You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Igel-Hilfe Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

1

Wednesday, October 28th 2015, 8:35am

Jacutin nach Behandlung entfernen?

Hallo zusammen,

ich bin Neuling in der Igelbetreuung. Habe am Montag ein 340g schweres Igelmädchen gefunden, welches über eine Stunde regungslos am Waldrand verharrte. Ich habe sie mit nach Hause genommen und füttere sie mit der empfohlenen Mischung aus Katzennassfutter, dem ich abwechselnd Haferflocken oder Igeltrockenfutter beimische. Sie frisst bislang (toi, toi, toi) gut! Hat allerdings etwas Durchfall bekommen. Den Kot werde ich sammeln und tierärztlich untersuchen lassen. Medikamente werde ich entsprechend der hier und von Experten ausgesprochenen Warnungen nicht ohne Hinterfragen und Überprüfen verabreichen.

Jetzt zu meiner eigentlichen Frage. Der Igel ist stark verfloht, ich habe Jacutin Spray besorgt, allerdings sollte dieses Spray nach Anwendung ja wieder entfernt werden laut Hersteller. Wie sieht das in der Praxis aus? Denn Baden ist ja immer Stress und birgt außerdem die Gefahr, dass das Mittel tlw. über das Mäulchen aufgenommen werden könnte.

Mit besten Grüßen,
Katja

2

Wednesday, October 28th 2015, 1:04pm

Hallo Katja

Nein, Jacutin pedicul Spray muß nicht wieder rausgebadet werden.

Bezüglich des Durchfalles beim Igel - bitte nehmen Sie das ernst. Wie sieht der Durchfall aus? ist Grün dabei? Dann müssen Sie schnell ein Antibiotikum vom Tierarzt bekommen - keine Entwurmung bis dahin

Außer:

Holen Sie auf jeden Fall aus der Apotheke das frei verkäufliche Mittel gegen Bandwürmer des Hundes - Droncit

Der Igel sollte unbedingt 1/4 _Tabl in wenigen Tropfen Wasser gelöst ins Mäulchen bekommen.

Warum?

Früher war der sehr gefährliche Darmsaugwurm regional vertreten.

Inzwischen hat er sich flächenbrandmäßig ausgebreitet u. rafft viele Igel dahin, Er ist im Dünndarm ggf in der Galle zu finden, er macht Durchfälle , die Igel werden sehr schnell schlapp u. häufig wird der Bauch kühl, sie fressen noch, nehmen aber nicht zu. Es geht ganz schnell bergab.

Wildtiere lassen sich ja ohnehin erst finden (tagaktive Igel, die sonst nur dämmerungs-u. nachtaktiv sind) wenn die Erkrankung schon weit fortgeschritten ist.

Die allgemeine Ansicht -Igel sind zu klein um diese Jahreszeit ist so gut wie noch kein Aufnahmegrund, denn wir haben Wurfzeit bis in den Sept. hinein u. die Jungigel sind völlig o.K. wenn sie jetzt so ein Gewicht haben. Bei guten Voraussetzungen können sie ihr Winterschlafgewicht noch erreichen.

Wenn allerdings ein Igel am Tag gefunden wird, dann ist immer Alarmstufe ROT , egal wie schwer er ist,

Das Gewicht ist nur ein winziger Baustein der Mauer von Symptomen, die den hilfsbedürftigen Igel anzeigen.

Lesen Sie mal unter www.pro-igel.de oder besorgen Sie sich das Buch von Monika Neumeier, erschienen im Kosmos Verlag

Igel im Garten

(Der Titel ist irreführend, das Buch (Preis 7.99 Euro ) ist voll wichtiger und interessanter Hintergrundinformationen)

Viel Glück mit Ihrem Schützling

Karin Oehl

3

Wednesday, October 28th 2015, 2:12pm

Vielen Dank für die wertvollen Hinweise! Der Kot hat bis auf eine Ausnahme (etwas heller) durchgängig eine dunkelbraune Farbe ist aber zu dünn (nicht flüssig). Mir gefällt allerdings auch seine Atmung nicht. Sie ist deutlich zu schnell. Über das Thema Lungenwürmer und Co. bin ich bereits gestolpert. Ich mache mir allerdings Gedanken bzgl. der Kompetenz der hier ansässigen Tierärzte. Auf meine Nachfrage am Tag des Fundes, wie ich mit dem offensichtlich kranken Igel zu verfahren habe, verwies mich eine Praxis (es gibt hier natürlich weitere) direkt an ein Tierheim - die Kollegen dort konnten mir natürlich nicht weiter helfen.
Eine Liste mit geeigneten Tierärzten gibt es wahrscheinlich nicht?

4

Wednesday, October 28th 2015, 4:32pm

Hallo von Bödefeld

Nein, eine Liste von Tierärzten gibt es aus datenschutzgründen von uns nicht.

Die schnelle Atmung ist normal bes. bei Aufregung , der Igel ist immerhin ein Wildtier u. wird er in die Hand genommen, bedeutet es für ihn Stress u. nicht das Gleiche wie für einen Hund Streicheleinheiten.

Igel sind nicht oder kaum Thema tierärztlicher Ausbildung, es sind ja auch keine kooperativen Patienten u. sie bringen mehr Flöhe als Mäuse (Geld) in die Praxen. In diesem Forum schrieb ich schon viel dazu.

Dennoch - es ist an Ihnen sich gut zu informieren, ggf das Buch -Igel in der Tierarztpraxis zur Hand zu nehmen u . dem Arzt zu sagen, was Sie wollen u.was nicht. Sie sind beim Tierarzt mit ihrem Tier Kunde.

Übrigens- auch wenn viele Tierärzte für die Igelbehandlung keine Gebühren nehmen - als Finder sind Sie gebührenpflichtig, Und wenn ich zahle, kann ich auch vernünftige Arbeit erwarten. Wichtig ist, freundlich u. stark aufzutreten u. nicht besserwisserisch u. schon gar nicht so, daß Sie vor Respekt vor dem Weißkittel einfach alles als Dummchen hinnehmen - darum - Information ist alles. Das ist manchmal schwer, aber da müssen wir alle durch.

Übrigens -Tierheime sind auf Haustiere spezialisiert u. haben kein ausgebildetes Personal für Wildtiere. Die Beratung dort - darauf kann man pfeifen in der Regel -Ausnahmen gibt es natürlich

Lesen Sie sich zunächst ein unter www.pro-igel.de u. ggf lassen Sie sich das Buch von Pro Igel e.V. schicken.

sollte inzwischen der Igel Sorgen machen -dann bitten Sie den Tierarzt um Antibiotikabehandlung u. ggf ein Aufbaumittel aber bestehen Sie darauf, daß er nicht entwurmt u. die Flöhe erledigen Sie mit Jacutin Pedicul Spray aus der Apotheke bitte selbst. (Nicht erschrecken -ist ein Läusemittel für Menschen, aber für Igel verträglich u. sehr wirksam.) Freiverkäuflich in Apotheken.

Mit freundlichem Gruß

Karin Oehl