1

Monday, May 9th 2016, 1:35pm

Igel in einer Grube gefunden und evtl. blind

Ich habe heute zufällig einen Igel in einer ziemlich tiefen Grube gefunden. Er scheint keine Verletzungen zu haben und läuft normal. Weil alles ok schien habe ich ihn wieder ausgesetzt, war aber besorgt weil er sich nicht gleich versteckt hat, sondern im freien rum lief. Er lief sogar in meine Richtung. Wenn ich in seine Nähe komme, scheint er keine Angst vor mir zu haben und rollt sich nur zusammen wenn ich ihn anfasse. Könnte er blind sein?
Er hat außerdem geniesst und seine Nase scheint verstopft zu sein.
Ich habe ihn zuerst in einen alten Nagerstall gesetzt, in dem er aber an den Gittern hochkletterte - er scheint also fit zu sein. Jetzt ist er in einem hohen Karton aber fühle mich schlecht ihn nicht wieder auszusetzen. Was mache ich am besten?
Liebe Grüße und vielen Dank im vorraus, Lisa

2

Monday, May 9th 2016, 1:54pm

Hier ist noch ein Foto:
Er liegt jetzt flach und nicht eingerollt, ist das normal?

This post has been edited 1 times, last edit by "lisacs" (May 9th 2016, 2:00pm)


3

Monday, May 9th 2016, 6:21pm

Hallo Lisa

Zunächst mal war es toll, den Igel aufzunehmen.

Sicher haben Sie ihm auch Wasser u. Futter angeboten.

Das Bild habe ich mir angeschaut -der Igel wirkt auffallend mager. Aber das muß jetzt so kurz nach dem Winterschlaf nichts heißen .

Ob er blind ist, erkennen Sie an einer milchigen Trübung der schwarzen Knopfaugen u. daran, daß er im Kreis läuft,

Igel die total blind sind, können nicht in die Freiheit zurück. Ist nur ein Auge blind, können sie frei leben, denn sie müssen nur Tag u. Nacht unterscheiden können. Ihr Futter finden Sie nicht mit ihren ohnehin schlechten Augen, sondern mit ihrem Gehör u. Geruch.

Im Augenblick würde ich sehr genau hinschaun, wie der Kot aussieht u. ggf eine Probe untersuchen lassen auf Innenparasiten.

Wenn der Kot sich verändert - grün-schleimig wird, dann ist Alarmstufe ROT. Die Tagaktivität des Igels gibt mir zu denken. Dann hat er nicht nur einen Parasitenbefall, sondern auch eine Sekundärinfektion die schnellstens zu behandeln ist. (Unter dem Stress, den das Tier hatte u. hat, können versteckte Erkrankungen schnell akut werden, weil das Immunsystem unter Stress nicht leistungsfähig ist.

Also ich würde ihn die nächsten Tage, wo das Wetter ohnehin wieder für kurze Zeit schlechter werden soll, im Gehege behalten, den Kot untersuchen lassen, das Verhalten beobachten, ob er sich am Tag zum Schlafen zurück zieht.

Sie dürfen Ihn gern ein paar Tage aufpäppeln, Wer weiß wie lange er in dem Loch gelegen hat.

Notfalls können Sie so schnell erkennen, ob eine Behandlung notwendig ist.

Ich hoffe, der Igel erholt sich rasch, braucht keinen Tierarzt u. kann nach wenigen Tagen, wo er sich mal richtig satt futtern kann, wieder ins Freie.

Ich würde mich freuen, wenn Sie darüber berichten.

L.G.Karin Oehl

4

Monday, May 9th 2016, 7:49pm

Vielen lieben Dank für die schnelle Antwort! Gerade habe ich im Käfig grün schleimigen Kot entdeckt. Gehe ich am besten morgen früh gleich zum Tierarzt? Was soll er ihm geben?
Er hat gefressen, ich habe ihm Katzenfutter mit Haferkleie und Pflanzenöl gegeben und er hat sehr großen Appetit. Getrunken hat er auch.
Lg, Lisa

5

Tuesday, May 10th 2016, 7:22am

Liebe Lisa

Der Tierarzt sollte unbedingt in den Kot reinschaun. Was Sie auffälliges finden, bitte unbedingt zur Untersuchung mitnehmen

Der Tierarzt sollte nicht drauf los mit irgend was entwurmen. Der Igel scheint stabil genug noch zu sein, daß er entwurmt werden kann, aber dazu muß der Tierarzt erst mal wissen, welcher Parasit den Darm so plagt u. dann das richtige Mittel wählen, die richtige Dosierung

Das findet er im Netz schnell - dort kann er das Lehrbuch einsehen:

Igel in der Tierarztpraxis

Und vorsichtshalber sollte ein Antibiotikum gegeben werden, Es kann sehr schnell mit so einem Igel bergab gehen, wenn sich die Keime schnell weiter ausbreiten.

viel Glück

L.G:Karin Oehl

6

Tuesday, May 10th 2016, 8:37am

Danke noch einmal für die Antwort! Heute scheint es ihm besser zu gehen, sein Kot ist nicht mehr grünlich und er hat sich in sein Haus zurück gezogen. Ein gutes Zeichen?
Ich denke, ich werde ihn erstmal weiter beobachten und füttern. Wenn er weiterhin am Tag schläft - kann ich ihn dann wieder hinaus setzen?
Liebe Grüße, Lisa

7

Tuesday, May 10th 2016, 11:21am

Hallo Lisa

Bevor Sie ans aussetzen denken, bitte unbedingt eine Kotprobe untersuchen lassen.

Parasiten gehen oft schubweise ab, das kann sich zu schnell wieder ändern.

Bitte warten Sie ab u. sorgen für die Kotuntersuchung

Mit freundlichem Gruß

Karin Oehl

1 user apart from you is browsing this thread:

1 guests