Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Igel-Hilfe Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Samstag, 24. September 2011, 22:18

Igel Findling

Hallo,

ich bin neu hier und wollte euren Rat, ob ich noch etwas für unseren Findling tun kann bzw. was ich beachten soll.

Ich habe heute vormittag um 10 Uhr einen Igel auf unserer Terrasse gefunden. Er lag in der Sonne und als ich hin gegangen bin, ist er nicht geflüchtet. Da ich kein Igelfutter hatte, habe ich ihm Winterfreifutter mit Insekten und Wasser hingestellt. Mir gefiel sein Verhalten nicht und ich sah einige Zecken und auch das rechte Auge sah nässend aus. Es flogen auch einige Fliegen zu ihm hin. Daraufhin haben wir den Igel in eine Kunststoffbox gesetzt, mit etwas Gras und Laub, Futter und Wasser und ich bin mit dem Kleinen zum TA gefahren.

Gewicht ist 666g und der TA hat die Zecken entfernt. Zuerst meinte er, er ist etwas steif noch von der kalten Nacht aber dann sah er sich die Augen an und die gefielen ihm gar nicht. Der Igel hat eine Bindehautentzündung, aber keine Flöhe. Stinken tut er auch stark. Der TA hat den Igel dann mit einem nach Alkohol riechendem Spray gegen die Parasiten eingesprüht und er bekam 3 Spritzen. Er sagte, 1x Antibiotika - Baytril, 1x gegen Würmer und dann noch etwas was sehr gelb war, ich vermute, das könnte ein Vit.-Komplex gewesen sein, vergaß leider zu fragen. Die Augen hat er mit einer bräunlichen Flüssigkeit gespühlt, sah aus wie Betaisadonna oder eine jodhaltige Lösung. Geniest hat der Kleine auch öfters. Dem TA gefiel auch nicht, dass er sich zum Schlafen nicht einrollt. Nach der Behandlung meinte er, der 1. Eindruck war gut, aber danach stellte er fest, dass der Kleine doch stärker krank ist als angenommen.

Ich soll ihn noch die nächsten Tage in der Box lassen und 1x täglich Baytril mit dem Futter geben, mind. 3 Tage, wenn möglich auch 5 Tage. Die Augen soll ich auch beobachten, ob er sie öffnet, das hat er beim TA gar nicht gemacht. Tagsüber soll ich ihn in die Sonne stellen und über Nacht in die Garage, damit es nicht so kalt für ihn ist. Wenn er gut frisst, brauch ich ihn nicht zu wiegen meinte der TA. Nun bekommt er zum Winterfreifutter noch Katzennaßfutter.

Als ich ihn am Nachmittag öfters beobachtet habe, lag er total langgestreckt in der Box und hat die Hinterbeine von sich weg gestreckt. Später hatte er die Beine wieder angezogen. Gegen Abend hat er seinen Hintern ein bisschen angezogen, aber richtig eingerollt zum Schlafen hat er sich nicht.

Nun ist meine Frage, soll ich ihm noch Spezialfutter holen oder reicht das Katzenfutter und das Wasser aus?
Ist es richtig, ihn am Tag in die Sonne zu stellen?

Gibt es hier im Großraum Regensburg eine Igelnotstelle?

Liebe Grüße
Christiane
»herbi1« hat folgende Bilder angehängt:
  • igel_IMG_5771.jpg
  • igel_IMG_5773.jpg

2

Sonntag, 25. September 2011, 09:19

Liebe Christiane, das Wichtigste bei Igeln, die von Fliegen umschwärmt werden und unangenehm riechen ist es, sie auf Fliegeneier und evtl. schon vorhandene Maden zu untersuchen. Die erledigen ihr Werk in relativ kurzer Zeit und besiedeln Wunden, setzen sich in Ohren, Augen und After. Die geschlossenen Augen sind ein Zeichen von elendem Zustand, Austrocknung und manchmal befinden sich auch schon unter den geschlossenen Lidern kleine Maden. Hat Dein Tierarzt den Igel daraufhin untersucht? Dein Igel, ich gehen davon aus, daß es sich nicht um ein Jungtier aus diesem Jahr handelt, muß in Räumlichkeiten gebracht werden und darf tagsüber auf keinen Fall in der Sonne liegen. Es ist für den Igel eine unnatürliche Situation, er ist ein nachtaktives Tier. Wenn der Igel sich kalt anfühlt, kannst Du ihm als kreislaufunterstützende Maßnahme eine Pet-Flasche mit warmem Wasser in den Karton legen. Außerdem füttere ihn besser mit Katzenfeuchtfutter für Katzenkinder oder versuche es mit einem Rührei ohne Salz und Fett. Dein Igel braucht professionelle Hilfe. Wenn ich um Regensburg etwas herausfinden kann, werde ich es Dir mitteilen. Bis dahin liebe Grüße und viel Erfolg!! M. Thomas aus Wuppertal
Netzwerk Igel e. V.

3

Sonntag, 25. September 2011, 18:22

Hallo Thomas,

vielen Dank für deine Antwort. Es tut mir leid, dass ich mich erst jetzt melde.

Der Kleine hat die Nacht gut überstanden, allerdings hat er auch Schnupfen und das hört sich komisch an, kein so richtiges Niesen. Heute vormittag hat er sich zum Schlafen auch etwas zusammen gerollt. Später haben wir die Box etwas gereinigt und danach etwas mehr Laub und Gras rein und auch Heu, da liegt er jetzt etwas darunter und so kann ich nicht sehen, ob er sich nun wieder gerollt hat oder nicht.
Das linke Auge war am Nachmittag, als er fraß offen und sah gut aus, allerdings gefällt mir das rechte Auge nicht, es sieht um das Auge etwas weiß aus und er hat es nicht geöffnet. Ich habe ihm das Baytril über das Katzenfutter, was er auch gefuttert hat. Getrunken hat er auch, da war ich dann sehr erleichtert.
Vom Zustand gefiel er mir heute aber schon besser als gestern.

Wir haben ihn vormittags draußen im Schatten gehabt, aber als es wärmer wurde, kam er wieder in die offene und etwas kühlere Garage.

Der TA konnte das Auge nicht richtig untersuchen, da er sich immer zusammen gerollt hat. So hat er nur die Lösung über das Auge laufen lassen.

Soll ich ihm das Rührei roh geben? Oder darf es gekocht ohne Fett, Salz und Pfeffer sein?

Danke und liebe Grüße
Christiane

4

Montag, 26. September 2011, 10:02

Hallo,

unser Findling hat etwas rohes Rührei gefuttert und auch einen Teil vom Katzenfutter. Wir konnten sein linkes Auge sehen, das hatte er beim Fressen teilweise offen und es sah gut aus. Das rechte Auge machte er gar nicht auf.

Heute habe ich Kinderkatzenfutter geholt und das hat er jetzt in der Box.

Nun schläft er und er hat sich etwas in das Heu eingegraben. Gestern Abend als ich nochmal nach ihm schaute, hat er sich auch stärker zum Schlafen eingerollt. Jetzt liegt er nicht mehr ganz so gerollt in der Box. Ich meine auch, dass er ruhiger atmet.

Liebe Grüße
Christiane

5

Montag, 26. September 2011, 11:58

Hallo,

das Rührei bitte nicht roh füttern.

Zur Ernährung von Igeln finden Sie hier noch viele Informationen: http://www.pro-igel.de/igel_gefunden/ernaehrung.html

Wenn der Igel das rechte Auge nicht aufmacht muss das Tier auf jeden Fall diesbezüglich behandelt werden. Frau Thomas hat Ihnen wie sie mir sagte eine private Nachricht mit Kontaktdaten für Igelstationen in Ihrer Gegend geschickt. Bitte nehmen Sie damit Kontakt auf oder gehen Sie nocheinmal mit dem Igel zum Tierarzt.

Gruß

Kalle

6

Montag, 26. September 2011, 12:40

Hallo Kalle,

vielen Dank für die Info. Ich habe das Rührei soeben entfernt, vorhin hat er davon aber noch gefressen.

Das AB bekommt er weiterhin von mir.

Bisher konnte ich keinen der Kontakte erreichen. Ich schicke Ihnen dazu noch eine PN.

Liebe Grüße
Christiane

Zurzeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen