You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Igel-Hilfe Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

1

Sunday, August 21st 2011, 1:05pm

Habe gerade 3 Igelbabys bei uns im Garten gefunden, von der Mutter keine Spur - was nun?

Hallo...

Meine Tochter hat gerade 3 Igelbabys (ca 175g ) im Garten unter einem ehemaligen Holzstapel (mein Mann hat letzte Woche das alte Holz gehackt) gefunden. Die mutter ist nicht zu finden, die Kleinen sind auf die warmen Steinfliesen in die Sonne gekabbelt. Ist das normal, dass die Mutter tagsüber nicht zu finden ist?

Gruß Pema36

2

Sunday, August 21st 2011, 1:23pm

Hallo Pema 36

Sie sollten die Tierchen schnellstens reinnehmen, ihnen ein warmes Tuch geben und ggf. etwas warmen Fencheltee mit Pipette oder Spritze und dann schnell die nächstgelegene Igelstation kontaktieren

Es ist wohl so, daß die Mutter ihre Kleinen aufgegeben hat.

Ich bemühe mich, Ihnen eine private Nachricht zu schreiben u. Ihnen zu Ihrem Wohnort die nächstgelegenen fachlich qualifizierten Helfer zu nennen

Mit freundlichem Gruß

Karin Oehl

3

Sunday, August 21st 2011, 1:34pm

Danke für die schnelle Antwort.
Im Moment scheint bei uns die Sonne und es sind fast 30 Grad draußen... der Boden ist schön warm. Ich nehme sie aber nachher rein. Das mit dem Fencheltee werde ich machen. Die Kleinen wiegen zwischen 158 und 174 Gramm sind also laut Tabelle ca 4 Wochen alt.
Gruß Pema

4

Sunday, August 21st 2011, 1:42pm

Dann können sie ihnen schon etwas Kinderkatzenfutter anbieten und sie selbst fressen lassen.

Das Katzenfutter aber bitte zerkleinern, einige Tropfen eines guten Pflanzenöls beimischen und wenige Haferflocken als Ballaststoff

Bitte die Tiere sofort reinholen und nicht abwarten, bis sie sich auf Nimmerwiedersehen verziehen.
Dazu sind die Tiere so offen vielen Gefahren durch andere Tiere ausgesetzt.
Das wäre ihr Todesurteil, denn ganz ohne Hilfe geht es in dem Alter noch nicht.

Bitte setzen Sie die Tiere in eine große mit Zeitung ausgelegte Kiste und geben sie ihnen ein mit geknüllter Haushaltsrolle gefülltes Schlafhäuschen z. B: aus einem Schuhkarton.

Mit freundlichem Gruß

Karin Oehl