You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Igel-Hilfe Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

1

Sunday, September 11th 2011, 2:20pm

Igel gefunden.. aber keine Ahnung was zu tun ist

Hallo.
Ich hab einige ganz wichtige Fragen.
Ich haben einen Igel gefunden. Er ist humpelnd und langsam über die Straße gelaufen.
Zunächst bin ich gleich zum Tierarzt. Der hat Flöhe und Co. entfernt. Er meinte das sein Bein gequetscht worden sein muss.
Eventuell in Auto drüber oder so. X(
So, dann hab ich Antibiotika mitbekommen. Kriegt er jetzt zwei Tage Abends in sein Essen. Also er ist jetzt schon seit Freitag bei uns.

So jetzt mal ein paar Fragen.
Warum liegt er nur rum?
(Ich weiß das sie das tagsüber machen aber er macht es auch abends)
Er hat eine sehr feuchte Nase wo gelegentlich Blasen heraus kommen. Hat er Schnupfen?
Manchmal hört es sich so an als würde er Niesen. Er mach dann immer so ein Schnaufgeräusch.
Er hat immer so Phasen da ist er voll neugierig und dann plötzlich liegt er einfach nur wieder da. Ist das normal.
Er atmet seit heute sehr hektisch.


Er wiegt 657g und ist ein ausgewachsenes Tier.
Geistig eigentlich gut fit nur Körperlich nicht.
Wenn man ihn, z.B. zum wiegen hochnimmt, funktioniert der Einrollreflex gut.

Ist er krank?
Hat er Überlebenschancen?

Bitte antwortet schnell und sagt bescheid falls ich was wichtiges vergessen hab.

Gusti

This post has been edited 1 times, last edit by "Gusti" (Sep 11th 2011, 2:32pm)


2

Sunday, September 11th 2011, 4:56pm

Hallo Gusti

1. was Ihr Tierarzt gemacht hat, war schon mal gut.

2. die feuchte Nase ist normal beim Igel, oft tropft sie,

3. Das Verhalten des Igels zeigt, daß er Schmerzen hat, auch die zeitweise hektische Atmung deutet auf Schmerzen hin.

Es wäre wünschenswert, wenn Ihr Tierarzt den Igel kurz narkotisieren und röntgen würde.(so teuer ist das gar nicht ) Dann sollte er ein Schmerzmittel bekommen.

Frißt Ihr Fundigel? Was geben Sie ihm?

Bitte lassen Sie ihn am Tag auch schlafen und schaun Sie nicht so oft nach ihm, das alles ist Streß für das Tier.

Bitte schaun Sie mal auf diese Seite - es ist zwar viel hilft aber vielleicht Ihrem Tierarzt auch weiter:


http://www.pro-igel.de/merkblaetter/publpdfs/tierarzt.pdf

Alles Gute für Sie und den armen Kerl.

Wenn es weitere Fragen gibt, helfe ich gern weiter

Viele gute und richtige Informationen finden Sie unter

www.Pro-Igel.de



Mit freundlichem Gruß

Karin Oehl


3

Sunday, September 11th 2011, 5:52pm

Ok. Dann gehe ich morgen gleich zum Tierarzt.
Er bekommt zur Zeit Katzenfutter und eventuell auch Katzenfutter mit Rührei.
Am ersten Tag hat er alles aufgegessen (ca.80-100g) und am zweiten hat er zwar gegessen aber nur knapp die Hälfte von einer 150g Portion.
Er wiegt 657g ist das ok?

4

Monday, September 12th 2011, 7:20am

Liebe Gusti

Das Gewicht ist derzeit völlig unwichtig.

Der Igel sollte bis zu einem Gewicht von etwa 800 g pro Woche 50 g zunehmen. Dann stimmt die Nahrungszufuhr. Danach sollte er so gut wie nicht mehr zunehmen.

Katzenfutter ist o.K.Es ist schön eiweißreich, allerdings zu fettarm, darum immer einige Tröpfchen eines guten Pflanzenöls unterkneten und als Ballaststoff Kleie zugeben, weil sonst der Kot weich und sehr übelriechend werden kann. Auch sollten Sie die Sorten wechseln.

Gern wird auch gekochtes Hühnerfleisch genommen (Ohne Salz gekocht) Hälse und Flügel kann man sogar mit Knochen geben.

Ungesalzenes Rührei oder ein hartgekochtes Ei sind auch gute Nahrungsmittel für den Igel

Zum Fleisch kann man auch als Ballaststoff mal trockenes Igelfutter geben - bitte nicht das, wofür am meisten geworben wird und welches man überall bekommt. Es ist nicht sehr gut und wird auch schlecht akzeptiert.

Wichtig wäre wirklich, heute noch mal den Tierarzt zu konsultieren und ggf noch mal eine Antibiotikabehandllung durchführen zu lassen u. ggf. ein Schmerzmittel zu geben.

Alles Gute für Sie und den Igel

Mit freundlichem Gruß
Karin Oehl