You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Igel-Hilfe Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

1

Tuesday, December 8th 2015, 9:58pm

Igelmädchen heute mit 224g

Hallo Frau Oehl,

das habe ich nun um diese Zeit nicht mehr erwartet....
Ich hab die kleine heute tagaktiv mit 224g gefunden.

Sie ist sehr mager und augenscheinlich könnte das Doppelte von ihr unter die Haut passen....

Erstversorgung war die Wärmflasche
Ich habe ihr dann später Futter gereicht, das sie aber von alleine nicht angerührt hat.

Nach dem ich ihr nochmals etwas Zeit gelassen habe, kam der Versuch mit Futter in der Spritze dran.
Sie hat das Maul fest zugehalten und ich hab es lediglich geschafft etwas vor den Kiefer zu platzieren.
Als ich sie dann erneut vor das Futter gesetzt habe, kam sie kurz wie wild auf den Geschmack und hat ganz eilig etwa ein bis zwei Teelöffel selbstständig gefressen.

In der Hoffnung, dass sie weiter fressen wird, hab ich ihr eine viertel Tabl. Droncit ins Futter gegeben.
Danach hat sie es allerdings leider nicht mehr selbstständig angerührt.

Der Kot, den sie abgesetzt hat ist schleimig und mit grün Anteilen.
So habe ich ihr ebend die passende Cotrim K Ration versucht einzugeben.
Etwas ist ganz sicher rein gegangen, ich konnte das Mäulchen letztlich etwas von vorne auf bekommen.
Allerdings wird sie sicher nicht die ganze Menge erhalten haben, sie hat versucht dasSchlucken zu vermeiden.....

Nun stehe ich da mit meinem Talent....
Ich würde ihr nun versuchen das Droncit nochmals per Spritze zu verabreichen, denn ihre Symptome sprechen doch sehr für den Darmsaugwurm.

Nun frage ich mich alledings, ob sie nicht eher erst noch eine Kandidatin für Elektrolyte ect. wäre?
Leider habe ich davon nichts hier.

Sie zieht sich zurück unter das Handtuch und auf die Wärmflasche,
kann aber sehr gut und koordiniert laufen und die Augen sind wach und Knopfartig.

Ich danke Ihnen, wenn Sie mir erneut mit ihrem Wissen helfen würden.

Beste Grüße

Silas

2

Tuesday, December 8th 2015, 10:28pm

Hallo Frau Oehl,

eine kleine Rolle Rückwärts....komme gerade in den Keller runter....
schlingt das Mädchen doch nur so das Futter herunter!
Das in dem das Droncit steckt.
Wie gut!
Sie brauchte wohl ihre Zeit um das Glück zu fassen.....
Damit kann ich erst mal beruhigt schlafen gehen.

Also morgen mit dem Cotrim weiter....
Und natürlich sammel ich die Kotproben.
Vielleicht kann ich noch etwas tun?

Gute Nacht erst mal

Silas

3

Tuesday, December 8th 2015, 11:11pm

Hallo Silas,

nein, Sie können nicht wirklich mehr tun, die Erstversorgung war soweit vorbildlich :)

Mit dem Antibiotikum sollte so schnell wie möglich begonnen werden, Sie könnten es auch über das Futter träufeln, wenn der Igel so gut frisst, wird er die Ration einfach mitfressen.
Wenn Sie haben, können Sie auch noch Vitamin B Komplex 0,5 ml dem Igel geben.

Falls der Igel wirklich Saugwurmbefall hat, ist eine umgehende Behandlung vonnöten, deshalb war die Vorgehensweise richtig. Droncit wird gut vertragen, es ist das einzige Entwurmungsmittel, was ich je nach Zustand einem Igel auch am Aufnahmetag gebe plus Antibiotikum, Infusionen, Vitamin B Komplex.

Liebe Grüße und weiterhin viel Erfolg

Corinna

4

Wednesday, December 9th 2015, 6:38am

Hallo Silas

Gestern war ich wenig am Computer, sehe aber, daß meine Kollegin Corinna Sie vorbildlich beraten hat.

Es war alles richtig so, was Sie gemacht haben -u. ich hoffe, daß Sie mit Cotrim K auskommen, sich der Kot normalisiert u. der Igel weiterhin gut frißt u. zunimmt.
sollte es nicht ausreichend anschlagen, muß das Antibiotikum gewechselt werden, dann sollte man Baytril einsetzen.
Aber zunächst mal, wenn es gut läuft, bleiben Sie bei Cotrim K u. versuchen sie schnellstmöglich eine Kotuntersuchung gemacht zu bekommen.

toi toi toi
Mit freundlichem Gruß
karin Oehl

5

Wednesday, December 9th 2015, 5:20pm

Hallo Frau Oehl, hallo Corinna,

vielen Dank für die bestätigenden Reaktionen.

Das Mädchen macht sich, sie will !

Heute morgen war das Futter leer, und da ich selber noch im Dunklen das Haus verlasse, habe ich ihr noch einen Nachschub hin gestellt.
Der wie ich ebend sehe, auch gegessen wurde.
Heute Morgen waren schon 20g mehr auf den Rippen.

Das Droncit hat sie also in der Nacht mit dem Futter komplett aufgenommen und die Ration Cotrim K ist nun in der heutigen Ration.

Die Kotproben werden heute angefangen zu sammeln, kann ich dann gleich mit denen des Igelmännchens zusammen los senden.

Corinna, ich habe in irgendeinem Thema mal gelesen, dass du ein Vit. B Komplex Präparat empfohlen hast, dass man in der Tierhandlung bekommt.
Leider habe ich mir das nicht gemerkt.
Vielleicht bekomme ich da nochmal einen Tip?

Vielen Dank dafür!

Herzliche Grüße

Silas

6

Wednesday, December 9th 2015, 8:42pm

Hallo Silas,

ja von der Firma Beaphar, ein kleines braunes Fläschchen Vitamin-B-Komplex, um die 6 Euro, zum Beispiel aus dem Fressnapf.

6 Tropfen entsprechen ungefähr 0,5 ml. Diese 6 Tropfen über das Futter träufeln, nach 48 Stunden wiederholen und dann wiederum nach zwei Wochen erneut, desweiteren sporadisch über den gesamten Behandlungszeitraum zwischendurch mal geben.

Gutes Gelingen und viele Grüße

Corinna

7

Thursday, December 10th 2015, 6:26pm

Herzlichen Dank!

auch für heute kann ich nur Gutes berichten.
Der Kot sieht schon viel besser aus und nach zwei Nächten hat das Mädchen nun bereits 293g! Also +69g
Da ist viel Nachholbedarf denke ich.....

Wenn weiterhin nichts Auffälliges geschieht, melde ich mich, wenn ich den Laborbefund habe.

Viele Grüße

Silas

8

Thursday, December 10th 2015, 6:36pm

danke für die so positive Meldung lieber Silas
Es ist völlig unproblematisch, wenn ein Igel, der so runter gekommen ist, erst mal tüchtig zulegt.
Dennoch sollten Sie dahin kommen, daß in einer Woche auf keinen Fall mehr als 100 g zugelegt werden.
Ab einem Gewicht von max. 800 g ist bei Jungigeln Schluß. Dann wird das Futter so eingestellt, daß keine weitere Gewichtszunahme mehr erfolgt.
Dann sollte es auch so weit sein, daß mindestens 8 Tage keine Medikamente mehr gegeben wurden u. der Igel in sein Winterschlafgehege in einem kalten Raum umziehen kann.
Bei dem kleinen Schatz bei Ihnen dürfte bis dahin noch etwas Zeit vergehen.
Mit freundlichem Gruß
Karin oehl

9

Thursday, December 10th 2015, 6:50pm

Hallo Frau Oehl,

ja, das ist mir soweit bewusst!

Und auch....dass bis dahin noch ein bischen Wasser den Fluß runter laufen wird.
Ich hoffe es wird alles gut gehen.
Sie ist zu goldig, und augenscheinlich eine Kämpferin.
Erstaunlich wie sie sich mit dem Gewicht noch so spät durchgeboxt hat.

Ich freu mich darüber, dass Sie sich so herzlich mitfreuen können!

10

Friday, December 11th 2015, 7:10am

Hallo Silas
Der Grund, dieses Forum einzurichten, , die Idee kam Kalle, weil er mehr als nur den Igeln helfen wollte, die ihm vor die Füße liefen
Und dieses Anliegen teilen wir vom Team natürlich.
Es ist uns eine Freude, wenn wir positive Meldungen erfahren, daß wir über unsere Stationen hinaus Igeln durch unsere Beratungen helfen können u. so Igelwissen weiter tragen können.
Uns allen muß mal ein Stachel in Herz u. Hirn eingedrungen sein - -
Igel sind nun mal Sympathieträger u. wenn man weiß, wie schwer die Art es hat in unserem Umfeld zu überleben, wie viele Gefahren lauern, wie sich die Umwelt verändert hat zu ihrem Nachteil, dann tut man gerne mehr für so kleine Sympathieträger, damit sie die Chance haben, noch lange unsere Erde zu bevölkern.
Tierschutz ist ein so breites Feld, das sich mit dem Naturschutzgedanken vereinigen muß - zwangsläufig, um einen Sinn zu ergeben, aber es ist auch eine Spezialisierung nötig, weil nicht Jeder das totale Spezialwisssen in sich vereinigen kann. Darum ist auf dem Gebiet Tier-u. Naturschutz auch zwangsläufig eine Vernetzung mehr als nötig.

Sie wissen doch: Wenn viele kleine Füße viele kleine Schritte tun, wird auch eine Straße daraus.
Darauf vertrauen wir.

L.G:Karin Oehl

11

Friday, December 11th 2015, 2:16pm

Hallo Frau Oehl,

gefällt mir sehr was Sie schreiben!
Auch ich habe meine gewissen "Spezialgebiete" auf der Arbeit und die Grundsätze der Diskussionen und der Aufklärungsarbeit ähneln sich doch sehr
beim großen Thema Natur- und Artenschtz.

Das kleine Mädchen hat nun innerhalb von 3 Nächten 89g zugelegt und brachte am Morgen 313g auf die Waage....
nun sieht ihre Körperform so langsam auch wieder aus wie die eines jungen Igels und nicht wie ein Fragezeichen.

Ich denke die Gewichtszunahme sollte sich jetzt auch auf ein normales Maß einpendeln.

Mir fällt es schwer keinen Nachschlag zu geben, wenn ich um 22Uhr sehe, dass schon fast alles gefressen wurde,
die ganze Nacht ja aber noch bevor steht.
Wie trostlos muss es über diese Stunden im Gehege sein, wenn es nicht mal mehr was zu futtern gibt.
Wie handhaben Sie denn die Drosselung der Futtermenge?

Auf bald und herzliche Grüße

Silas

12

Friday, December 11th 2015, 4:24pm

Hallo Silas
Bei meinen vielen Igeln kann ich nicht so zimperlich sein, Da gibt es abends die Menge, die sie brauchen u. dann müssen sie damit zufrieden sein, Wenn die Waage ein zuviel anzeigt, gibt es weniger, zeigt sie an, daß der Igel nicht zunimmt, gibt es mehr u. es wird geschaut, ob das noch andere Gründe haben kann.
Bei zeitweise 45 Igeln, die stationär versorgt werden müssen, geht es nicht anders.
L.G:Karin Oehl

13

Thursday, December 17th 2015, 4:32pm

Hallo Frau Oehl,

auch für das Mädchen liegt das Ergebnis nun vor.

Darmhaarwurmeier: hochgradig!
Kokzidien: negativ

Ich hoffe wirklich die haben die Proben nicht verwechselt (s. anderer Igel)

Die Kleine hat einen super Appetit, wiegt heute 368g, keine Gewichtsschwankungen und der Kot ist super gut.
Sie ist ein ganz ansehnliches tropfenförmiges junges Igelkind.

Tja....laut Diagnostik müsste nun also Flubenol her, oder?

Die letzte Cotrim K Gabe ist heute vier Tage her.
Soll ich da überhaupt eine wiederholte Runde ab morgen verabreichen, wenn gar keine Kokzidien nach zuweisen sind?

Ich danke Ihnen für Ihren Rat

Viele herzliche Grüße

Silas

14

Thursday, December 17th 2015, 5:08pm

Hallo Silas
Nein, Sie können Cotrim K jetzt lassen, Es wirkt übrigens nicht nur gegen Kokzidien, sondern auch gegen andere Darmbakterien.

Es ist richtig, der Igel braucht dringend 5, ggf lieber 6 bis 7 Tage Flubenol.

Viel Erfolg
L..G.Karin Oehl

15

Thursday, December 17th 2015, 5:21pm

Wird gemacht!

Danke für die so fixe Antwort!

16

Thursday, January 7th 2016, 5:37pm

Hallo Frau Oehl,

das kleine Mädchen wog heute morgen stolze 588g und ich habe gehofft sie innerhalb der nächsten
Woche gen Winterschlaf zu schicken.
Dafür absichernd ist Anfang der Woche eine Kotprobe ans Labor gegangen.
Heute nun das Ergebnis:
Nachweis auf Würmer: negativ
Kokzidienoozysten (isospora erinacei): hochgradig

Zur Erinnerung:
Als ich sie am 08.12. aufgenommen habe, hat sie bereits fünf Tage Cotrim K bekommen,
der Kot war damals grünlich schleimig.
Dann gab es den ersten Laborbefund vom 17.12.:Darmhaarwurmeier: hochgradig!

Kokzidien: negativ
woraufhin 7 Tage Flubenol gegeben wurde und auf eine zweite Ration Cotrim K verzichtet wurde

Ich kann die aktuelle Laboranalyse von ihrem Fressverhalten und auch der Beschaffenheit des Kotes, überhaupt nicht nachvollziehen....
Sie frisst so gut, dass ich immer stark aufpassen musste, dass sie nicht zu schnell zu nimmt und der Kot ist absolut unauffällig.
Und nun ein hochgradiger Befall?
Seltsam....
das würde laut Regelwerk bedeuten, sofort Cotrim K für 5 Tage, danach 5 Tage Pause und dann erneut 5 Tage Gabe.
Anschließend acht Tage ausleiten...das sind 23 Tage!
???? keine Ahnung wie ich die Kleine so lange bei Laune halten soll.
Sie fängt langsam an ihre Butze zu verbauen und weniger bis gar nicht mehr zu beschmutzen und wie gesagt, die Gewichtszunahme könnte am Ende auch Probleme bedeuten.

Was meinen Sie?

Könnte man vielleicht zunächst nur die ersten 5 Tage Cotrim K geben und dann noch mal eine Laboruntersuchung?
Das wären dann aber dennoch noch mindestens 13 Tage bis zum potenziellen Schlaf...

Bin ein wenig frustiert,....mh

Viele Herzliche Grüße

Silas

17

Thursday, January 7th 2016, 5:43pm

hallo silas
Nicht umsonst sagen wir immer Cotrim K 5 Tage, 5 Tage Pause, dann noch mal 5 Tage.
Jetzt müssen Sie noch mal ganz von vorne anfangen. Auch wenn jetzt keine massiven Symptome da sind, kann der Igel so nicht in den Winterschlaf geschickt werden.

Leider ist es so -die Kleine ist noch nicht übergewichtig, Sie können das am besten mit der Futtermenge regulieren.

Natürlich kann die Winterschlafbereitschaft dazwischen kommen - das wäre nicht wünschenswert, kann aber nicht verhindert werden.
Man kann durch die Haltung im Warmen diese Winterschlafbereitschaft ein wenig hinauszögern.
der Igel baut sich schon zu - - - -da habe ich auch Bauchschmerzen - - - -
Dennoch - einfach anfangen u. schaun, was dabei rauskommt. Der Befund ist zu dicke -
Das Cortim K muß nach Plan gegeben werden, sonst kommt genau das wieder raus, was wir jetzt haben. tut mir leid.
Mit freundlichem Gruß
Karin Oehl

18

Thursday, January 7th 2016, 5:55pm

Danke Frau Oehl für die schnelle Antwort!

Mit Verlaub und definitiv ohne Vorwurf,
ich hatte Sie am 17.12. genau danach gefragt, ob ich überhaupt die zweite Ration Cotrim geben soll, obwohl
kein Befund an Bakterien mehr nach zu weisen war, da haben Sie verneint....

Einigen wir uns auf geteiltes Leid?

Viele Grüße

Silas

19

Thursday, January 7th 2016, 6:46pm

Ja Silas, da war was von vielen Medikamten u. es war kein Befall an Kokzidien nachweisbar.
Das war dann doch ein Fehler.
Mit freundlichem Gruß
Karin Oehl

20

Friday, January 8th 2016, 5:15pm

Hallo Frau Oehl,

ich wollte damit ja auch nur sagen, dass ich die Änderung einer Medikamentengabe nicht selbstständig
entscheiden würde und auch nicht habe. Es war vielleicht ein Missverständnis, bzw. ist einfach unglücklich gelaufen.
Da kann nun niemand was für und ich mach jetzt einfach das Beste daraus.

Habe den Heizungskeller in dem Bereich wo sie untergebracht ist nun noch zusätzlich
mit einem Vorhang abgetrennt damit es beständiger warm ist.
Mal schauen wie sie mitspielt...

Ich werde berichten...

Alles Gute

Silas

Similar threads