You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Igel-Hilfe Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

1

Monday, November 2nd 2015, 5:50pm

Hilfe! Igel mit knapp 100g gefunden

Hallo alle zusammen

Mein kleiner Bruder hat mir einen Igel gebracht, der arme Winzling bringt knapp 100g auf die Waage.
Hab zwar vor ein paar Jahren schon einmal ein Igel-Geschwister-Pärchen aufgezogen welchen ohne Mutter war, aber diese waren beim Fund schon etwas größer.

Der kleine ist ohne äußere Verletzungen und nach dem aufwärmen torkelt er etwas herrum, gefressen hat er nun auch schon etwas.
Bin mit dem anzeigen der Waage etwas überfragt, jedoch ist er munter und erkundet seine Box.
Wie sollte ich am besten vorgehen?

Hab ein Bild mit angefügt, das war direkt nach dem auffinden.
Mittlerweile ist er ja munter.

Freue mich über Antworten
Lg Ranie
Ranie has attached the following image:
  • Unbenannt.png

2

Monday, November 2nd 2015, 6:51pm

Hallo Rani

der Kleine ist ein spät geborenes Baby u. ich würde Royal Canin Cat-Milk kaufen u. davon noch etwas mit dem Futter für Babykatzen vermischen.

Normales Futter kann der kleine Kerl noch nicht gut verdauen.

Bitte achten Sie auf den Kot

wenn er schon seine Mama , die er noch brauchte, verloren hat, wird er alles gefressen haben, was Gott verboten hat u. es ist möglich, daß er eine

Infektion entwickelt. Darum gut aufpassen auf Appetit, verhalten, Kot (ggf untersuchen lassen auf Parasiten )

Bitte unbedingt bei Zimmertemperatur halten, der Kleine ohne richtiges Nest u. Geschwister u. Mama kann seine Körpertemperatur draußen noch gar nicht halten.

ggf lauwarme Wärmeflasche , kein Heizkissen, kein Rotlicht, weil das austrocknet.

Mit freundlichem Gruß

Karin Oehl

3

Monday, November 2nd 2015, 7:34pm

Danke, für die schnelle Hilfe.

War leider ganz alleine unterwegs und saß am Straßenrand. ;(

Bisher frisst er auch eher schlecht und schläft jetzt wieder.
Werde es mit der Katzenmilch-Futter-Mischung erst einmal probieren und hoffe das es so besser klappt.

Und sein Plätzchen ist nun auf der Fußbodenheizung, die natürlich nicht zu warm ist (sind kuschelige 19°C am Boden der box und darunter ein Handtuch).
Hoffe das dies kein Problem ist.

mfg
Ranie

4

Tuesday, November 3rd 2015, 7:01am

Hallo Rani

Bei so spät geborenen Jungtieren ist die Mutter oft schon weg -krank, nicht mehr in der Lage ihre Kleinen aufzuziehen, tot, verunglückt etc.Dann werden die Kleinen, die sich bemühen am Leben zu bleiben , so gefunden wie Ihr stacheliger Gast.

Sie werden mit einer Spritze ohne Nadel direkt ins Mäulchen zufüttern müssen.

Bitte Pflegeprotokoll führen, täglich wiegen u. aufzeichnen. Das Gewicht sollte ständig nach oben gehen - nicht runter.

Die Wärme ist gut, vielleicht zu trocken. , aber Sie müssen auf den Gesundheitszustand achten. Mir scheint, dem Igel geht es nicht gut u. Krankheit heilt nicht von Futter u. Unterkunft.

stellen Sie zu Futter bitte auch Wasser zu trinken hin.

Denken Sie an die Kotproben u. lassen Sie dem Kerlchen beim Tierarzt vielleicht mal ein Aufbaumittel - -auf keinen Fall ein Wurmmittel geben

sie scheinen tatsächlich erstmals einen Igel zu beherbergen u. meinen es herzlich gut mit ihm. Bitte eignen Sie sich mit dem Buch von Monika

Neumeier mit dem irreführenden Titel IGEL IM GARTEN erschienen im Kosmos Verlag, das nötige Hintergrundwissen an (7,99 Euro)

Außerdem empfehle ich dringend die Seite von Pro Igel aufzurufen -WWW.pro-igel.de u dort auch die Merkblätter zu lesen, sich ggf auszudrucken

bes. Pflege hilfsbedürftiger Igel , Aufzucht verwaister Igelbabys usw.



Mit freundlichem Gruß

Karin Oehl

5

Thursday, November 5th 2015, 9:48am

So, um mal ein kleines Update zu geben.

Dem kleinen Winzling (männchen) geht es mittlerweile richtig gut.

Hab mir auch in Ruhe alles durchgelesen um mich richtig um den Kleinen zukümmern.

Ich halte mich genau an die beschriebenen Fütterungempfehlungen, aber der kleine hat von gestern zu heute 55g zugelegt.
(Frisst auch selbstständig ohne das ich ihn mit der Spritze füttern musste)

Hört sich für mich ganz schön viel an, die Tage zuvor waren eher schleppend, aber mittlerweile bringt er es von den Anfänglichen 99g auf 198g.

Meine Tierärztin hat leider wenig erfahrung mit Igeln, vorallem nicht mit solch kleinen.

Kann das durchaus normal sein oder stimmt da was nicht?

mfg
Ranie
Ranie has attached the following image:
  • 2015-11-03 17.43.56.jpg

6

Thursday, November 5th 2015, 12:59pm

Hallo Rani
Nachdem es erst schleppend ging, scheint jetzt der Korken aus der Flasche zu sein - der Kleinen nimmt zu.
Er hat sicher noch viel aufzuholen - darum sind solche Gewichtsausrutscher nicht schlimm- aber es sollte nicht zur Regel werden
Wenn der Gewichtsanstieg weiter so rasant ist, bitte mit der Ernährung bremsen.
Bis sich das auf max. 100 g pro Woche eingependelt hat u. wenn der Stachler mal bei 600 oder gar 700 g gelandet u. völlig gesund ist,
dann darf er ins Winterschlafquartier
Mit freundlichem Gruß
Karin Oehl