You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Igel-Hilfe Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

1

Monday, November 9th 2015, 3:31pm

Igel im Garten - noch aktiv

Hallo

Wir haben am Wochenende festgestellt, dass wir einen Igel beherbergen in unserem Garten. Nachts haben wir ihn im Sommer schon mal schmatzen hören aber leider nie zu Gesicht bekommen. Nun hat er sich in unserem Beet unter einer Katzenminzepflanze ein Loch gegraben und schläft dort. Nachts ist er aber noch unterwegs, wir haben ihn einmal gegen Abend im Beet laufen sehen. Nachdem es ja sehr mild ist bisher und wir auch noch keinen Frost hatten hoffe ich mal, dass es normal ist, dass er noch aktiv ist?

Wir haben ein Igelhaus im Garten stehen, aber da ist er noch nicht rein gegangen. Wird er in diesem selbst gegrabenen Bau überwintern? Kann man ihm irgendwie helfen? Oder lieber in Ruhe lassen? Ich bin etwas unsicher und möchte nichts falsch machen.

Viele Grüße,
Lise

2

Monday, November 9th 2015, 5:33pm

Hallo Lisebine
Daß noch ein Igel im Garten nachts rumläuft ist absolut nicht ungewöhnlich.
die milden Temperaturen tun ihr Übriges.
Es ist so:
Im Frühjahr erwachen immer erst die Männchen aus dem Winterschlaf. Sie müssen, um satt zu werden, noch weite Strecken zurück legen. Dabei schaun Sie schon mal, wo die Damen so stecken.
Es sind auch meist Männchen, die man früh im Jahr tot auf den Straßen liegen
Die Damen kommen etwas später zum Vorschein.
im Herbst ist es dann so rum:
Die Herren haben ihrer Pflichten getan u. verschwinden als erste im Winterschlaf. Je nach Region u. Wetterlage kann das ab Oktober geschehen.
Da noch Wurfzeit bis in den September hinein ist, je nach Region -brauchen die Igeldamen noch etwas Zeit, um sich von Geburt u. Kinderaufzucht zu erholen -sie gehen je nach Region u. Wetterlage zwischen November u. Dezember in den Winterschlaf.
Die Jungspunde, die noch keine Winterschlaferfahrung haben, sausen u. suchen noch bis zum Dauerfrost oft draußen rum.
Die Igel haben ja eine relativ hohe Vermehrungsrate - leider im ersten Jahr auch eine sehr hohe Verlustrate.
Es sind häufig Jungigel, die jetzt abgemagert, weil total verwurmt u. infiziert, jetzt gefunden werden.
Der Igel, den Sie bemerkt haben, scheint völlig o.K. zu sein, Er hat in dem Beet möglicherweise nur einen Tagschlafplatz. Diese Plätze sind nicht sonderlich ausgestattet, Richtig solide bauen die Igel immer nur ihre Wurfnester u. die Winterschlafnester.
Ist ist leider häufig so, daß Menschen es gut meinen, teure Igelhäuser kaufen oder tolle Villen bauen u. sie werden nicht angenommen . Igel bevorzugen meist die einfachen Varianten, die sie sich selbst herrichten u. einfach so finden. Bitte nicht traurig sein.
Mit freundlichem Gruß
Karin Oehl

3

Monday, November 9th 2015, 8:25pm

Hallo Frau Oehl

Vielen lieben Dank für Ihre sehr informative Antwort! Dann bin ich beruhigt!
Ich hatte gestern Abend eine Hand voll trockenes Stroh und einige trockene Blätter in das Beet gelegt und diese waren nun alle Richtung Bau geschafft. Das Stroh sogar fast ganz darin verschwunden. Er oder Sie scheint zu bauen...

Ich werde es mal weiter beobachten.. Sollte er dort wirklich überwintern wollen hätte ich bedenken, dass es in der Höhle trocken bleibt... Bei uns hat es seit einigen Wochen nicht mehr ergiebig geregnet, daher ist es jetzt natürlich alles trocken und gemütlich. Aber im Winter dann? Aber dann denke ich mir wieder, der Igel wird wohl wissen was er tut ;-)

Mit dem Igelhaus hatte ich eh nicht allzu viel Hoffnung, aber ich wollte die Chance nicht ungenutzt lassen.


Viele Grüße und einen schönen Abend

Lise

4

Tuesday, November 10th 2015, 6:30am

Hallo Lise

Das war der Kernsatz:
Der Igel weiß, was er tut.

Igel sind Wildtiere mit sehr gesunden Instinkten. Sie wissen wirklich, was sie tun, das ist in ihnen so angelegt.
Es ist doch wunderschön, wenn Sie es so beobachten können - Freuen Sie sich dran.

Ganz liebe Grüße
Ihre Karin Oehl