You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Igel-Hilfe Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

1

Friday, August 7th 2015, 9:13am

Igel hat Igelkuppel nicht verlassen

Hallo

Gestern am frühen Morgen konnte ich beobachten, wie ein Igel einen Grossteil der Bodendeckerpflanzen unter meinem Holunderstrauch geplündert und die Blätter in die Igelkuppel geschleppt hat. :rolleyes: Dort hat er das reichlich vorhandene Stroh mit den Blättern ergänzt und den Eingang zur Kuppel verschlossen. Nun habe ich heute früh festgestellt, dass alles unverändert ist (ein besonders markant verbauter Pflanzenteil liegt noch haargenau gleich vor dem Eingang wie gestern früh schon).
Nun bin ich etwas verunsichert: Ist es normal, dass ein Igel mal eine Nacht mit der Nahrungssuche "aussetzt" und einfach in seinem Nest bleibt? Oder braucht "unser" Igel vielleicht Hilfe? Ich will ihn keinesfalls unnötig stören, möchte aber auch nicht versäumen ihm zu helfen, wenn er denn beispielsweise krank sein sollte. Allerdings hat er gestern Morgen einen sehr gesunden und aktiven Eindruck auf mich gemacht, als er meine Blümchen ins Nest verbaut hat... :)

Im Voraus herzlichen Dank für Ihre Antwort.

Liebe Grüsse,
Nadia

2

Friday, August 7th 2015, 12:28pm

Hallo Nadia,

Sie beschreiben das typische Verhalten einer Igelmama kurz vor der Geburt ihrer Babys - auf den letzten Drücker bauen, sich danach verbarrikadieren und den Nachwuchs zur Welt bringen. Eine Igelmutter kommt die ersten Nächte nicht aus ihrem Nest, weil sie sich zunächst ausschließlich um ihre Säuglinge kümmert.

Deshalb bitte ich Sie, keinesfalls das Nest zu öffnen bzw. einen großen Bogen um die Igelkuppel zu machen. Igelmütter können starke Stressreaktionen zeigen, wenn man sie und ihre Säuglinge stört, diese reichen von flüchten mit den Babys bis zum auffressen der Babys, vor lauter Panik.

Es wäre super, Sie würden in der Nähe der Igelkuppel Wasser bereitstellen und evtl. die Igelin zufüttern in Form von Katzentrockenfutter od. Katzennassfutter mit einem Schuss Speiseöl und einem Teelöffel Weizenkleie oder auch Rührei (ohne Gewürze). Igelmütter sind mit der Igelaufzucht sowieso schon sehr im Stress und müssen die Kleinen fast ständig säugen, so das wenig Zeit für die Nahrungssuche bleibt. Aber wie gesagt, kann sein, die Igelin erscheint die ersten zwei, drei Tage nicht.

Bitte plazieren Sie Futternapf und Trinkschale an einer geschützten Stelle und räumen sie den Futternapf morgens bitte ab, damit keine Fliegen ihre Eier auf der Rest-Nahrung legen können, damit sich keine Maden entwickeln. Am besten stellen Sie den Futternapf auf Zeitungspapier, was sie morgens regelmäßig entsorgen und erneuern. Das wäre toll.

Jedenfalls alles Gute und freuen Sie sich jetzt schon, wenn sie das erste Mal die Igelbabys herumtapern sehen, das ist schon ein schönes Erlebnis.

Bitte melden Sie sich immer gerne bei Fragen und an alle weiteren mitlesenden Igelfreunde - bitte stellen Sie Wasserschalen raus und erneuern regelmäßig das Wasser. Selbst wenn Sie nicht wissen, ob in Ihrem Garten Igel sind - Sie können ziemlich sicher sein, das das meistens der Fall ist, nur führen die Stachelgesellen ihr Leben in der Zeit, wo wir schlafen.

Wasser ist in jeder Jahreszeit lebenswichtig, vor allem wenn es heiß ist und auch im Frühjahr, wenn die Igel aus dem Winterschlaf erwachen, die benötigen dann vor allen Dingen erstmal Wasser. Es gibt immer weniger Wasserquellen und die Tiere verdursten reihenweise.

Ganz viele Grüße und viel Glück

Corinna

3

Friday, August 7th 2015, 2:32pm

Liebe Corinna

Herzlichen Dank für die prompte Antwort. Wie süss, Igelnachwuchs in unserem Garten! :love: Damit hätte ich jetzt wirklich nicht gerechnet und es freut mich wahnsinnig, dass sich Frau Igel diesen Platz für ihren Nachwuchs ausgelesen hat. Natürlich werde ich das Nest in Ruhe lassen und in der Nähe der Igelkuppel ist bei uns ohnehin nie wirklich "menschlicher" Betrieb, lediglich Kühe grasen auf der angrenzenden Weide und im Holunderbusch bekommen die Vögel ihr Sommerfutter. Aber das wird den Igel ja wohl kaum stören. :)

Eine Schale mit frischem Wasser steht rund ums Jahr in der Nähe der Igelkuppel auf dem Boden (eigentlich für die Vögel), daran mangelt es dem Igel also nicht. Gefüttert habe ich bisher noch nie, werde aber gleich heute Abend damit anfangen. Ich denke, ich werde aus einer Kartonschachtel eine Art Futterhäuschen mit kleinem Eingang basteln, so dass das Futter auch wirklich für den Igel liegenbleibt und sich nicht Nachbars Katzen über die Extraportion freuen... :D

Und in ein paar Wochen werde ich dann wohl abends mit der Kamera auf der Lauer liegen, um (hoffentlich) die Igelfamilie zu sehen. Vor einigen Wochen hat in der Igelkuppel schon mal für ein Weilchen ein Igel gewohnt, der dann aber weitergezogen ist. Ich habe ihn oft von einem Fenster aus beobachtet. Pünktlich wie ein Ührchen hat er sich Abend für Abend zwischen 21.30 und 21.45 Uhr auf den Weg gemacht. :)

Nochmals herzlichen Dank für Ihre Antwort - ich werde mich wieder melden, wenn weitere Fragen auftauchen.

Liebe Grüsse,
Nadia

4

Friday, August 7th 2015, 5:23pm

Hallo Nadia
Der Corinna bin ich so dankbar, daß sie so schnell u. toll auf Ihre Anfrage geantwortet hat.

Ich selbst bin derzeit mehr als 6 Std. täglich außer Haus , so daß ich nicht immer so direkt am Rechner sitzen kann.
Ja, freuen Sie sich auf die Kleinen, ich rechne auch damit, daß es so ist, wie Corinna schreibt.

Übrigens, in den 1. 3 Tagen fressen Igelinnen meist nicht u. koten auch nicht. Sie sind ausschließlich bei ihren Kindern
Dann säugen sie am Tag u. gehen in der Nacht selbst auf Futtersuche

Es dauert eine ganze Weile, bis die ganze Familie draußen zu bestaunen ist.

Hier habe ich heute zum ersten Mal ein Jungtier aus dem Nest beobachten können, wie es sich draußen orientiert
Die Kleinen sind etwa am 15. Juli geboren, kamen gleich nach der Geburt mit Mutter hier an - ein Hund hatte das Nest aus dem Versteck geholt.
(Mehr Glück als Verstand hatten die Igel u. ich mit ihnen)

toi toi toi.
bitte halten Sie uns auf den Laufenden, wie es dort bei Ihnen weiter geht.
Mit freundlichem Gruß
Karin Oehl

5

Saturday, August 8th 2015, 4:32pm

Liebe Karin

Vielen Dank für Ihre ergänzende Antwort. Auch ich bin sehr froh, dass Corinna mir so schnell Auskunft gegeben hat. Und ich bin so froh zu wissen, weshalb die Igelkuppel noch immer verschlossen ist. Ganz ehrlich: Hätte ich nicht die Infos von Ihnen beiden bekommen, dann hätte ich sicher heute nachgeschaut, was im Nest los ist... Aber so habe ich nun einfach heute früh das unberührte Futterschälchen weggestellt und bin jetzt schon gespannt, wie es morgen früh aussehen wird.

Selbstverständlich werde ich Sie auf dem Laufenden halten.

Und eine andere Frage habe ich noch: Vor einigen Tagen habe ich im Geräteschuppen einen Igel gefunden (einen wesentlich kleineren als der, der in der Igelkuppel verwchwunden ist), der zwischen meinem Pflanztisch und einem leeren Blumentopf geschlafen hat. Einfach so, nicht zusammengerollt und auf dem nackten Betonboden. Ich hab dann ein zurzeit nicht bewohntes Igelhaus geholt, im Schuppen aufgestellt und den Igel da hineingelegt (beim Anfassen hat er sich sofort zusammengerollt). Ist es normal, dass ein Igel einfach mal ohne Nest, nur versteckt hinter einem Blumentopf, den Tag verschläft? Hätte ich ihn auch einfach so liegenlassen können? Beim Anfassen hab ich noch geschaut, ob ich mit meinen Laienaugen irgendwas Auffälliges am Tier entdecke, aber da waren keinerlei Parasiten wie Zecken etc. Sollte man bei so einer Gelegenheit grundsätzlich das Gewicht des Tieres prüfen, oder empfiehlt sich das erst im Herbst, wenn es um die Winterschlaf-Vorbereitungen geht?

Liebe Grüsse,
Nadia

6

Sunday, August 9th 2015, 7:01am

Hallo Nadja

zu Ihrer Frage- ja , wenn ein Igel sich sicher fühlt -u. das hat das Tier offensichtlich getan, liegt auch ein Igel mal ganz entspannt auf der Seite oder auf dem Bauch.
Dennoch - so frei rum - dann dürfte es sich noch um ein unerfahrenes Tier handeln, normal vesteckt sich ein Igel zum Schlaf.

Wenn Sie sowas beobachten, ist es natürlich gut, Sie schaun sich auch die Figur an.
Ich nehme an, der Igel ist jetzt verschwunden. sollte er wieder auftauchen - Das Gewicht ist nur ein Kriterium, aber nicht das Wichtigste, um zu beurteilen, ob es ein gesundes oder krankes Tier ist.

Ist es tropfenförmig, also vorne spitz , hinten rund, hat es halbkugelförmige Knopfaugen u. eine feuchte, ruhig auch mal tropfende Nase, u. ist das Tier unverletzt, nicht mit Fliegeneiern, Maden oder außergewöhnlich vielen Zecken behaftet, sollte man von einem gesunden Tier ausgehen

Ist die Form walzenförmig u.dort wo der Halsansatz zu vermuten ist, eine Einbuchtung, die Augen nur schlitzförmig oder gar nicht geöffnet, rollt es sich nicht sofort zusammen, lieben die Stacheln an, dann ist die Not groß u. sofortige Hilfe nötig

Der Kot gesunder Igel sind feste Würstchen, vergleichbar mit Katzenkot
Ist der Kot grünschleimig, Durchfall , ggf mit Blutbeimengungen, dann ist Alarmstufe ROT
Solche Tiere brauchen sofortige richtige Hilfe

Also : Nicht das Gewicht ist entscheidend, immer bitte genau hinschaun.

Nach einer Geburt kommt eine Igelin oft mals 3 Tage nicht aus dem Nest, frißt nicht u. kotet auch nicht.
Also bitte Geduld - - -
L.G:Karin Oehl

7

Sunday, August 9th 2015, 8:31am

Guten Morgen Karin

Heute Morgen war das gestern aufgestellte Futter komplett weggefuttert und der Eingang zur Igelkuppel ist anders verbaut als die letzten Tage. Schön, wenn ich der frischgebackenen Igelmama mit Futter und Wasser ein bisschen helfen kann.
Dann war die Mama mal raus, sich lösen u. erstmals auch wieder futtern, denke ich.

Aber natürlich sind da gleich weitere Fragen (entschuldigen Sie, wenn ich Sie so "löchere")...
Wieviel Futter soll ich hinstellen? Da heute früh das Schälchen komplett leer war, wohl etwas mehr als gestern. ;) Wieviel futtert so ein Igel?

Wenn das Schälchen leer ist, ist es gut, die Igel sollen auch ihre natürliche Nahrung noch aufnehmen, nicht domestiziert werden durch übermäßige Fütterung von uns Menschen.
Was ist besser geeignet, Nass- oder Trockenfutter
?
abends spät Naßfutter mit einer kleinen Öl-Menge (gutes Pflanzenöl ist geeignet) u. ein wenig Kleie darunter gemischt. Morgens Reste wegräumen u. vor allem Futterplatz sauber halten, weil Igel sie oft verunreinigen.
Obwohl bei uns nicht wahnsinnig viel Verkehr herrscht (nachts so gut wie gar keiner) interessiert mich, ob ich bemerken würde, wenn die Igelmama nicht mehr zu ihren Jungen kommen würde. Auf was kann ich achten?Wenn kleine Igel unversorgt sind, verlassen sie das Nest u. rufen - das hört sich an wie Mäusfiepen oder wie Vogelgezwitscher. Ich hoffe, Sie müssen das nicht erleben.


Vielen Dank auch für Ihre ausführliche Antwort zum kleinen Igel. Bisher habe ich ihn nicht mehr gesehen, aber ich habe natürlich immer die Augen offen. Übrigens war es tatsächlich ein nicht sehr grosses Tier, vielleicht also wirklich jung und unerfahren. Das vermute ich mal. Die ersten Jungtiere sind ja längst im Absatzalter.


Da unser Garten noch relativ neu und noch ohne wahnsinnig viele Sträucher etc. ist (aber wir arbeiten daran!) überrascht es mich einigermassen, dass sich die Igel überhaupt bei uns aufhalten. Die Nachbargärten sind alle älter und schön zugewachsen. Ein Nachbar hat sogar einen riesigen Ast- und Laubhaufen aufgeschichtet, aber es hat sich nie ein Igel blicken lassen. Allerdings haben die meisten Nachbarn Hunde, die sich fast den ganzen Tag im Garten aufhalten. Stören sich die Igel daran? Mein Nachbar behauptet nein, ich bin da nicht so sicher...
Igel stören sich durchaus an Hunden, die gefährlich werden können -Katzen u. Igel dagegen tun sich so gut wie nichts, Katzen können nur Nestjungen Igeln gefährlich werden.

Einen schönen Sonntag und liebe Grüsse,Auch Ihnen einen angenehmen Sonntag
Nadia

This post has been edited 1 times, last edit by "Karin Oehl - Pro Igel e.V." (Aug 9th 2015, 8:49am)


8

Sunday, August 9th 2015, 8:44am

Liebe Nadja,
diesmal schreibe ich in Ihre Anfrage direkt hinein
Mit freundlichem Gruß
Karin Oehl

9

Monday, August 10th 2015, 6:54am

Guten Morgen Karin

Danke vielmals für Ihre hilfreichen Informationen.

Ja, das hoffe ich doch auch sehr, dass ich das Gefiepe verlassener Igelbabys nicht hören muss - aber es kann sicher nicht schaden zu wissen, auf was man achten muss bzw. wie sich Igelchen in Not bemerkbar machen würden.

Mein Freund und ich haben gestern aus einem alten Holzkistchen eine "Igelfutterstation" angefertigt, indem wir ein Türchen in Igelgrösse ausgesägt haben (die Kartonschachtel würde sich bei Regenwetter natürlich nicht bewähren und vermutlich wird die Igelmama ja nun auch ein Weilchen froh sein um das Futterangebot). Heute früh war das Tellerchen auf jeden Fall wieder leer. :)

Wenn Sie mögen, werde ich mich gelegentlich wieder melden und Sie über den Stand der Dinge informieren. Bis dahin wünsche ich Ihnen eine gute Zeit und schicke viele liebe Grüsse,
Nadia

10

Monday, August 10th 2015, 4:48pm

Hallo Nadia

Bitte nicht neugierig werden -es braucht seine Zeit, bis die Kleinen mit Mama das Nest verlassen, manchmal auch allein , wenn Mama schläft.
Was Sie machen, ist absolut richtig u. gut.

Ja , bitte erzählen Sie uns, wie sich alles weiter entwickelt u ich drücke die Daumen, daß die Mama es gut schafft, ihre Kleinen groß zu kriegen
Ich habe heute 4 Babys bekommen -eines starb sofort, Schaun wir mal, was die anderen machen

Hier ist derzeit der Teufel los

L.G:Karin Oehl

11

Thursday, August 13th 2015, 7:02am

Liebe Karin

Guten Morgen!

Zuerst hoffe ich sehr, dass es Ihren Baby-Igeln gut geht und alle noch leben. Ich kann mir vorstellen, dass sie mehr als genug zu tun haben.

Von hier gibt es eigentlich nichts Neues. Das Futterschälchen ist jeden Morgen komplett leer (sieht jeweils fast aus wie bereits abgewaschen! :D ), allerdings finde ich es schon ein bisschen seltsam, dass der Eingang zur Igelkuppel meiner Meinung nach seit gestern Abend unverändert aussieht (nicht wirklich gut verschlossen). Aber natürlich werde ich mich zurückhalten, meine Neugier zügeln und die Kuppel (hoffentlich immer noch samt Igel und Babys...) in Ruhe lassen.

Gerade eben, bevor ich ins Büro gefahren bin, habe ich im Geräteschuppen nachgeschaut (Sie erinnern sich an den kleinen Igel, den ich da mal schlafend auf dem Betonboden vorgefunden habe?). Und siehe da: Ich hab tatsächlich etwas rascheln gehört und genauer hingeschaut bzw. hingehört. Das Geräusch kam allerdings nicht aus dem extra aufgestellten Igelhäuschen sondern aus einer Kartonschachtel (die hab ich mal als "Provisorium" aufgestellt: Eine gewöhnliche Kartonschachtel, mit Stroh gefüllt, zugeklebt, in einer Ecke ein ca. 12 x 12 cm grosses Loch reingeschnitten, fertig). Eigentlich wollte ich die Schachtel ja wegräumen - eigentlich... Meine Frage: Was nun? Die Schachtel mal spätabends, wenn der Igel unterwegs ist, entsorgen und an die Stelle das Igelhäuschen setzen? Vermutlich hat sich aber der Igel ja aus einem bestimmten Grund gegen das gekauft Häuschen (das ich - nachdem ich einmal einen Igel darin habe schlafen sehen - vom Innenraum her eigentlich viel zu klein finde) und für die Schachtel entschieden... Was halten Sie von der Idee, wenn wir dem Igel ein Häuschen aus Holz bauen, das in etwa die Grösse der Kartonschachtel hat? Oder können wir ganz einfach und bequem die Schachtel dort belassen? Sie steht ja geschützt im Geräteschuppen, dort kommt kein Regen, keine Feuchtigkeit hin.

Liebe Grüsse und einen schönen Tag,
Nadia

12

Thursday, August 13th 2015, 4:50pm

Liebe Nadia
Bitte rühren Sie das Kartonhäuschen auch nicht an - nicht, wenn Sie etwas hören oder gehört haben.
Natürlich können auch Mäuse geraschelt haben - aber da in Ihrem Bereich Igel leben - bitte in Ruhe beobachten u. derzeit absolut nichts verändern
Wenn sich eine Igelmutter gestört fühlt, kann es vorkommen, daß sie mit ihren Babys in ein Ersatznest umzieht.(Das ist manchmal nicht vom Vorteil!
Vielleicht hat sie es schon getan, darum auch ist der Eingang nicht so gut verschlossen? Wer weiß es - es wäre fatal, jetzt nachzuschaun.

Es kann ein anderer Igel dort seinen Schlafplatz haben - also bitte aus der Ferne gern beobachten, nur in keiner Weise eingreifen .
Sie meinen es gut -aber Igel haben ihre eigene Vorstellung von Behausung. Die fertig gekauften Igelburgen oder Igelhäuser werden nur zu oft zugunsten von in unseren Augen nicht so guten Provisorien verschmäht.

Igel habe so ihre eigenen Vorstelllungen von gemütlich u. Ordnung
Wenn Igel Ihr Igelhaus gut finden, werden sie von allein einziehen.

Bitte bitte Geduld u. in Ruhe den Dingen ihren Lauf lassen - unterstützen mit Futter u. Trinkwasser ist in einiger Entfernung gut -bes. in der Hitze u. wenn vermutlich Junge da sind - aber nichts verändern auch nicht in guter Absicht.
L.G.Karin Oehl

13

Friday, August 14th 2015, 9:49am

Guten Morgen Frau Oehl

Gut, dann bleibt die Kartonschachtel da stehen - und die Vorlieben der Igelchen bezüglich Behausung muss man ja nicht zwingend verstehen... Hauptsache, sie fühlen sich wohl, egal ob in einer Kartonschachtel oder im Igelhäuschen. :)
Ich glaube übrigens eher nicht, dass es Mäuse sind, die in die Schachtel eingezogen sind: Im Geräteschuppen finden sich Kotwürstchen, die nach Igel ausschauen. Oder Marder, aber auf jeden Fall sicher etwas, das grösser als eine Maus ist.

Der Eingang bei der Igelkuppel hat gestern am frühen Abend anders ausgesehen ("verschlossener") als am Morgen, bevor ich zur Arbeit gefahren bin. Aber eben: Nachschauen werde ich so oder so nicht, ich gehe mal zuversichtlich davon aus, dass alles seinen positiven Lauf nehmen wird.

Gefuttert wird auf jeden Fall fleissig, das Schälchen war auch heute Morgen wieder blitzeblank leergeputzt.

Ich werde Sie wieder informieren, was sich so tut bei uns.

Ein schönes Wochenende und herzliche Grüsse,
Nadia

14

Friday, August 14th 2015, 10:16am

Oh, und gerade habe ich noch an die kleinen Igelchen gedacht, die zu Ihnen gebracht worden sind (und von denen eines leider verstorben ist), liebe Karin. Ich hoffe, denen geht es gut!

Nochmals viele Grüsse,
Nadia

15

Friday, August 14th 2015, 3:19pm

danke Nadia - -
den drei verbliebenen kleinen Igelchen geht es gut, sie nehmen gut zu . Und auch der nächste Dreierwurf gedeiht. Da ich am Tag in der Reha bin u. nicht füttern kann, habe ich diese Würfe an tolle Igelfrauen in Pflege gegeben - eine davon ist Corinna, die hier auch im Forum schreibt.
Und von dort kam die Rückmeldung -es geht bisher alles gut.

Die ersten Jungtiere sind in Freiheit.

So oft habe ich mir vorzustellen versucht, wie es bei Ihnen weiter geht.
Bei mir war mal eine Hausgeburt u. die Mutter hat ein Junges einfach aus dem Nest geworfen - Ich legte es wieder rein - die Mutter warf es mehrfach wieder raus .
Sie hat längst gespürt, daß dieses Igelchen nicht überleben würde - alle Bemühungen waren vergeblich.

Ich denke mal, wenn bei Ihnen alles o.K. ist, kein Junges rausgeworfen wurde, dann sollte alles in Ordnung sein.

L.G: Karin Oehl

16

Monday, August 17th 2015, 8:12pm

Liebe Karin

Hoffentlich sind Sie und all Ihre Igelchen wohlauf!

Von hier gibt es bezüglich Igel nichts Neues: Futterschälchen jeden Morgen blitzeblank, Kartonschschtel scheint bewohnt, Igelkuppeleingang mal sperrangelweit offen, mal etwas besser verschlossen.

Vorhin habe ich gerade mit einem Landwirt gesprochen, der eine Weide oberhalb unseres Grundstücks pachtet. Er hat mit erzählt, dass er daran arbeitet, aus dem Stück Land eine "Ökoweide" zu machen. Vor einigen Wochen hat er angefangen Asthaufen aufzubauen, es liegt der eine oder andere tote Baum auf dem Land (und natürlich stehen auch noch lebende rum! ;) ), dann wird da noch Holunder, Weiss- und Schwarzdorn gepflanzt, ein Insektenhotel wird aufgestellt etc. Wer weiss, vielleicht dienen diese Massnahmen dazu, dass es bei uns bald noch mehr Igel gibt? Das wäre natürlich richig toll! :)


Einen schönen Abend und liebe Grüsse,
Nadia

17

Tuesday, August 18th 2015, 6:16am

Hallo Nadia

Das sind ja mal tolle Aussichten für Igel, Insekten u. Co, was da entstehen soll.

Bin mal gespannt, was Sie bald zu berichten haben, denn langsam müßte sich die kleine Gesellschaft, so es sie denn gibt, ja mal zeigen - hoffentlich nur in der Dämmerung
L.G:Karin Oehl

18

Monday, August 31st 2015, 9:47am

Liebe Karin

Bei uns hat die Neugier gesiegt... Da wir "unseren" Igel nie gesehen haben, das Futternäpfchen aber jeden Morgen blitzeblank saubergefuttert war und ganz offensichtlich jemand in der Kartonschachtel und zweitweise auch in der Igelkuppel geschlafen hat, haben wir uns eine Wildkamera gekauft. So können wir den Igel beobachten, ohne ihn stören zu müssen. :)
Jungtiere sind offenbar leider doch keine da, aber so oder so: Wir freuen uns über unseren stacheligen Gast.

Ich hoffe, dass es Ihnen und Ihren Tieren gut geht und schicke viele liebe Grüsse,
Nadia
Nadia has attached the following images:
  • 1134.JPG
  • 1253.JPG
  • 1194.jpg

19

Monday, August 31st 2015, 10:04am

Hallo Nadia

Schade, daß es sich nicht bewahrheitet hat, daß eine Igelin dort Junge bekommen hat - es hat sich ganz so angehört
Aber danke für die schönen Bilde -ja so kann man seine Neugier befriedigen u. sich freuen u. gleichzeitig sind die Tiere ungestört
Danke, daß Sie uns an Ihrem schönen Erlebnis teilhaben lassen

L.G.Karin Oehl