einem schlafenden Menschen.
Normal?
Liebe Grüße
Hanne

108

Friday, January 11th 2019, 2:40pm

Hallo Hanne
Atemgeräusche sind, wenn sie nicht einer dicken Bronchitis ähneln normal, Manchmal, wenn ein Igel aufgeregt ist , tuckert er auch, das ist auch völlig normal, Aber Rasselgeräusche wie bei einem schwer erkälteten Menschen sind nicht o.K.
Also für Sie erst mal wahrscheinlich Entwarnung.
wenn das Kotergebnis da ist, bitte melden.
Hier schlafen auch die meisten Igel , aber es werden jetzt noch sehr junge und leichte , kranke Igel gefunden, einer schickt sich an, sich völlig zu entkleiden. Er hat einen bösen Igelhautpilz.
heute kam noch ein von einem Tierarzt fehlbehandelter Igel, Ich hoffe, ich kann ihm helfen.
so sieht es an der stacheligen Front hier aus.
Wie sieht es bei Euch wettermäßig aus. In dem Kreis, wo meine Kinder leben höre ich von Katastrophenalarm und heftigen Dingen.
Hier im milden Rheinland ist Schlackerwetter u nd noch nicht ein Flöckchen gefallen.
Dennoch schlafen einige Igel recht ordentlich.
Ihnen liebe Grüße und bis bald
Karin Oehl

109

Friday, January 11th 2019, 5:00pm

Ja Karin, erst mal Entwarnung- Danke!
Was wird mit den ganzen hilfsbedürftigen Igeln, wenn sie nicht mehr aktiv sind.....
Ich kann gut verstehen, dass es irgendwann zuviel wird.
Sie haben viele Jahre geholfen, jetzt sind mal andere dran.
Vermutlich werden sie den ganzen Erfahrungsschatz nicht für sich behalten sondern weiterhin

beratend helfen.Herzliche Grüße

HannePs. Ich hoffe, dass Sie sich um Ihre Kinder keine Sorgen machen müssen.
Das Wetter ist hier am Oberrhein sicher ähnlich wie im Rheinland.

110

Friday, January 11th 2019, 5:53pm

Hallo Hanne
Natürlich, für das , wofür man ein Leben lang gebrannt hat, wirft man nich weg. Solange ich helfen kann, mache ich es gern.

Unsere Kinder sind in einem Gebiet, wo Katastrophenalarm ausgelöst wurde.
L.G. Karin Oehl

111

Tuesday, January 15th 2019, 9:15pm

Hallo Karin,
als Dateianhang das Ergebnis der Kotuntersuchung von Igel III.

Wenn der Husten nicht von Parasitenbefall kommt, was könnte es dann sein?
Das Näschen ist ziemlich feucht, so feucht, dass man beim Atmen eine Bewegung an den Nasenlöchern sieht.
Das Röcheln bei Igel IV hat sich zwar gebessert ist aber noch zu hören. Auch sein Näschen ist sehr feucht (nass)

Er hat am 4.1. seine zweite Levamisolspritze bekommen und seither Bisolvon.
Wieder einmal die Frage, wie soll es bei Igel III und IV weiter gehen?
Danke und liebe Grüße
Hanne
Hanne has attached the following file:

112

Wednesday, January 16th 2019, 7:25am

Hallo Hanne
Grundsätzlich sollte bei jedem behandelten Igel nach Ablauf der Präpatenzzeit eine erneute Kotkontrolle durchgeführt werden, denn behandelbar ist nur der adulte Parasit (erwachsene) dessen Geschlechtsprodukte, also Eier und Larven im Kot nchweisbar sind.
Aus diesen Eiern und Larven kann sich nach Ablauf der Entwicklungszeit noch einemal eine Population von Parasiten entwickeln , die Behandlungsgedürftig ist.
ist der Kot bei der Kontrolle rein, der Igel hustet immer noch, gedeiht aber gut, kann die Ursache einmal sein:
Der Igel war stark verwurmt und die Parasiten haben seine Atemwege nachhaltig geschädigt, so daß eine Heilung nicht mehr infrage kommt, man kann behandeln so viel man will, man belastet das Tier nur unnötig.
Mit den Beschwerden kann er in den Winterschlaf und später auch in die Freiheit.
Manchmal bessert sich die Situation noch nach langer Zeit, denn die Schwellungen und Reizungen in den Atemwegen gehen langsam zurück,
Wenn der Igel durchbehandelt ist und keine Parasiten im Kot mehr nachweisbar sind, sollte man die Behandlung einstellen und den Igel winterschlafen lassen.
Meine Tierärztin gibt solchen Igeln häufig noch mal einen Schuss Prednisolon, ein Cortisonähnliches Präparat, welches die nicht bakterielle Entzündung hemmt und abschwellend wirkt, oft mit verblüffendem Erfolg.
Bitte Ihren Tierarzt gern danach fragen.
Dann aber wieder die Verstoffwechslung abwarten und es wird ja Zeit für den Winterschlaf. bitte alles bedenken
Mit freundlichem Gruß
Karin Oehl

113

Wednesday, January 16th 2019, 9:24pm

Karin, konnten sie das Dokument öffnen?
Ist der Kot so, dass Igel III schlafen kann?
Ist es normal, dass die Nase sehr feucht ist;
Wenn der Husten von einer Erkältung käme, an was würde ich das bemerken können?
Entschuldigung für die vielen Fragen aber ich weiß gerade nicht wie ich weiter verfahren soll.
Lieben Gruß Hanne

114

Thursday, January 17th 2019, 7:17am

Hallo Hanne
der Kot enthält nur wenige Darmhaarwurmeier, dieser Befund ist so gering, daß der Igel damit schlafen kann
Vieleicht sollte man ca 8-10 Tage nach dem Erwachen aus dem Winterschlaf noch mal sicherheitshalber eine Kontrolle machen.

Die nasse Nase ist Igeltypisch, eine Erkältung in dem Sinne, wie wir sie kennen, gibt es beim Igel nicht.

Allerdings wenn das Sekret einseitig kommt, grau bis gelbgrün ist, dann hat er eine Nasennebenhöhlenentzündung und das ist eine sehr undankbare Geschichte, die schwer behandelbar ist
Da braucht es ein knochengängiges Antibiotikum. Damit muß sich der Tierarzt beschäftigen

Aber eine nasse Nase, die auch troprt, wenn das Sekrekt klar ist, ist völlig normal. Das verstärkt sich beim Igel schon mal, wenn er aufgeregt und gestört ist.
Das ist kein Krankheitsanzeichen.

eine trockene Nase würde mir da mehr sagen.
L.G:Karin Oehl

115

Thursday, January 17th 2019, 10:03am

Vielen Dank Karin, das hilft mir weiter!

IGEL III
Die Igelin lag heute Morgen, wie eine Flunder, vor ihrem Häuschen und schlief.
ist das bedenklich?
Nachdem ich sie berührt hatte, war die Reaktion normal.
IGEL IV

Sie erhielt vor 13 Tagen ihre letzte Entwurmung. Für eine Kotnachuntersuchung ist es noch zu früh, oder?

......und noch eine Frage: Wie lange muss Bisolvon verstoffwechselt werden?
Liebe Grüße
Hanne

116

Thursday, January 17th 2019, 11:11am

Hallo Hanne

Igel III
Nein, nicht bedenklich, schau doch mal in sein Schlafhaus, war es verschmutzt und daher für ihn ungemütlich?

Igel IV
Auch Bisolvon muß mindestens 8 Tage verstoffwechselt werden

Warten Sie mal noch drei Tage und dann nach dem Kot schaun lassen.
Aber ich gehe mal davon aus, dass die Untersuchung dann o.K ist und der Kerle schlafen gehen darf.
L.G:karin Oehl

117

Wednesday, April 3rd 2019, 9:36pm

Alles im grünen Bereich: ;-)

Hallo Karin,
eigentlich sollte es ein Frühlingsgruß sein aber durch die fallenden Temperaturen ist er eher winterlich.
Drei von vier Igeln schlafen noch tief und fest. Der vierte war in den letzten Tagen wach und hat sich auch am Trockenfutter bedient.
Dank des winterlichen Wetters hat auch er sich wieder zur Ruhe begeben.
Wenn alle wach sind, melde ich mich wieder.
Liebe Grüße
Hanne

118

Thursday, April 4th 2019, 7:27am

Liebe Hanne
Hier sind meine stacheligen Gäste alle wach, sind undönig, wollen raus bis auf wenige und es gibt längst neue Notfälle.
Eigneltlich will und muß ich die Station schließen, aber wie?
Kann man nach so vielen Jahren, wo man so bekannt wurde und keine wirkliche Nachfolge hat, einem kranken und verletzten Tier die Tür weisen?

Dabei bin ich selbst am Ende meiner Kraft angekommen

Liiebe Grüße
Karin Oehl

119

Monday, April 8th 2019, 3:10pm

Mensch Karin, das ist eine schlimme Situation in der Sie stecken.
Am Ende seiner Kraft sein aber die hilfsbedürftigen Tiere nicht ignorieren können.
So viele Jahre haben Sie den verletzten, kranken, untergewichtigen.....Igelchen geholfen

und waren mit Ihrem ganzem Herzen dabei.

Jetzt muss die Station geschlossen werden und die Versorgung ist nicht gesichert.
Das tut weh Karin, das kann ich so gut verstehen und trotzdem muss irgendwann die Zeit kommen, wo man an sich selbst denken darf!
Alles Liebe
Hanne

120

Monday, April 8th 2019, 4:06pm

Hallo Hanne

Derzeit habe ich viele Vortragsaufträge und Schulungsaufträge, So lange ich kann, werde ich das weiter machen und noch sind meine Stachelprinzen ja nicht ausgewildert.
Es sind noch 27 da. Aber ich hoffe in der nächsten Schönwetterperiode die erfahrenen Kandidaten erst mal frei lassen zu können.
Derzeit hilft mir mein Mann nach Kräften, wofür ich sehr dankbar bin.
Liebe Grüße nach Kehl
Karin Oehl