Sie sind nicht angemeldet.

1

Montag, 13. November 2017, 00:26

Was ist mit den Augen ?

Hallo Karin Oehl,

der Igel ist mir wegen den Augen aufgefallen.
Ich fürchte, sie sind vereitert...
https://youtu.be/Mdj4i64Z-sU?list=PLgUIn…6apVhJCXqlfnzuN

Versuche, sie einzusammeln, um es aus der Nähe zu sehen.

Viele Grüße

Conny

PS Wenn man (besser ich) mal näher hinguckt, kommt man nicht mehr davon los...

2

Montag, 13. November 2017, 06:48

Hallo Conny
Der Igel scheint wirklich ein Problem zu haben, obwohl er so gut ernährt aussieht
Es kann sein, daß er an chemisch behandelten Pflanzen nahe dran war. Sie sollten ihn mal aufnehmen und ein Tierarzt sollte drauf schaun
Zwar sind die Augen des Igels nicht sein führendes Sinnesorgan, das sind Ohren und Gehör, aber er muß Tag und Nacht unterscheiden können und wenn er durch eine Entzündung blind wird, dann bedeutet es ein langes qualvolles Ende, darum - wahrscheinlich behandlungsbedürftig.
Mit freundlichem Gruß
Karin Oehl

3

Montag, 13. November 2017, 10:52

Vielen Dank, Karin,

habe dann halt jetzt doch angefangen, die Igels zu markieren, damit man sie auseinanderhalten kann. Insgesamt 3 Erwachsene und zwei Kleinere bisher. Das mit den Augen steht noch aus...

Viele Grüße
Conny

4

Montag, 13. November 2017, 11:04

Hallo Conny
Den Augen -Igel sollten Sie, wenn Sie ihn kriegen, unbedingt genau anschaun
toi toi toi
Karin Oehl

5

Dienstag, 14. November 2017, 00:54

Also, ich denke, wir haben sie. Igel Nr. 7: Fini

Hallo Frau Oehl,

habe ich sie heute eingesammelt. Sie wog vor dem Futtern 512 gr.

Hier kommt sie grade zur Futterkiste: https://www.youtube.com/watch?v=EUVM0eTeL8c
Und hier das Video auf dem Tisch: https://youtu.be/1UwYHAa-EZE

Es ist zwar nicht so eindeutig, wie auf dem ersten Wildtierkamera-Video von neulich, aber die Augen sind auf dem zweiten Video schon auffällig, nicht?

Ich hoffe, sie ist es, und ich muss nicht weiter suchen. Es fällt mir immer schwer, die Futtersuchenden immer stören zu müssen, um zu sehen, wer da grad gekommen ist. Und jetzt liegen sie ja mit der Futteraufnahme in der Endphase.

Viele Grüße
Conny Single

6

Dienstag, 14. November 2017, 01:28

Beim Video von der Futterkiste scheint es auch, dass sie einmal niest. Das habe ich hier drinnen nicht mehr beobachten können.

By the way:
Erstmals sah ich einen Floh und habe gleich mit Jacutin-Spray behandelt. Eine große Zecke habe ich entfernt, aber Fini scheint auch (wie Paulinchen) viele kleine zu haben, die ich erst nach und nach entfernen kann.

7

Dienstag, 14. November 2017, 07:07

Hallo Conny

alle Igel haben Flöhe und viele auch Zecken, was Sie gemacht haben ist absolut richtig

Nießen und tropfende Nase sind beim Igel auch normal!!!!!!!!!
Die Augen sollte sich ein Tierarzt anschaun.
Der Igel sollte jetzt drin bleiben, Sie sammeln bitte von drei Tagen Kotproben und lassen sie unersuchen.
Sollte der Igel im Warmraum zwischenzeitlich , bevor das Untersuchungsergebnis da ist, Krankheitszeichen zeigen, bitte nicht sofort entwurmen lassen, sondern erst mal
dann antibiotiksch behandeln lassen. Schaun Sie mal, was ich einem anderen Forennutzer Ligli dazu schrieb.
Auch die Sache mit dem Droncit ist für Sie gültig, alles was ich Ligli schrieb ist auch für sie und Ihren kleinen Stachler gültig
Ja, auch mir widerstrebt es, auch wenn es nicht so scheint, Igel aus der Natur zu entnehmen. Kein Tier ist in Gefangenschaft glücklich, aber leider ist es häufig die einzige Chance, um am Leben zu bleiben.

Mit freundlichem Gruß
Karin Oehl

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Karin Oehl - Pro Igel e.V.« (14. November 2017, 08:19)


8

Mittwoch, 15. November 2017, 15:17

Hallo Karin,

also, der Tierarzt hat, weil man die Nickhaut sieht, eine Bindehautentzündung festgestellt und gab mir Ciloxan (https://www.apotheken-umschau.de/Medikam…AN-4877800.html) mit. Er meinte, das Antibiotikum sei für Menschen, aber es würde ja eh nicht so viel in ein Igelauge passen, sodass überflüssiges abperlt. 3x täglich soll ich es verabreichen. Steht aber nicht in der Liste von "Igel in der Tierarztpraxis"...

Fini ist eine Hüpferin ! Kenne ich von Paulinchen garnicht :-D. Aber sie hat sich doch soweit schon von mir beruhigen, unterm Kinn und am Bauch streicheln lassen, hatte auch etwas Zeit, bevor der TA reinkam, dass er sie gut untersuchen und sogar Lunge und Herz abhören konnte. Die seien wunderbar in Ordnung.

Die Augen sind lange nicht so schlimm, wie auf dem Video der Wildtierkamera... Ob da ein homöopathisches Mittel reichen würde?
Im Igel-Forum wurde geschrieben, dass Augenentzündungen auf Crenosoma und Capillaria aero... hinweisen würde. Können Sie das aus Ihrer Erfahrung bestätigen? Könnte ich deshalb schon Cotrim K u.ä. geben, bevor ich das Kot-Ergebnis habe? Denke halt, die Zeit drängt, wegen dem Winterschlaf.

Liebe Grüße
Conny

9

Mittwoch, 15. November 2017, 15:51

Hallo Conny
Nichts übereilen erst mal die Augenentzündung in Angriff nehmen.
Da sollten Augentropfen reichen und die kommen meist aus der Humanmedizin, Das ist richtig.Das medikament kenne ich, setze es auch hier im Bedarfsfall ein -also keine Bedenken,.
Bei aller Liebe zur Homöopathie, in der Igelheilkunde ist oft ein schnelles Wirken gefragt -da kann man mit der Homöopathie meist nicht viel ausrichten, bestimmt nicht bei einer infektiösen Bindehautentzündung.
(Wenn Sie eine Reizung der Augen von Heizungsluft und Computerarbeit haben, können Sie sich damit behelfen - der Igel braucht andere Kaliber!)
Also jetzt erst mal Kotuntersuchung - ich kann da einen Zusammenhang nicht bestätigen - und dann ganz gezielt weiter machen
Mit freundlichem Gruß
Karin Oehl

10

Mittwoch, 15. November 2017, 23:33

Danke, Karin, für alle Auskünfte!
Ich sammle schon Kot.
Viele Grüße Conny

11

Freitag, 17. November 2017, 01:14

Hallo Karin,

habe ich richtig verstanden: das Droncit einmalig geben ?
Kotprobe ist unterwegs.

Liebe Grüße
Conny

12

Freitag, 17. November 2017, 07:03

Ja Conny, Droncit wird einmal gegeben, allerdings sollte nach 17 Tagen eine Kotkontrolle durchgeführt werden, weil die Präpatenzzeit beim Darmsaugwurm 17 Tage beträgt und möglicherweise dann noch einmal eine Behandlung nötig werden kann.
Mit freundlichem Gruß
Karin Oehl

13

Montag, 20. November 2017, 14:56

Kot-Ergebnis

Hallo Karin,

melde mich, weil das Kot-Ergebnis gekommen ist: kein einziger Befund. Natürlich mit dem Hinweis, siehe Bild.

Was bedeutet das für Fini, Ihrer Meinung nach?

Sie hat in den 7 Tagen 100 gr zugelegt.
Die Augentropfen müsste sie bis übermorgen noch bekommen.

Kann sie gleich raus, da es doch mildere Temperaturen geben soll?

Viele Grüße - und viel Sonne im Herzen, bei dem trüben Wetter...

Conny
»ConnyWalter« hat folgendes Bild angehängt:
  • 20171120_Kotuntersuchung Fini020.jpg

14

Montag, 20. November 2017, 16:39

Hallo Conny
100 g in 7 Tagen sind dreißig Gramm zuviel Gewichtszunahme, also bitte Futter bremsen - undbedingt.

Der Befund von Dr. Saupe sagt nur, daß z. B. nach dem Winterschlaf noch mal eine Kotkontolle sein sollte.
ich schicke die Kotproben nicht mehr zu Dr. Saupe, ich untersuche selbst auf Parasiten und häufiger, weil er Recht hat -die Parasiten gehen in Schüben ab.
Eine Probe kann völlig frei sein, die nächste dann katastrophal
Ihr stacheliger Gast gedeiht, also ist davon auszugehen, daß Parasiten sie nicht mehr belasten.

Grundsätzlich gilt:
Der Igel muß ein Mindestgewicht von 600 g haben
Er darf mindestens 8 Tage keinerlei Medikamente mehr bekommen haben
Er muß völlig gesund sein.
dann darf er im Kaltgehege in den Winterschlaf gehen.

Mit freundlichem Gruß
Karin Oehl

15

Montag, 20. November 2017, 18:59

Hallo Karin,

wie viel soll ich ihr dann an Futter hinstellen? Bisher habe ich nicht gewogen und mich gefreut, dass sie (anders, wie Paulinchen) selbst schön frisst.

Dann kann ich jetzt die milden Temperaturen nicht nutzen und muss wirklich noch 10 Tage warten?

Liebe Grüße
Conny

PS Zur Erheiterung, auch wenn der Anlass vielleicht "böses (Igels-)Blut" war, ein Zufallstreffer mit meiner Wildtierkamera: https://www.youtube.com/watch?v=SLIWBxNu…F7Rkmou&index=3

16

Montag, 20. November 2017, 19:15

Hallo Conny

einfach weniger Futter hinstelle u. Gewicht beobachten - täglich 10 g mehr, mehr nicht.
Die Bilder der Wildtierkamera sind wirklich eine Rauferei unter Igeln

Ein Vorspiel zur Paarung ist nicht so -ruppig zwar auch, aber nicht so.

Mit freundlichem Gruß Karin Oehl