You are not logged in.

1

Thursday, August 27th 2015, 11:11pm

Igelmann alt oder krank?

Hallo!

Ich ziehe die Igel irgendwie magisch an 8|

Am Freitag ließen wir einen Igelmann in die Freiheit zurück, den ich zwei Wochen vorher mit üblen Verletzungen zwischen Nase und Stirn mittags an unserem Teich gefunden hatte, er war in der Igelstation und sein dick vereiterter Stirnbereich wurde dort versorgt. Ich habe ihn mit seinem Schlafhaus in unseren Garten geschützt aufgestellt, er hatte im Auto schon Randale gemacht und ist im Garten dann direkt verschwunden.

Zwei Tage später, Sonntag, wollte ich das Kartonhaus wegräumen, weil er nicht mehr zurückkam und das von uns bereitgestellte Futter nicht angerührt wurde. Ich hob das Haus hoch und ... es war schwer. Ich schaute rein und es war ein Igel drin 8| Aber nicht "mein" Freitagsigel, den hatten wir markiert, außerdem hätte ich ihn an seiner Nase sofort erkannt.

Nun gut, ich hab Futter hingestellt und der neue Igel hat sich bedient. Seitdem wohnt er dort, kommt abends gegen 22 Uhr pünktlich raus und futtert, was das Zeug hält. Gerade eben habe ich mich mit Taschenlampe bewaffnet und habe auf ihn gewartet.

Er sieht irgendwie alt-gräulich aus, Augen sind normal, Kopfform, Beine, Stacheln, alles gut, recht großes Tier. Er ist nicht sonderlich schnell, nun gut. Was mich aber echt störte war sein Penis, denn ich hab keine Ahnung, ob das normal ist. Ich hab schon viele Igelmänner gehabt aber so hab ich das noch nicht gesehen. Sein Penis war dauernd ausgefahren und schleimte weiß fädrig, sah aus, als wenn er kurz nach einer Art Samenerguss war, das trat er sich auf ungefähr einem Laufmeter ab. Sein Penis blieb auch nach dem Koten da, wo er vorher auch war, wurde also nicht eingezogen, sondern hing einfach schlaff gerade runter bis kurz überm Boden. Ist das normal? Kot ist normal, nur hat er echt Probleme gehabt beim Koten, es dauerte unendlich lange und er hat das Hinterteil wahnsinnig weit aus dem Stachelkleid ausgefahren, sah alles sehr angestrengt aus. (edit: Okay, ich hab grad bei Youtube gesucht und auch so ein ausgefahrenes Koten gesehen, das hab ich bei meinen mittlerweile 15 Überwinterungsigeln so noch nicht gesehen ... man lernt ja nie aus :whistling: )

Eigentlich sah es aus, als wenn ich da ein ganz altes Tier habe. Vielleicht ist das beides aber auch ein Zeichen, dass es ihm nicht gut geht? Ich mag ihn nur ungern einsammeln, wenn es nicht wirklich nötig ist. Soll ich die nächsten Tage nochmal weiter beobachten und mal gucken, wie er sich so gibt? Oder sind das deutliche Zeichen für irgendwas, das so nicht akzeptabel ist?

Danke für ihre Hilfe!

Gruß,
marielaurin




Noch kurz zu Flohra, zu ihr hatte ich im März hier eine Frage gestellt: Flohra hat sich super erholt und ist im Mai mit einem Igelmann in einen riesengroßen und toll bewachsenen Garten gezogen, um dort unter Aufsicht ihre Freiheit zu genießen :)

This post has been edited 1 times, last edit by "marielaurin" (Aug 27th 2015, 11:24pm)


2

Friday, August 28th 2015, 7:44am

hallo Marielaurin

Es kann durchaus sein, daß es ein Altigel ist, dennoch macht mir Sorgen, daß der Penis nicht eingezogen wird u. so stark absondert.
Das zieht Fliegen an u. ggf werden bald Maden dran sein u. das kann das Ende bedeuten.

Es wäre sinnvoll, den alten Igel erst mal aufzunehmen, ihn in einem Chinosol Bad zu desinfizieren (Chinosol Tabl. gibt es rezeptfrei in der Apotheke - bitte nach Anweisung auflösen u. den Igelmann ein Weilchen darin baden)

Bitte achten Sie darauf, daß der Igel zugfrei trocknen kann - mehrfach Tücher wechseln. KEIN FÖN !!!!!
Also bitte alles nicht draußen , sondern im Haus erledigen.

Normal hält ein Igelmann seinen Penis eingefahren u. nutzt ihn nur zur Fortpflanzung u. dann ist das Ding wieder dort, wohin es gehört.
So ein Zustand ist bedenklich.

Ggf. ist eine Narkose- Untersuchung /Röntgen beim Tierarzt erforderlich - ggf Antibiose oder wenn es ganz schlimm ist, auch Euthanasie, daß sich das Tier nicht bis zum Ende quälen muss
Es sind auch beim Igel Tumore im Bauch oder im Bereich der Geschlechtsorgane möglich, ebenso schlimme Entzündungen
da sollte man Klarheit schaffen.
Viel Glück
Mit freundlichem Gruß
Karin Oehl

This post has been edited 2 times, last edit by "Karin Oehl - Pro Igel e.V." (Aug 28th 2015, 12:24pm)


1 user apart from you is browsing this thread:

1 guests

Similar threads