Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Igel-Hilfe Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 7. Januar 2015, 21:20

Desinfektionsmittel

Liebe Frau Oehl,

wir wollten uns eigentlich das Neopredisan 135-1 besorgen, aber uns gefällt das Sicherheitsdatenblatt im Punkt 8.3 und 15.1/15.2 nicht. Leider bin ich zudem noch Allergiker. Das Produkt beinhaltet außerdem bis zu 30 % Phenolderivate, also halogene Verbindungen. Auf behandelten Flächen verbleiben Phenolrückstände. Unsere Igelschlafhäuser sind aus Kunststoff (Polypropylen) mit blauen Deckeln und überall mit Luftlöchern versehen und somit recht gut zu reinigen. Die Auslaufboxen sind ebenfalls aus Kunststoff. Gibt es eine Alternative die Sie uns nennen können?

Vielen Dank und viele Grüße an Sie,

Fina

2

Donnerstag, 8. Januar 2015, 08:41

Hallo Fina
Wenn nicht wirklich große Infektionsgefahr durch z. B. Salmonellen oder Giardien besteht, dann sollten Sie ein Desinfektionsmittel wählen, das weniger problematisch ist.
Der Apotheker kann Ihnen da div. Mittel empfehlen.
Wichtig ist, die Konzentration u. Einwirkzeit zu beachten.

L.G:Karin Oeh, die mit anderen Mitteln durchaus gut zurecht kommt.

3

Donnerstag, 8. Januar 2015, 13:45

Desinfektionsmittel

Liebe Frau Oehl,

danke für Ihre Antwort. Den Apotheker haben wir schon gefragt, er kann nicht sagen ob bestimmte Mittel auch bei Kleintierhaltung zu gebrauchen sind. Wir haben das Sterillium in Benutzung, welches auch in Krankenhäuser etc. eingesetzt wird, mit diesem habe ich keine Probleme, nur niemand kann uns sagen ob dies auch für Igelboxen geeignet ist geschweige den Einwirkzeit etc. Sie schreiben "mit anderen Mitteln", also haben Sie mehrere? Können Sie uns Ihre 2. Variante nennen?

Vielen Dank!

Gruß

Fina

4

Donnerstag, 8. Januar 2015, 14:41

Liebe Fina

Das ist ein Händdesinfektionsmittel
GGF kann der Tierarzt dazui was sagen
Vernünftige normale Flächendesinfektion ist ja abgeschlossen, wenn ein Kleintier wieder in das Gehege gesetzt wird
Ich habe damit keine Probleme u. wenn Sie Probleme haben mit Allergien kann ich nur dringend raten, mit Gummihandschuhen zu arbeiten
L.G:Karin Oehl

5

Donnerstag, 8. Januar 2015, 21:09

Desinfektionsmittel

Liebe Frau Oehl,

danke, wir fragen dann mal den TA.

LG Fina

6

Samstag, 10. Januar 2015, 07:55

richtig Fina - denken Sie aber auch daran, über Ihre Allergie zu reden

Normal ist es so, daß man desinfiziert, dann ausreichend abwartet, bis alles trocken ist u. keine Düfte mehr aufsteigen, dann sollte es auch für empfindliche Igel o.k. sein
Ich mache es immer so, daß ich einen Igel in ein frisches Gehege setze, dann habe ich ausreichend Einwirkzeit u. auch Zeit danach, daß sich das Mittel abbaut.
und - nicht vergessen - immer mit Handschuhen arbeiten.
Bei Tierärzten muß ja auch regelmäßig desinfiziert werden.
Ich bekomme häufig mal Mittel mal so mitgebracht --es sind immer andere u. ich habe noch mit keinem Probleme gehabt auf die beschriebene Art.
Darum empfehle ich auch kein bestimmtes Mittel.
Bisher haben sich alle als wirkungsvoll u. nicht belastend erwiesen - also keine Keimverschleppung usw.

Mit freundlichem Gruß
Karin Oehl

7

Sonntag, 11. Januar 2015, 22:59

Desinfektionsmittel

Hallo Frau Oehl,

danke für Ihre Nachricht. Ok, ich verstehe Sie. Mit dem Hautkontakt ist es nicht ganz so schlimm wie mit dem Einatmen, bei gewissen Dämpfen aber wird mir sehr übel. Deshalb dachte ich u.a. auch an die kleinen Stachelfreunde mit deren kleinen Körper ob die Dämpfe da auch solche Symptome verursachen könnten. Wenn Sie den Igel in ein frisches Gehege setzen, ist es dann im gleichen Raum? Vielleicht können wir die Boxen auch draußen einsprühen, dann verbleiben die Dämpfe nicht im Haus. Ich frage dann den TA diese Woche nach etwas geeignetem. Die Hauptsache das entsprechende Mittel hilft auch gegen Kokzidien.

Liebe Grüße

Fina

8

Montag, 12. Januar 2015, 07:08

Hallo Fina
bedingt durch meine räumliche Enge muß es in dem gleichen Raum geschehen. Aber ich sprühe die Mittel auch nicht, ich mache eine Lösung u. wasche damit die Gehege aus.
Wenn die Lösung richtig prozentual hergrichtet ist, riecht man es zwar, aber nicht so schlimm. Wenn die Einwirkzeit vorbei ist, spüle ich die Kisten aus lasse sie gut trocknen u. sezte erst dann einen neuen Igel da rein.

Die Belastung durch Sprühmittel tue ich den Tieren hier in der drangvollen Engen nicht an u meinen empfindlichen Schleimhäuten der Atemwege auch nicht.

Mit freundlichem Gruß
Karin Oehl

9

Montag, 12. Januar 2015, 21:13

Desinfektionsmittel

Prima Frau Oehl, vielen Dank. Wir werden es ebenfalls so machen. Bin morgen beim TA.

Viele Grüße an Sie,

Fina