You are not logged in.

1

Friday, November 11th 2011, 1:42pm

zu leichte Igel?

Hallo

Ich bin durch die Suchmaschine auf diesen thread Was machen mit weiteren Igeln ??

gestossen, da ich ebenfalls auf der Suche nach einer Igelstation im Raum Köln bin.

Auf der Webseite habe ich gelesen, dass die Igel Anfang November 500 gramm haben sollen, deswegen habe ich die beiden (275g und 325g) gestern abend mitgenommen. Nun bin ich aufgrund des oben geschriebenen natürlich irritiert, ob es richtig war sie mitzunehmen?

Ich habe noch einen 3. gesehen, der war etwas grösser, aber dürfte auch nicht viel mehr als 400gramm haben, den habe ich aber nicht mehr gefunden.

Wie schätzen sie die Lage ein?


Eventuell wäre es gut, das noch ein bisschen eindeutiger auf der Webseite zu beschreiben (bezieht sich auf den oben verlinkten thread)?

Es ist ehrlich gesagt für informationssuchende Laien wirklich schwer, da die Gewichtsangaben im Inernet teilweise so unterschiedlich sind und auf der anderen Seite wird geklagt, dass die Igelstationen überhäuft werden (Das ist keine Kritik, nur eine Feststellung)




Noch eine andere Frage:

Vor wenigen Wochen habe ich einen Igel entdeckt mit 350gramm. Da ich gelesen habe, dass sie noch um einiges zulegen können, habe ich ihn an die Stelle zurückgesetzt unter eine umgedrehte Obstkiste mit einem Telle Katzenfutter. Am nächsten Tag war der Teller leer und ein Häufchen Igelkot drauf :)

Seitdem legen wir jeden Abend Katzenfutter unter die Kiste und es ist auch jeden Morgen weg. Ob dieser Igel das frisst oder sein grosser Bruder wissen wir natürlich nicht.

Vor 1 Woche haben wir dort wieder einen kleineren Igel gesehen und wir vermuten, dass er das war, der hatte knapp 600g. Sicher kann ich mir natürlich nicht sein.

Nun habe ich hier im Forum gelesen, dass manche die Igel markieren. Das könnte ich dann das nächste mal auch machen. Aber wie markiert man Igel?

Danke im Voraus.

2

Friday, November 11th 2011, 5:06pm

Hallo Hase

Leider ist im Internet so viel Mist unterwegs, das muß ja irritieren.

Richtig liegen Sie immer mit den Angaben von

www.Pro-Igel.de

Es ist sicher nicht falsch, daß Sie die Igel aufgenommen haben. Gern helfe ich Ihnen, da ich im Kölner Raum eine Igelstation betreibe, weiter. Nur leider ist sie übervoll - eine Aufnahme auf Dauer ist nicht möglich. Dennoch - ich könnte Ihnen helfen, damit Ihre stacheligen Freunde gut über den Winter kommen. Googlen Sie mal unter meinem Namen, dort finden Sie alle wichtigen Daten von hier.

Die immer vorrangig genannten Grammzahlen sind einfach so nicht als einzige Information über die Hlfsbedürftigkeit ausreichend.

Wir haben Wurfzeit bis in den September hinein, also so spät geborene Igel können jetzt keine Riesen sein. Allerdings - da die Lebenräume nicht optimal sind, So können sie oft krankheitsbedingt nicht genügend Fettreserven für den Winter ansammeln.

Langsam wird auch das Wetter kälter und ihre natürliche Nahrung - nachtaktive Insekten sind nicht mehr ausreichend verfügbar.

Also so Kleinen jetzt Hilfe zu leisten ist sicher nicht falsch. Größere noch draußen zuzufüttern ist auch richtig.

Pro Igel sagt: Nicht jeder Igel braucht HIlfe , aber jede Hilfe muß richtig sein.

Igel gehören zu den besonders geschützten Tieren, die man nur in Ausnahmefällen ins Haus nehmen darf - dann muß man sich aber auch dazu schlau machen und ihnen fachgerecht helfen, bis sie sich draußen wieder selbstständig erhalten können

Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme

Mit freundlichem Gruß

Karin Oehl

3

Friday, November 11th 2011, 8:44pm

Hallo Frau Oehl,
danke für ihr Angebot. Ich konnte sie leider heute telefonisch nicht erreichen, probiere es morgen nochmal.

leider nehmen die beiden ab statt zu, obwohl sie gut gefressen haben. Der Grosse 200g Katzenfutter, der kleine ca 150g. Habe eben noch Maiskeimöl und Weizenkleie besorgt und es unter das Katzenfutter gemischt, das hatte ich gestern nicht im Haus und jedem ein halbes gekochtes Ei dazugelegt. Besonders der Kleinere macht mir Sorgen, morgen vormittag fahren wir zum Tierarzt. Das wollte ich eigentlich heute schon tun, aber wegen der Arbeit habe ich es nicht geschafft, mein Tierarzt ist am anderen Ende von Köln.

mfg

This post has been edited 2 times, last edit by "Hase" (Nov 11th 2011, 9:03pm)


4

Friday, November 11th 2011, 9:37pm

sie fressen jetzt beide von der Mischung, einer der beiden war auch am Ei. Ich habe sie in der Garage stehen, da ist es zwar immer ein paar Grad wärmer als draussen, aber lange keine 20 Grad. Das frisst auch Energie.
Wir haben gestern abend und jetzt gerade einen Heizbrenner angemacht, um die Temperatur ein bisschen hochzuschubsen. Aber wir können das nicht 24h anlassen :S nachher muss ich das wieder ausstellen.

5

Saturday, November 12th 2011, 7:01am

Inzwischen haben wir das Igel-Problem weitestgehend gelöst

L.G:Karin Oehl

This post has been edited 2 times, last edit by "Karin Oehl - Pro Igel e.V." (Nov 12th 2011, 12:08pm)


6

Saturday, November 12th 2011, 9:58pm

mein Freund war gerade draussen, um Katzenfutter auszulegen. Er hat einen 250 gramm Igel mitgebracht, der hat ganz offensichtlich zu wenig Stacheln, was ist hier nur gerade los? Was ist das denn jetzt schon wieder?

verzweifelte Grüsse
Silke

7

Sunday, November 13th 2011, 7:11am

Liebe Hase

Bitte herkommen! Bin vormittags zuhause.

Mit freundlichem Gruß

Karin Oehl

8

Sunday, November 13th 2011, 4:05pm

so, dieser Igel ist etwas Besonderes und ich hoffe, ihm helfen zu können

Werde ihn mal fotografieren

Karin Oehl

9

Sunday, November 13th 2011, 8:20pm

auch wenn es für uns eine sportliche Herausforderung wird, gleich drei Igel über den Winter zu bringen, hoffen wir sehr, dass alle drei es schaffen.
Wir sind froh, dass wir auf so eine kompetente Person wie Karin Oehl getroffen sind ....

Nochmals ein herzliches Dankeschön

10

Monday, November 14th 2011, 6:36am

Oh danke schön!

Werde mir Mühe geben.

Mit freundlichem Gruß

Karin Oehl