You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Igel-Hilfe Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

1

Monday, November 14th 2016, 5:11pm

Igel wiegt 620g und nun?

Guten Tag liebe Experten!
Ich habe am 20. Oktober einen am Tag umherlaufenden Igel gefunden, der 220 g wog. Aus Unkenntnis brachte ich ihn zunächst zu einem TA der ihn per Spot-on entflohte und entwurmte!- falsch, wie ich jetzt weiß. Aber Maxi hat es überlebt. Er sah gesund aus, nur halt zu leicht bei den damaligen kalten Temperaturen. Seither habe ich mich etwas eingelesen. Er bekommt Katzenfutter, mit Haferflocken und Maiskeimöl oder Igelfutter gemischt und Wasser. Ab und zu Eierspeise oder gebratenes Hackfleisch. Hühnchenflügel mochte er nicht so. Heute wiegt er 620g. Habe ihm zu Beginn auf Anraten der hiesigen Igelberaterin 5x 1 Einheit Flubenol gegeben, was wohl nicht ausreicht, um alle Arten von Würmern abzutöten. Der Stuhl ist weich, meistens geformt, fast schwarz, manchmal grau, nicht schleimig einmal etwas grünlich. Zweimal, nach der Wurmkur mit fleischartigen Anteilen. Ich habe jetzt eine Tierärztin gefunden, die zwar sagt, sie kennt sich mit Igeln nicht aus wäre aber bereit sich einzulesen. Ich habe 3 Tage lang Stuhl gesammelt, den sie einschicken will.

bitte warten Sie in Ruhe die Kotuntersuchung ab, Eigentlich sollte man erst entwurmen, wenn man die vorhandenen Parasiten identifiziert hat, weil nicht jedes Wurmmittel gegen jeden Wurm wirkt, der Igel nicht alles verträgt u. nicht unnötig belastet werden sollte.

die Frage ist nun, wie soll es mit Maxi weitergehen. Er ist jetzt fast doppelt so groß wie zu Beginn, wiegt, wie geschrieben, 620g ist recht munter, und ziemlich undankbar, denn wenn ich mich ihm nähere, faucht er. Ich sehe das aber eher als positiv, da er ja ein Wildtier ist und jetzt wohl in der Pubertät.;)Soll man ihn wirklich entwurmen, da er ja zunimmt und Würmer wohl bei Igeln normal sind.Bitte um Beratung. Vielen Dank

die Gewichtszunahme sollte täglich um die 10 g sein. Maximal sollten bei einem Jungigel dieses Jahres 800 g erreicht werden, dann wird es absolut kritisch.

Normal heißt es:

Wenn der Igel mindestens 650 g schwer ist

wenn er vollkommen gesund ist

wenn er mindestens 8 Tage keine Medikamente mehr bekommen hat

Kann sein Gehege in einen kalten Raum gestellt werden, wo der Igel weiter versorgt wird, wie bisher.

sein Schlafhaus sollte größer sein u. viel Material enthalten, was für ein Nest geeignet ist u. was ausreichend isoliert. Kein Heu, kein Laub.

Dieses Schlafhaus wird nicht mehr angerührt, nur die Lauffläche noch gereinigt. Irgendwann wird der Igel merken, daß er winterschlafen will.

Das ist bei Jungigeln noch erst ein üben, das nerven kann, aber dann haben sie es gepackt.

Sie finden sehr gute Informationen dazu unter www.pro-igel.de. Da finden Sie zu allen Igelthemen auch hervorragende Merkblätter u. Informationen.

This post has been edited 1 times, last edit by "Karin Oehl - Pro Igel e.V." (Nov 14th 2016, 7:40pm)


2

Monday, November 14th 2016, 7:34pm

Ich fusche mal in Ihr Schreiben die Antworten rein

L.G:Karin Oehl

3

Thursday, November 17th 2016, 1:43pm

Igel hustet? Cokzidien

Guten Tag! Vielen Dank für Ihre Antwort. ich habe jetzt den Stuhlbefund bekommen.Maxi hat Cokzidien, die Ärztin würde das mit einer einmaligen Gabe eines Medikamentes behandeln.



bitte lassen Sie kein Baycox (Einmalgabe) geben , dass wird kaum vertragen. Bitten Sie um ein Rezept über cotrim K aus der Humanmedizin.

Das wird gut vertragen. oder von der Tierärztin Retardon Tropfen. Das muß man zwar 5 ma geben, 5 Tage Pause u. noch 5 mal geben, aber die Verträglichkeit u. Wirksamkeit ist deutlich besser.

Wenn die Tierärztin es nicht glaubt, soll sie ins Buch Igel in der Tierarztpraxis gucken - findet sie im Netz.




Mir macht etwas Sorge, dass er wohl zu schnell zunimmt. Er hat heut 690 g (gegenüber 220g am 20. 10.) das ist eine durchschnittliche Tageszunahme von 25,6g. Ausserdem keckert er seit gestern - oder ist es husten? Lungenwürmer hat man aber keine nachgewiesen.

wenn Sie ein billiges Katzenfutter füttern, ist da Zucker drin u. das puscht so auf. Wenn Sie nur einen Igel haben, bitte hochwertigeres Futter kaufen u. vor allem weniger füttern.

Auch wenn keine Lungenwürmer nachgewiesen wurde - wenn der Igel hustet, hat er sie oder er hat den Lungenhaarwurm. Da sollte noch mal eine neue Kotuntersuchung gemacht werden. Es ist ja immer nur eine winizige Menge Kot, die untersucht wird, und die Parasiten gehen in Schüben ab, eine Probe kann frei sein, die nächste offenbart dann das Dilemma - also noch mal kontrollieren lassen u. dann ggf nach den Empfehlungen von Pro Igel entwurmen lassen!


Und heute hat er ein paar Stacheln verloren. Leider hat er heute Nacht sein Wasser umgeworfen und so lag wohl eine Weile auf einer durchnässten Unterlage.

wenige Stacheln sind nicht schlimm, auch der Mensch verliert Haare, Wenn es wie ein alter Weihnachtsbaum rieselt, sollte man der Sache mal auf den Grund gehen.


Vielen Dank für eine Beratung und Gruß

Christine

This post has been edited 1 times, last edit by "Karin Oehl - Pro Igel e.V." (Nov 17th 2016, 7:14pm)


4

Thursday, November 17th 2016, 7:15pm

Liebe Murmele

Ich habe die Antwort mal in Ihr Schreiben eingeflickt

L.G.karin