Sie sind nicht angemeldet.

1

Sonntag, 16. Juli 2017, 18:52

Tagaktiver Igel

Ich beobachte seid ein paar Tagen einen tagaktiven Igel bei uns auf dem Hof und meinem Garten. Er ist ab mittags unterwegs. Nun habe ich ihn mir von nahem angesehen und gewogen. Er wiegt 660g, ist recht mager und läuft hochbeinig. Er scheint es mal sehr eilig zu haben, dann wirkt er etwas desorientiert. Heute habe ich ihn aus dem Weidezaun geholt, wo er reingeraten war. Gott sei dank war ich gerade zugegen. Er rollt sich zusammen, aber verharrt nicht lange. Des weiteren sind seine Augen verklebt, das eine vielleicht sogar blind (trübe Linse,keine Reaktion auf Bewegung). Er niest viel. Ich habe ihn aufgenommen und kontaktiere morgen den Tierarzt, um ihn vorzustellen. Er frisst Katzenfutter und setzt normalen Kot ab.

Sollte trotzdem eine Kotprobe genommen werden? Ich denke,dass er Antibiotika (Augensalbe) bekommen muss, welche können sie empfehlen?

Mit freundlichen Grüßen,

Jassi

2

Montag, 17. Juli 2017, 17:22

Hallo Jassi
Gut, daß Sie den Igel aufgenommen haben
Der Gang ist folgender:
Pflegeprotokoll anlegen mit Datum,
Gewicht,
Sie schreiben, mager -aufschreiben!
Kot zur Untersuchung mitnehmen - nicht sofort entwurmen lassen, ohne daß eine Untersuchung gemacht wurde.
Bitte alle Sinne zur Untersuchung einsetzen
Schaun Sie nach Verletzungen, Gesicht, Rücken Beine,
Schaun Sie nach Zecken und Fliegeneiern, die müssen weg -bitte mit Jacutin pedicul aus der Apotheke, das vertragen Igel, bitte kein Frontline vom Tierarzt
Riechen Sie mal, ob Sie Eiter riechen,
Blinde Igel sind tagaktiv und wenn die Augen trübe sind, könnte es ein blinder Igel sein, der kann dann leider nicht mehr frei gelassen werden. tagaktiv sind aber auch kranke Igel.

Horchen Sie mal, ob sich die Atmung anhört, wie bei einem Bronchitiskranken.
Alles notieren bitte.
Katzenfutter ist o.K. bitte mit einem Teelöffelchen Öl und wenigen Haferflocken, besser Weizenkleie verkneten
igel im Haus versorgen, bitte so nicht in ein Außengehege geben.
Und schaun Sie mal genau bei Pro Igel e.V. nach
http://www.pro-igel.de/merkblaetter/merkblaetter.html#merk
Bitte lassen Sie sich vom Tierarzt nicht überfahren mit Maßnahmen - Tierärzte sind in der Igelbehandlung in der Regel nicht ausgebildet und unerfahren, aber gerne Besserwisser.
( Zum Glück sind nicht alle so!)
Schlagen Sie ihm doch vor ins Internet zu schaun und dort das Buch
Igel in der Tierarztpraxis
aufzurufen. Da findet er alles was wichtig und richtig ist, dem Igel zu helfen.
Viel Glück
Mit freundlichem Gruß
Karin Oehl