Sie sind nicht angemeldet.

1

Freitag, 1. Dezember 2017, 23:20

Igel mit 350 Gramm aufgenommen

Hallo,

wir haben vor ein paar Tagen einen kleinen Igel mit knapp 350g in unserem Garten gefunden und im Haus aufgenommen. Am ersten Tag hat er noch das gegebene Katzenfutter schnell verschlungen, aber mit jedem Tag wird sein Hunger scheinbar weniger. Jedoch machen uns seine Atemgeräusche etwas sorgen, er schnauft recht laut und man hört immer wieder richtige "Hustenanfälle". Das verabreichte Futter nimmt er nun nur noch in wenigen Happen auf.
Unsere Fragen sind nun:
- sollen wir generell einen Tierarzt aufsuchen?
- wie oft sollen wir den Igel wiegen und wieviel sollte er den zunehmen?
- Wie sind die Atemgeräusche und der Husten zu bewerten, normal, auffällig, akut?
- Was sollen wir generell für das Kerlchen tun und was nicht?

2

Samstag, 2. Dezember 2017, 07:11

Hallo Ingoh

Der Igel muß dringend tierärztlich behandelt werden, Er wird nicht nur Innenparasiten haben, sondern auch eine Sekundärinfektion
Also dringend zu einem Tierarzt, möglichst mit Kotprobe,
Achtung Tierärzte. Schaun Sie bitte mal hier im Forum in die Informationen zu dem Thema
Sie entwurmen meist irgendwie mit irgendwas und das kann tödlich für den Igel sein.
Tierärzte sind zum Thema Igel nicht gut ausgebildet. Darum Achtung - es kommt auf Ihre Haltung an
Weisen Sie den Tierarzt darauf hin, daß er nicht sofort entwurmen soll und erst sollte der Kot untersucht werden
Das Tier braucht ein Aufbaupräparat und vor allem für ein paar Tage ein Antibiotikum
Wären Sie näher hier dran, bäte ich, den Igel zu bringen
Da gibt es eine Besonderheit: Noch vor zwei Jahren war ein gefährlicher Parasit hier so gut wie unbekannt, Dieser Parasit hat sich flächenbrandähnlich verbreitet
Es ist der Darmsaufwurm.
es gibt ein frei verkäufliches Mittel gegen den Bandwurm des Hundes -das ist gut verträglich und gegen den Darmsaugwurm wirksam
Das bitte ich aus der Apotheke zu holen - DRONCIT Tabl.

Der Ige wiegt unter 500 g. Da nehmen Sie 1/4 Tabl, lösen sie in wenigen Tropfen Wasser auf und geben sie es mit einer Pipette oder Einmalspritze ohne Nadel direkt ins Mäulchen.
Den Tierarzt bitten Sie unbedingt im Netz das Handbuch von Tierärzten für Tierärzte aufzurufen, ehe er entwurmt oder sonst was veranstaltent
Das Buch heißt

Igel in der Tierarztpraxis.

Da steht alles zu Diagnosen, Therapien und Dosierungen drin.
Bitte berichten Sie, wie es gelaufen ist,
Ich kann nur empfehlen - wenn ein Tierarzt überheblich sich über den Vorschlag hinwegsetzen will (kommt oft vor) dann schnappen Sie sich den Igel und flüchten.
es gibt genügend Tierärzte, die zugänglicher sind.
Für Sie empfehle ich dringend , sich die Seite von Pro Igel e.V. anzuschaun und sich da zu den Merkblättern vor zu arbeiten
Hier der direkte Link: http://www.pro-igel.de/merkblaetter/merkblaetter.html#merk
Hier die Seite mit viel Wissenswertem zum Igel
www.pro-igel.de
Mit freundlichem Gruß
Karin Oehl

3

Sonntag, 3. Dezember 2017, 17:03

Vielen Dank für die schnelle Antwort, wir machen gleich morgen einen Termin beim Tierarzt und besorgen das Mittel in der Apotheke. Wir berichten dann wieder...

4

Montag, 4. Dezember 2017, 19:17

tut mir leid, jetzt erst zu antworten, ich war irgendwie aus dem Forum geflogen, kam nicht wieder rein und unser Admin war nicht sofort zu erreichen.

Ja und bitte den Tierarzt darauf hinweisen, daß er nicht einfach irgendwie und mit irgendwas entwurmt, sondern sich schlau macht
Mit freundilchem Gruß
Karin Oehl

5

Dienstag, 5. Dezember 2017, 20:23

Hallo,

heute waren wir mit dem Igel beim Tierarzt, im Anhang der Befund und die Medikamentenvergabe. Der Igel hat eine Spritze bekommen und wir haben diverse Tuben mitbekommen...

6

Dienstag, 5. Dezember 2017, 20:34

Die Tierärztin hat den Igel nochmal gewogen, er hat leider eher ein wenig an Gewicht verloren.
Von den Tuben (ReConvales, Bene-Bac und Panacur) die wir mitbekommen haben, haben wir dem Igel vorerst noch nichts verabreicht, wir wollten erst hier Ihre Meinung dazu erfragen.
Sollen wir das DRONCIT nun trotzdem noch besorgen?

7

Mittwoch, 6. Dezember 2017, 07:01

alles nicht schlecht, aber Panacur ist nicht do das Richtige, wird gern gegeben, wirkt aber nicht gegen die Innenparasiten des Igels, bestenfalls mal gegen Haarwürmer
Bitte sammeln Sie von drei Tagen Kotproben und lassen die untersuchen.
Dann gezielt entwurmen, also erst mal Panacur weglassen, alles andere ist gut
Sprechen Sie mit dem Tierarzt über
Igel in der Tierarztpraxis, das ist sehr hilfreich für Tierärzte
Panacur ist ein Schlümmelümchen, was meist nicht gegen die wirklich vorhandenen Innenparasiten wirkt
Convenia ist ein Antibiotikum, was gegen Entzündungen ca 10 Tage lang wirkt
Alles Andere ist Aufbau und absolut richtig so.
Viel Glück
Mit freundlichem Gruß
Karin Oehl